Challengers’ Challenge

swt_marke_rgb_def 2015-08-05-20-16-16



Dass Sport letztlich nur eine Nebensache ist, zeigten die Challengers am 5. August 2015. Das Nightgame im Baseballstadion Heerenschürli zwischen den Challengers und den Barracudas stand unter dem Patronat von Swisstransplant und war unserer Spielerin Sandrine Montandon gewidmet, die auch den First Pitch warf. Die Organisation Swisstransplant nutzte den Event, um dem Thema Organspende eine Plattform zu geben. Das Ziel von Swisstransplant ist, dass über das Thema Organspende diskutiert wird und das Thema nicht totgeschwiegen wird. Anlässe wie dieses Nightgame können dabei helfen.

Hintergrund

Dass sich der Challengers Baseball & Softball Club mit dem Thema Organspende auseinandersetzt und Organspende zum Diskussionsthema macht, hat einen ganz einfachen Grund. Sandrine Montandon, die seit 2004 bei den Challengers Softball spielt, hatte 2011 eine Lungentransplantation. Sie kann mit ihrer neuen Lunge wieder spielen und ihr Leben geniessen – wie sechs andere Leute, die Organe von demselben Spender erhielten. Die Challengers machten 2015 zusammen mit Swisstransplant nicht nur etwas für Sandrine, sondern generell viel zum Thema Organspende in der Schweiz. Das Projekt nennt sich Challenger’s Challenge. Was ist die Herausforderung? Sprich darüber! Nimm die Herausforderung an und sprich über Organspende.

Entscheide dich (ob ja oder nein) und sprich darüber

Die Schweiz ist im Vergleich zu Europa auf den letzten Plätzen, was den Anteil der Bevölkerung betrifft, die Organspender sind. 2015 waren fast 1400 Personen auf der Warteliste, aber pro Jahr erhalten nur 34% davon eine Transplantation. Weshalb darüber sprechen? Es ist immer die Familie, die im Ernstfall die Entscheidung treffen muss. Aber für die Angehörigen ist es in der Zeit von grosser Trauer sehr schwierig, die richtige Entscheidung zu treffen, wenn vorher noch nie über Organspende gesprochen wurde. Dabei ist der Weg ganz einfach: triff eine Entscheidung für dich (sei es ja, nein, oder nur gewisse Organe), fülle den Organspendeausweis mit deiner Entscheidung aus UND sprich mit deiner Familie darüber. So weiss jeder, was du willst und du weisst, was deine Familie möchte. Und der Familie wird ein schwieriger Entscheid in einer ohnehin nicht einfachen Situation abgenommen.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail