Softballerinnen mit zwei Siegen am Opening Day



Die Challengers Softballerinnen dürfen auf einen gelungenen ersten Spieltag zurückblicken. Gegen die neu gegründete SG Cardinals/TruckStar feierten sie zwei Siege auf der Klopstockwiese.

Der Start verlief für die Zürcherinnen noch nicht nach Wunsch. Sie gaben im ersten Inning vier Runs ab und konnten erst im dritten Inning mit 9-6 ein kleines Polster erarbeiten. Dieses reichte dann allerdings, da sich die Defense massiv steigerte und in der Offensive regelmässig gepunktet werden konnte. Simona Cellar, die nach einjähriger Verletzungspause ins Team zurückkehrte, setzte mit einem Sacrifice Fly zum 13-6 den Schlusspunkt hinter die erste Partie.

Anouk Lkharrazi, Leandra Simitovic und Isabelle Tan gelangen je zwei Hits und Meret Roth steuerte zwei RBI’s zum Sieg bei. Opening Day Starter Anouk Lkharrazi gab in drei Innings sechs Runs, drei davon earned, sieben Hits und zwei Walks ab, während Leandra Simitovic mit zwei Shutout Innings den Win zugesprochen bekam. Ashling Castelli, Isabel Mullens und Alice Schadde gaben alle ihr Debut im Challengers Dress. Für die Challengers war es der erste siegreiche Season Opener seit 2012, als die Zürcherinnen die Luzern Eagles mit 7-0 besiegten.

Auch in der zweiten Partie des Tages eröffneten die Gäste der bernisch solothurnischen Spielgemeinschaft mit vier Runs im ersten Inning das Score. Im zweiten Inning gelang den Challengers mit acht Runs aber die Wende. Sie vergrösserten die Lücke weiter und feierten mit 16-6 nach vier Innings einen weiteren Win nach Mercy Rule.

Isabelle Tan und Simona Cellar glänzten mit je einem Triple, während Isabel Mullens und Sabina Sokolowski je drei Runs scorten. Leandra Simitovic feierte ihren 99. Win als Challengers Pitcherin. Sie warf 3.1 Innings, wobei sie zwei Runs und vier Hits bei einem Walk und vier Strikeouts abgab. Nächster Gegner für die Challengers ist die SG Panthers/Barracudas am 3. Juni auf der Klopstockwiese.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.