Challengers gewinnen Nightgame gegen Bern

Nach zwei knappen Niederlagen vor Wochenfrist in Bern gelang den Challengers am Samstagabend im Baseballstadion Heerenschürli die Revanche. Der Weg zum 10-7 Sieg glich jedoch einer Achterbahn.

Wie schon im Hinspiel in Bern legte die junge Equipe der Bern Cardinals erneut ein Zeugnis ihrer Leistungsfähigkeit ab. Eine gut organisierte Defense und eine erstaunlich kraftvolle Offense machten den Challengers das Leben bis zum Schluss äusserst schwer, erst der fünfte Führungswechsel brachte die Entscheidung. Die Berner legten mit einem 2-0 schon mal gut los. Tobias Sigrist brachte seine Farben mit einem 2-Run-Single aber zum 3-2 zurück ins Spiel. Im fünften Durchgang kam dann aber das schwarze Inning des Heimteams. Nicht weniger als fünf Errors produzierte die Defense, der Vorsprung war damit natürlich dahin. Die Challengers schafften im sechsten Inning die erneute Wende. Scheinbar unbeeindruckt rissen die jungen Berner die Führung aber erneut an sich. Es war dies aber nicht der letzte Führungswechsel. Noch einmal hatten die Challengers eine Antwort parat und beendeten die weitgehend hochklassige Partie mit einem 10-7 Erfolg.

Damit bescherte das NLA-Team den Challengers einen perfekten Tag, denn sowohl die U15-Cadets als auch das NLB-Team gewannen ihre Spiele. Bemerkenswert auch der Auftritt von First Baseman Oliver Bernet. Er spielte sowohl im Doubleheader der NLB als auch im Nightgame der NLA und totalisierte an diesem Samstag insgesamt 26 Innings oder 9 Stunden und 5 Minuten Spielzeit.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.