Challengers mit zwei Pflichtsiegen

Die Challengers mussten am Sonntag nach dem EM Qualifier Turnier in Belgrad in Wil gegen die Devils antreten. Das Gastspiel beim Tabellenletzten endete mit zwei Pflichtsiegen für die Zürcher.

Die Challengers waren gewarnt, hatten die Devils doch ihr letztes Spiel gegen die Sissach Frogs gewinnen können. Und das Team von Headcoach Robert Sedin liess nichts anbrennen. Mit zwei konzentrierten und konsequenten Vorstellungen erzielten sie mit einem 21-6 in der ersten Partie und einem 19-1 im zweiten Spiel zwei ungefährdete Erfolge. In Spiel 1 erwischten die Devils zunächst den besseren Start mit vier Runs im ersten Inning. Ab dem vierten Inning übernahmen dann aber die Challengers das Zepter, indem sie gleich auf 13-4 davonziehen konnten. Leonel Sosa Marte steuerte drei RBI’s zum Sieg bei, während Thomas Burger vier Runs erzielte und Robert Sedin, Gabriel Holguin und Francisco Colindres überquerten die Homeplate je drei Mal.

In Spiel zwei gelangten die Challengers als erstes Team aufs Scoreboard, als sie im dritten Inning drei Runs nach Hause brachten. Die Entscheidung fiel im fünften Durchgang, in welchem den Zürchern gleich acht Runs gelangen. Oldie Juan Francisco Robles pitchte ein complete Game und gab lediglich einen unearned Run und sechs Hits ab und verbuchte vier Strikeouts. In der Offensive steuerten Säntis Zeller und Robert Sedin je drei Hits bei und Sedin, Vladimir Mordan de la Rosa und Gabriel Holguin erzielten je drei RBI’s.

Damit verbleiben die Challengers auf Rang drei, da auch die Zürich Barracudas ihre beiden Partien gegen die Sissach Frogs gewinnen konnten. Am kommenden Samstag empfangen die Challengers den amtierenden Meister und Tabellenführer Therwil Flyers im Heerenschürli.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.