Challengers Junioren schlecht belohnt

Am letzten Hallenturnier der Saison in Therwil zeigten die Challengers Junioren erneut eine gute Leistung. Allerdings schlug sich diese im Resultat nicht wirklich nieder.

Die U12-Juveniles starteten mit einem 4-0 gegen die Zürich Kobras in den Tag und liessen in einem engen Spiel einen 8-7 walk-off Win gegen die Therwil Flyers folgen, womit sie die Basler in dieser Hallensaison erstmals bezwingen konnten. Und auch gegen den deutschen Teilnehmer Neuenburg Atomics spielten die Challengers stark. Trotzdem ging die Partie mit 2-3 verloren. Weil die Flyers die Atomics bezwungen hatten, reichte es den Zürchern trotzdem nicht zum Sieg. Im letzten unbedeutenden Spiel gelangten somit vorwiegend jüngere Spieler zum Einsatz, die sich mit einem 3-7 gegen die Rümlang Kobras ebenfalls achtbar schlugen. In der Endabrechnung blieb den Challengers damit der 4. Rang, aber zumindest ein Sieg gegen den Turniergewinner.

Die U15-Cadets kamen etwas schwerer in die Gänge. Gegen die Rümlang Kobras gingen zu viele Bälle an die Hallendecke und so letztlich die Partie klar verloren. Auch gegen die Therwil Flyers sah es zunächst nicht gut aus, aber die Challengers holten einen 6-Run Rückstand noch auf und mit dem 7-7 immerhin einen Punkt. Im letzten Spiel gegen die Atomics gelang es den Zürchern erneut, einen Rückstand noch auszugleichen. Das 2-2 gegen die Süddeutschen war ein erneutes Ausrufezeichen, mit etwas mehr Wettkampfglück wäre sogar der Sieg möglich gewesen. So blieb auch den Cadets trotz guter Performance am Ende doch nur der 4. Rang.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.