Challengers gewinnen das 20. Zürcher Frühlingsturnier



Im ersten reinen Stadtzürcher Finale am Zürcher Frühlingsturnier holten sich die Zürich Challengers dank eines knappen 3-2 Erfolgs über die Zürich Barracudas ihren insgesamt vierten Triumph nach 1998, 2000 und 2011.

Während die Barracudas alle ihre Vorrundenspiele im Baseballstadion Heerenschürli gewinnen konnten – am Sonntagmorgen besiegten sie auch den deutschen Vertreter Herrenberg Wanderers mit 5-3 – und bereits am Samstagabend als erster Finalist feststanden, mussten die Challengers bis zuletzt um den Finaleinzug bangen. Zwar gingen sie am Sonntagmittag in der entscheidenden Partie gegen die Dominican Allstars mit einem 3-2 Vorsprung ins letzte Inning, doch die Lateinamerikaner drehten mit zwei Runs unter dem Jubel ihrer zahlreichen Anhängerschaft das Score um, was ihnen die Finalteilnahme gesichert hätte. Die Challengers vermochten sich aber ihrerseits mit einem Run ins Extra-Inning zu retten, in welchem ihnen mit einem Out bei bases loaded der Walk-off Win gelang.

Auch das Finale war ein Kampf auf Messers Schneide. Die Challengers eröffneten das Score im ersten Inning, die Barracudas jedoch antworteten mit zwei Runs. Doch das Team von Playing Coach Robert Sedin riss die Führung im dritten Abschnitt wieder an sich und verteidigte diese bis am Schluss. Die Zürcher Baseballer scheinen für die am 22. April startende Saison bereit zu sein.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.