Zwei Niederlagen für das 1.Liga-Team



Am Sonntag startete auch die dritte Mannschaft der Challengers in die neue Saison. Sie tat dies mit zwei Niederlagen, wobei sie sich nach schwachem Start markant steigerte und beinahe einen Coup landen konnte.

In der ersten Partie des Tages standen die Challengers der SG Barracudas/Unicorns gegenüber. Leadoff Batter Andreas Rüdisühli eröffnete die Saison der Challengers mit einem Hit und scorte kurz darauf den ersten Run, doch die insgesamt zwei Runs im ersten Inning blieben für lange Zeit die einzige gute Nachricht. Nach zwei Spielabschnitten voller Fehler und einigen guten Hits des Gegners sahen sich die Challengers mit einem 2-18 Rückstand konfrontiert. Erst als Dominic Gisin auf dem Wurfhügel übernahm, konnte die Blutung etwas gestoppt werden, am Ende stand dennoch ein ernüchterndes 4-23 auf dem Scoreboard.

Wie verwandelt präsentierten sich die Challengers im zweiten Spiel gegen die dritte Mannschaft der Zürich Barracudas. Auf drei Runs des Gegners im ersten Schlagdurchgang antworteten die Weissen mit zwei Runs und im zweiten Inning stellten sie das Score sogar auf Gleichstand. Starting Pitcher Adrian Kämpfer und seine Defense zeigten eine solide Leistung. Und als den Challengers im vierten Durchgang fünf Runs gelangen, lagen sie mit 8-5 gar erstmals in Führung. Leider konnten sie diese aufgrund des einen oder anderen Fehlers zuviel nicht halten. Die Barracudas drehten das Spiel nochmals und brachten die Partie dank einer gegenüber der Spielmitte stark verbesserten Defensivleistung letztlich mit 12-9 über die Runden.

Die gute Leistung im zweiten Spiel können die Challengers mitnehmen. Die Reaktion auf das schwache Startspiel war jedenfalls ein gutes Zeichen, dass Teamgeist und -spirit intakt sind.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.