Challengers teilen Punkte mit Eagles

Das NLA-Team verpasste den Sprung auf einen Playoffplatz mit einem Split bei den Luzern Eagles. Im ersten Spiel des Tages lief für die Challengers alles nach Plan. Im Gegensatz zum Hinspiel in Zürich, konnte das Team von Spielertrainer Clayton Carson diesmal einen ungefährdeten Sieg feiern. Die Zürcher gewannen die Partie glatt mit 11-0. Spiel 2 war dann eine weit ausgeglichenere Angelegenheit, wobei den Challengers am Ende der Sieg noch entglitt. Die Eagles behielten in einem dramatischen Finish mit 8-5 die Oberhand. Dadurch bleiben die Challengers mit fünf Siegen aus zwölf Spielen im fünften Rang.

Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.