Challengers mit erstem Saisonsieg

Die Challengers erzielten bei ihrem Gastspiel in Sissach ihren ersten Saisonsieg. Die Bilanz fiel dennoch zwiespältig aus, denn Spiel 2 ging mit 7-8 verloren.
In der ersten Partie gab es über den Sieger bald schon keine Zweifel mehr. Schon der Start war optimal. Spielertrainer Robert Sedin gelang bereits im ersten Inning ein 2-Run Homerun. Die Challengers scorten weiter in jedem Inning und blieben auch in der Defensive fehlerlos. Entschieden wurde die Partie im vierten Inning, als die Zürcher mit sieben Runs auf 13-2 davonzogen. Am Ende stand es 18-2.
Der Japaner Tatsuhiko Watanabe, der sein Debüt für die Challengers gab, glänzte mit drei Hits. Luigi Cinardi gelangen ebenfalls drei Hits und James Sanders steuerte sechs RBI zum Sieg bei. Simon Steffen erzielte seinen ersten Win der Saison. Er gab zwei Runs und fünf Hits ab bei einem Walk und sieben Strikeouts.
Den Zürchern gelang es allerdings nicht den Schwung des Sieges ins zweite Spiel mitzunehmen. Die Frogs setzten sich letztlich mit 8-7 durch und sorgten für gemischte Gefühle bei den Challengers Spielern.

Weiterlesen » Challengers mit erstem Saisonsieg

NLB-Team gewinnt Season Opener mit Walk-off

Einen Tag nach dem Fanionteam eröffnete auch die zweite Equipe der Challengers ihre Saison im Heerenschürli. Gegen die Luzern Eagles gab es zwei Siege, einen davon höchst dramatisch.
Die Eagles sind nicht unbedingt der Lieblingsgegner der Challengers. In der Historie gab es schon die eine oder andere empfindliche Niederlage für die Zürcher. Ein Déja-vu schien sich abzuzeichnen. Schon im ersten Inning legten die Zentralschweizer mit zwei Runs vor und nach dem dritten Inning stand es bereits 0-3. Ein Inning später war das Defizit aber wettgemacht. Yusuke Azuma brachte seine Farben mit einem Bases loaded Walk aufs Scoreboard und Carlos Nepomuceno glich mit einem 2 Run-Single die Partie aus.
Die Eagles gingen im sechsten Abschnitt jedoch wieder mit 5-3 in Führung. Diese hatte auch im letzten Durchgang noch Bestand. Dort sorgten dann aber Oliver Bernet, Jose Candelario Bruno und Altmeister Juan Francisco Robles mit drei RBI-Singles für einen emotionalen Walk-off Sieg.
Um einiges nervenschonender verlief die zweite Partie des Tages. Diese dominierten die Challengers, die mit einem 14-1 Erfolg ihrem neuen Coach Will Figueroas einen perfekten Einstand bescherten.

Weiterlesen » NLB-Team gewinnt Season Opener mit Walk-off

Fehlstart für die Challengers

Die Challengers erwartete eine schwere Aufgabe am Opening Day im Zürcher Heerenschürli. Gegen den Titelhalter Therwil setzte es zwei Niederlagen ab. Zumindest im ersten Spiel hielten die Zürcher lange mit.
Zu Gast war der amtierende Schweizermeister Therwil Flyers, der vor Wochenfrist seine ersten beiden Siegen in überzeugender Art und Weise einfahren konnte. Die Challengers vermochten die Anfangsphase ausgeglichen zu gestalten. Säntis Zeller sorgte für den ersten Run der Saison mit einem Bases loaded Walk zum 1-1. Im fünften Inning rissen die Zürcher mit vier Runs die Führung an sich. Gabriel Holguin mit einem 2-Run Single, Patrick Maier mit einem RBI-Single und James Sanders mit einem RBI-Groundout stellten das Score auf 6-3. Die Führung hatte jedoch nicht lange Bestand. Fünf Hits, zwei Walks und einen Error nutzten die Baselbieter, um das Spiel mit sechs Runs zu drehen. Altmeister Stefan Koller liess darauf nichts mehr anbrennen und brachte den 9-6 Sieg für seine Farben ins Trockene.
Auf Seiten der Challengers verzeichneten Tobias Siegrist und Luigi Cinardi je zwei Hits, Gabriel Holguin erzielte zwei RBI und Stefan Haltmeier gab bei seinem ersten Start für die Zürcher drei Runs, davon nur einer earned, vier Hits und fünf Walks bei einem Strikeout ab.
Die zweite Partie wurde eine sichere Beute des Meisters. Die Flyers scorten vom zweiten bis fünften Inning in jedem Spielabschnitt und konnten in der ersten Spielhälfte auf 7-1 davonziehen. Die Challengers sahen gegen den Flyers Pitcher Taka Oshima kein Land und mussten sich letztlich mit 2-8 klar geschlagen geben.
In einer Woche bietet sich den Zürchern die Chance für die ersten Erfolge in der Saison 2018. Am 22. April geht es für die Challengers gegen die Sissach Frogs.

Weiterlesen » Fehlstart für die Challengers

Cadets bleiben sich treu

Die U15-Cadets der Challengers beenden auch ihren zweiten Spieltag mit einer Punkteteilung. In Embrach setzte es je einen Sieg und eine Niederlage ab. Das Startspiel gegen die Gastgeber der Black Hawks im Zürcher Unterland wurde mit 17-4 eine sichere Beute der Challengers. Sie scorten regelmässig, wenn auch das eine oder andere Mal mit der unfreiwilligen Unterstützung des Gegners, und blieben in der Defensive solid.
Ein weit grösserer Brocken wartete in der zweiten Partie auf die Challengers. Die Rümlang Kobras gewannen schon am Opening Day die Direktbegegnung mit 7-2 klar. Und auch im zweiten Vergleich blieb der Klassenunterschied bestehen. Die Challengers erhielten Anschauungsunterricht von den in allen Belangen einfach eine Spur besseren Kobras, die sich letztlich mit 13-4 durchsetzten.

Weiterlesen » Cadets bleiben sich treu

Juveniles gewinnen Friendly Games

Die U12-Juveniles bestritten am Sonntag zwei Friendly Games gegen die Zürich Kobras und die SG Embrach/Lions/Devils. Das Team von Headcoach Adrian Kämpfer gestaltete beide Partien siegreich. Gegen die Equipe vom Friesenberg, die Zürich Kobras, gab es einen 14-10 Sieg, gegen die Spielgemeinschaft aus Embrach, Zürich und Wil resultierte ein 19-2. Am kommenden Sonntag gibt es in Rümlang zwei weitere Testspiele mit den beiden Equipen der Kobras. Die Challengers laufen um 12.00 und 14.00 Uhr in Rümlang Rümelbach auf.

Weiterlesen » Juveniles gewinnen Friendly Games

Dominican All Stars gewinnen 21. Zürcher Frühlingsturnier

Die Dominican All Stars gewinnen das 21. Zürcher Frühlingsturnier. Im Final bezwingen sie die Zürich Barracudas mit 9-3. Die Challengers belegen hinter den Padres Rang 4.

Die Dominican All Stars sicherten sich den Turniersieg beim traditionellen Frühlingsturnier zur Eröffnung der Saison auf dem Heerenschürli mit einem 9-3 Erfolg gegen die Barracudas. Während die Lateinamerikaner konstant Runs scorten, gelangen den Zürchern ihre Runs erst gegen Ende des Spiels, den Rückstand vermochten sie aber nicht mehr umzubiegen. Schon in der Vorrunde bezwangen die Dominikaner die Barracudas, damals mit 5-4. Die Zürcher sicherten sich den Finalplatz mit einem deutlichen 9-2 Erfolg gegen die Padres am Sonntagmorgen.
Die Titelverteidigung war für die Challengers schon nach dem ersten Spieltag nicht mehr möglich. Sie gerieten sowohl gegen die Zürich Barracudas als auch gegen die Padres schon im ersten Inning in Rückstand und vermochten diesen nicht mehr zu korrigieren. Erst im dritten Spiel am Sonntag konnten sie gegen die bereits als Finalteilnehmer feststehenden Dominican All Stars mit 8-5 einen Sieg feiern.
Für die Dominikaner war es nach 2014 und 2016 der dritte Erfolg am Zürcher Frühlingsturnier. Rekordsieger mit sechs Erfolgen sind noch immer de Tübingen Hawks. Die Barracudas und die Challengers gewannen ihr Heimturnier bislang je viermal.

Weiterlesen » Dominican All Stars gewinnen 21. Zürcher Frühlingsturnier

Dominican All Stars gewinnen 21. Zürcher Frühlingsturnier

Die Dominican All Stars gewinnen das 21. Zürcher Frühlingsturnier. Im Final bezwingen sie die Zürich Barracudas mit 9-3. Die Challengers belegen hinter den Padres Rang 4.
Die Titelverteidigung beim traditionellen Frühlingsturnier zur Eröffnung der Saison auf dem Heerenschürli war für die Challengers schon nach dem ersten Spieltag nicht mehr möglich. Die Challengers gerieten sowohl gegen die Zürich Barracudas als auch gegen die Padres schon im ersten Inning in Rückstand und vermochten diesen nicht mehr zu korrigieren. Erst im dritten Spiel am Sonntag konnten sie gegen die bereits als Finalteilnehmer feststehenden Dominican All Stars mit 8-5 einen Sieg feiern.
Die Dominican All Stars sicherten sich den Turniersieg mit einem 9-3 Erfolg gegen die Barracudas. Während die Lateinamerikaner konstant Runs scorten, gelangen den Zürchern ihre Runs erst gegen Ende des Spiels, den Rückstand vermochten sie aber nicht mehr umzubiegen.
Für die Dominikaner war es nach 2014 und 2016 der dritte Erfolg am Zürcher Frühlingsturnier. Rekordsieger mit sechs Erfolgen sind noch immer de Tübingen Hawks. Die Challengers gewannen ihr Heimturnier bislang viermal, zuletzt 2017.

Weitere Informationen zum Turnier gibt es auf der Turnier Homepage

Weiterlesen » Dominican All Stars gewinnen 21. Zürcher Frühlingsturnier

Cadets beginnen Saison mit Split

Die U15-Cadets der Challengers fahren in der neuen Saison dort weiter, wo sie 2017 aufgehört hatten. Wie an allen Spieltagen in der Vorsaison erspielten sich die Zürcher auch am Opening Day 2018 einen Split.
Die erste Partie gegen den Gastgeber des Tagesturniers, die Rümlang Kobras, ging mit 2-7 an die Zürcher Unterländer. Spiel 2 gegen den Titelhalter Wil Devils wurde dann aber eine Beute der Challengers. Sie setzten sich mit 16-8 sicher durch.

Weiterlesen » Cadets beginnen Saison mit Split

Challengers Junioren schlecht belohnt

Am letzten Hallenturnier der Saison in Therwil zeigten die Challengers Junioren erneut eine gute Leistung. Allerdings schlug sich diese im Resultat nicht wirklich nieder.
Die U12-Juveniles starteten mit einem 4-0 gegen die Zürich Kobras in den Tag und liessen in einem engen Spiel einen 8-7 walk-off Win gegen die Therwil Flyers folgen, womit sie die Basler in dieser Hallensaison erstmals bezwingen konnten. Und auch gegen den deutschen Teilnehmer Neuenburg Atomics spielten die Challengers stark. Trotzdem ging die Partie mit 2-3 verloren. Weil die Flyers die Atomics bezwungen hatten, reichte es den Zürchern trotzdem nicht zum Sieg. Im letzten unbedeutenden Spiel gelangten somit vorwiegend jüngere Spieler zum Einsatz, die sich mit einem 3-7 gegen die Rümlang Kobras ebenfalls achtbar schlugen. In der Endabrechnung blieb den Challengers damit der 4. Rang, aber zumindest ein Sieg gegen den Turniergewinner.
Die U15-Cadets kamen etwas schwerer in die Gänge. Gegen die Rümlang Kobras gingen zu viele Bälle an die Hallendecke und so letztlich die Partie klar verloren. Auch gegen die Therwil Flyers sah es zunächst nicht gut aus, aber die Challengers holten einen 6-Run Rückstand noch auf und mit dem 7-7 immerhin einen Punkt. Im letzten Spiel gegen die Atomics gelang es den Zürchern erneut, einen Rückstand noch auszugleichen. Das 2-2 gegen die Süddeutschen war ein erneutes Ausrufezeichen, mit etwas mehr Wettkampfglück wäre sogar der Sieg möglich gewesen. So blieb auch den Cadets trotz guter Performance am Ende doch nur der 4. Rang.

Weiterlesen » Challengers Junioren schlecht belohnt

Challengers Junioren erst in Extra-Innings bezwungen

Die Ausgabe 2018 des Hallenturniers in Rümlang dürfte sich einen Platz in den Geschichtsbüchern gesichert haben. Nicht nur, weil sowohl die U12-Juveniles als auch die U15-Cadets der Challengers das Finale erreichten, sondern vor allem, weil gleich beide Endspiele erst in Extra-Innings entschieden wurden. Der kleine Wermutstropfen war, dass beide Entscheidungen zu Gunsten der Therwil Flyers ausfielen.
Die U12-Juveniles starteten mit zwei Siegen gegen die beiden Teams der Kobras ins Turnier, bezogen dann aber gegen die Flyers eine 1-4 Niederlage. Mit einem Sieg gegen die Wil Devils schafften sie dann jedoch den Sprung ins Finale. Hierbei spielte auch das Wettkampfglück in die Karten der Challengers. Bei einem three-way Tie um Rang 1 standen die Challengers um einen winzigen Run besser da als die Rümlang Kobras. Im Finalspiel gegen die Flyers zeigten die Spieler von Headcoach Adrian Kämpfer dann eine tolle Leistung. Die Challengers gingen gar mit 3-1 in Führung, die Flyers aber machten mächtig Druck und glichen noch zum 3-3 aus. Das Spiel ging in die Verlängerung und im zweiten Extra-Inning gelang den Flyers der Lucky Punch zum 3-4.
Dasselbe Duell gab es zum Auftakt ins U15 Turnier. Auch hier erspielten sich die Zürcher eine Führung, die bis über die Spielhälfte hielt. Letztlich behielten die Flyers aber die Oberhand trotz eines 3-Run Homeruns von Nick Siemers. Gegen die Kobras war die Situation umgekehrt. Die Challengers machten aus einem 0-3 ein 6-3 und sie siegten auch gegen die Devils unter anderem dank einem 2-Run Homerun von Bastian Kämpfer. So gab es im Finale ein Wiedersehen mit den Flyers. Dabei gelang den Challengers ein Blitzstart mit einer 4-0 Führung im ersten Inning. Die Baselbieter drehten das Score aber nochmals um, die Challengers erzwangen mit dem Ausgleich jedoch ein Extra-Inning. In diesem gingen sie gar mit 6-5 in Führung. Das letzte Ausrufezeichen setzten dann doch die Flyers, die einen Walk-off Sieg feierten. Aber auch die Challengers durften mit ihrem Auftritt zufrieden sein, dem besten in dieser Hallensaison.

Weiterlesen » Challengers Junioren erst in Extra-Innings bezwungen