Letztes Quali-Heimspiel am Samstag

Zum Abschluss der Vorrunde empfangen die Challengers am Samstag, 15. August die Wil Pirates im Baseballstadion Heerenschürli. Für die Zürcher geht es im Hinblick auf die Playoffs darum, mit zwei Siegen noch etwas Selbstvertrauen zu tanken. Die Spiele beginnen um 11.00 und 14.00 Uhr.

Auch am Samstag stehen die U12-Juveniles im Einsatz. Sie treffen auf der Klopstockwiese auf die SG Embrach/Lions. Die Partie war ursprünglich in Embrach angesetzt, musste jedoch wegen einer Doppelbelegung im PZ Hard auf die Klopstockwiese verschoben werden. Spielbeginn ist um 10.00 und 12.00 Uhr.

Auch ihre letzten beiden Vorrundenspiele tragen die Softballerinnen aus. Nachdem sie am vergangenen Wochenende die Finalqualifikation bereits sicher gemacht haben, geht es im Duell mit dem Titelhalter und Tabellenführer Zürich Barracudas noch um den Qualifikationssieg und damit um den Heimvorteil in der Finalserie. Der zweite Gegner am Sonntag sind die Bern Cardinals. Die Partien in Rümlang Rümelbach beginnen um 12.30 und 15.00 Uhr.

Am Sonntag stehen auch die U15-Cadets noch im Einsatz. Die Challengers treffen in Wil auf die SG Pirates. Die Spiele im Lindenhof beginnen um 10.00 und 12.00 Uhr.

Weiterlesen » Letztes Quali-Heimspiel am Samstag

Derbysieg für die Challengers

Mit einem 9-4 Sieg vermeiden die Challengers den Season Sweep im Stadtderby gegen die Zürich Barracudas. Für einmal bringen die Challengers eine Führung ins Ziel, auch wenn der eine oder andere Umweg dabei war.

Die Partie sah eine rekordverdächtige Anzahl von zehn Pitchern, je fünf auf beiden Seiten. Diese gaben insgesamt 16 Walks ab, was sich für die Partie mitunter als entscheidend erwies. Denn die Challengers scorten nicht weniger als drei Runs mit Walks bei geladenen Bases. Es gelangen ihnen aber auch entscheidende Hits, wie der Solo Homerun von Ryan Byrne und der RBI-Single von Säntis Zeller bei zwei Outs im siebten Inning zum 5-2.

Hatten die Challengers in dieser Saison schon ungewohnt oft Führungen verspielt, brachten sie diesmal die Ernte ins Trockene. Aber auf geradem Weg ging es auch diesmal nicht. Die Barracudas luden im achten Inning die Bases und kamen nochmals auf 4-5 heran, bevor Closer Tobias Siegrist mit einem Flyout den Ausgleich abwenden konnte. In der zweiten Hälfte des achten Innings machten die Challengers dann aber alles klar. Ein RBI-Single von David Castillo, ein RBI-Groundout von Leonel Sosa Marte sowie RBI’s von Luigi Cinardi und Patrick Maier sorgten für das 9-4 und den ersten Derbysieg in der laufenden Saison.

Am Samstag bestreiten die Challengers zum Abschluss der Vorrunde noch einen Doubleheader gegen die Wil Pirates. Am 22. August soll es dann bereits mit den Playoffs losgehen. Den Halbfinalgegner der Challengers ermitteln die Zürich Barracudas, die Therwil Flyers und die Bern Cardinals am letzten Spieltag.

Weiterlesen » Derbysieg für die Challengers

NLB-Derby an die Barracudas

Im Stadtderby der beiden NLB-Equipen der Zürich Barracudas und der Zürich Challengers schwingen die Grün-Schwarzen oben aus. Dank fünf Runs im fünften Inning setze sich der Tabellenführer Barracudas mit 9-7 durch. Das Aufbäumen der Challengers kam zu spät.

Der Tabellenprimus startete einen Tick besser ins Spiel, was sich in Form von einer 2-0 Führung auf dem Scoreboard zeigte. Die Challengers landeten im dritten Inning aber nicht weniger als vier Hits und glichen so zum 2-2 aus. Im fünften Inning sorgten die Gäste dann jedoch für die Differenz. Aus fünf Hits machten sie fünf Runs, wobei der 2-Run Double von Yohandris Pedroso bei geladenen Bases den Challengers im übertragenen Sinne den Nackenschlag versetzte. Mit einem 3-9 Defizit ging das Team von Spielercoach Santo Figueroa ins letzte Inning. Und tatsächlich wurde es noch einmal spannend.

Die Challengers erzielten drei Hits, während die Barracudas Defensive etwas die Konzentration verlor. Plötzlich war das Score nur noch 7-9 und der tying Run stand an der Platte. Die Barracudas retteten sich aber gerade noch über die Ziellinie.

Kurt Kovac erzielte drei Hits, während Nick Siemers zwei Hits und drei Runs verbuchte. Santo Figueroa gab in fünf Innings fünf earned Runs und neun Hits ab bei sechs Strikeouts.

Weiterlesen » NLB-Derby an die Barracudas

Erstligisten starten erfolgreich

Während sich in den Nationalligen die Qualifikationsphasen langsam dem Ende zu neigen, stand für die dritte Mannschaft der Challengers am 8. August tatsächlich der Opening Day auf dem Programm.

Die Challengers bestritten diesen in Wittenbach, wo sie gegen die dritte Equipe der Zürich Barracudas und gegen die vierte Mannschaft der SG Pirates antraten. Und das zum grössten Teil aus jungen Spielern bestehende Challengers Team zeigte eine famose Vorstellung.

Im Startspiel gegen die Zürich Barracudas glänzte das Pitching der Challengers. Bastian Kämpfer, Miguel Labaut und Joseph Stotz liessen keine Hits zu und führten die Challengers zu einem 14-3 Sieg.

In der Partie gegen den Gastgeber SG Pirates gingen die Zürcher schon im ersten Inning 4-0 in Führung. Diese bauten sie nach drei Innings auf 10-2 aus, letztlich siegten sie 17-3. Diesmal holte sich Denyo Benz den Win, indem er in fünf Innings nur fünf Hits und zwei earned Runs abgab, während Bastian Kämpfer mit zwei Hits, vier RBI und drei Runs die Offensive anführte. Zwei RBI steuerten Julian Riegel mit einem 2-Run Double im ersten Inning und Florin Kämpfer bei, während Jacob Stotz und Denyo Benz je drei Runs scorten.

Weiterlesen » Erstligisten starten erfolgreich

Challengers stoppen Negativserie, Sweep in Luzern

Die Challengers mussten zuletzt fünf Niederlagen verdauen. Gegen das Tabellenschlusslicht Luzern Eagles durften sie endlich wieder einmal jubeln.

Gegen die Zentralschweizer schlugen sich die Zürcher den angesammelten Frust gewissermassen von der Seele. Die Challengers waren von Beginn weg heiss und brannten in der Offensive ein Feuerwerk ab. Das vorzeitige Ende beim Stande von 24-1 hatte an diesem heissen Samstag zudem den Vorteil, dass die Spieldauer dank der Mercy Rule verkürzt werden konnte. Säntis Zeller lenkte das Spiel schon im ersten Inning mit einem 3-Run Homerun in günstige Bahnen. Anschliessend schob David Castillo mit einem 2-Run Homer im vierten Durchgang und einem Grand Slam im fünften Inning zum 13-1 alle Zweifel bei Seite. Castillo beendete das Spiel mit vier Hits und sieben RBI, während Leonel Sosa Marte auch noch ein Homerun und fünf RBI gelangen. Stefan Haltmeier gab in sechs Innings nur zwei Hits und einen Run ab für den Win bei sechs Strikeouts und drei Walks.

In der zweiten Partie vermochten die Eagles etwas besser mitzuhalten. Dennoch setzten sich die Challengers mit 15-7 erneut durch. Damit festigen die Zürcher den vierten Rang in der Tabelle mit nunmehr acht Siegen aus 17 Partien. Dank den Niederlagen der Wil Pirates gegen die Zürich Barracudas am Sonntag, steht die Playoffqualifikation für die Challengers nun auch rechnerisch fest. Derweil machen die Bern Cardinals, die Therwil Flyers und die Zürich Barracudas den Qualifikationssieg untereinender aus.

Weiterlesen » Challengers stoppen Negativserie, Sweep in Luzern

Winning Streak hält, Softball-Team mit neuntem Sieg in Folge

Die Challengers haben trotz zwei Wochen Wettkampfpause nichts von ihrem Schwung verloren. Am Samstag schafften sie bei grosser Hitze im oberen Niederamt die Siege Nummer dreizehn und vierzehn und qualifizieren sich somit für das Finale.

Im ersten Spiel trafen die Challengers auf die Therwil Flyers. Diese hatten sie vor zwei Wochen zweimal besiegt und auch den dritten Vergleich in dieser Saison gestalteten die Zürcherinnen siegreich. Diesmal setzten sie sich mit 12-4 durch.

Gegen die auf diese Saison hin neu formierte Equipe des Gastgebers Dulliken TruckStar gab es in der zweiten Partie dieses Samstags mit 14-8 einen weiteren Erfolg. Es war dies der neunte Sieg in Folge und der vierzehnte der Saison.

Da am Sonntag dem Tabellenführer Zürich Barracudas gegen die drittplatzierten Wittenbach Panthers ein Sweep gelang, sind die Challengers erstmals seit 2010 wieder für das Final qualifiziert. Auch wenn sie ihre letzten beiden Vorrundenspiele noch verlieren sollten, können sie nicht mehr vom zweiten Platz verdrängt werden. Im Finale kommt es somit zu einem Zürcher Derby zwischen Titelhalter Barracudas und den Challengers.

Weiterlesen » Winning Streak hält, Softball-Team mit neuntem Sieg in Folge

Challengers im achten Inning abgefangen

Nach zuletzt vier knappen Niederlagen in Serie lagen die Challengers im Stadtderby gegen die Zürich Barracudas lange auf Siegeskurs. Am Ende jubelte allerdings wiederum der Gegner.

Der Start ins Stadtderby gelang den Hausherren. Carlos Nepomuceno scorte im ersten Inning den ersten Run. Dann gaben aber die Barracudas für eine Weile den Ton an. Sie erarbeiteten sich bis im vierten Inning eine 4-1 Führung. Wer glaubte, dass die Moral bei den Challengers aufgrund der Negativserie der letzten beiden Spieltage litt, sah sich getäuscht. James Sanders und Säntis Zeller brachten ihre Farben im fünften Inning mit dem 3-4 wieder auf Schlagdistanz und im sechsten Inning drehten erneut Zeller mit einem 2-Run Double, David Castillo mit einem spektakulären Steal auf Home und Luigi Cinardi mit einem RBI-Single die Partie zum 7-4.

Die Challengers hatten das Momentum auf ihrer Seite und steuerten geradewegs auf ihren ersten Erfolg nach vier sieglosen Partien zu. Doch dann kam das achte Inning. Nach einem Groundout erreichten nicht weniger als acht gegnerische Batter in Serie die Bases. Bevor der Sturm vorüber war, scorten die Barracudas mit fünf Hits, zwei Walks und zwei Hit-by-pitches acht Runs. Letztlich siegten sie 12-7.

Bitter für die Challengers, hätten sie doch jedes der letzten fünf Spiele gewinnen können. Doch der bereits sechste Blown Save, spricht nicht für die Konstanz der Equipe. Auch heute war vieles gut, was die Challengers zeigten, das Infield glänzte mit einer ganzen Reihe von Highlight Plays, doch sie vermochten das Niveau nicht über die gesamte Spieldauer hoch zu halten. Am 4. August kommt es im Baseballstadion Heerenschürli zur Revanche.

Weiterlesen » Challengers im achten Inning abgefangen

NLB-Team schlägt Embrach, verliert Sarmiento

Die Challengers besiegen in der eminent wichtigen Direktbegegnung den Tabellennachbar Embrach Mustangs, verlieren aber Teamstütze Adderly Sarmiento mit einer Verletzung. Spiel zwei fiel einem Wolkenbruch zum Opfer.

Die Partie gegen die Embrach Mustangs beging für die Challengers äusserst schlecht. Und das bezieht sich weniger auf die zwei Runs, welche die Zürcher Unterländer schon im ersten Inning vorlegten. Weit gravierender war, was in der zweiten Hälfte des ersten Innings passierte. Leadoff Batter Adderly Sarmiento knickte beim Versuch die zweite Base zu stehlen unglücklich mit dem linken Fuss um. Laut einer ersten Diagnose brach er sich den Knöchel und verletzte sich auch an den Bändern.

Beeindruckend aber wie die Mannschaft auf diesen Schock reagierte. Im zweiten Inning scorten sie mit sechs Hits nicht weniger als sieben Runs. Rückkehrer Freddy Bättig eröffnete den Reigen mit einem RBI-Single und Chris Palatinus, Nick Siemers und Kurt Kovac folgten alle ebenfalls mit RBI-Hits und Oliver Bernet und Alex Gordon sorgten schliesslich für das 7-2. Diesen Vorsprung gaben die Zürcher mit Pitcher Chris Palatinus nicht mehr Preis und ein letztes Aufbäumen der Mustangs erstickte Closer Nick Siemers mit den letzten beiden Outs zum 8-5 Sieg.

In Spiel zwei bewegten sich die beiden Teams im Kampf um Rang zwei auf Augenhöhe. Die Gäste aus dem Unterland führten am Anfang des vierten Innings mit 3-2, als ein veritabler Wolkenbruch das Geschehen jäh beendete. Binnen fünf Minuten stand das Feld unter Wasser, sodass an ein Weiterspielen nicht mehr zu denken war.

Weiterlesen » NLB-Team schlägt Embrach, verliert Sarmiento

Sweep der Challengers in Therwil, Softball-Team weiter stark

Das Softball-Team kommt auch in Therwil zu zwei sicheren Erfolgen. Damit nehmen die Challengers Kurs in Richtung Finalqualifikation.

Am Samstag spielten die Zürcherinnen ihre starke Form erneut aus. Sie besiegten die im Neuaufbau befindlichen Therwil Flyers klar mit 17-6 und 11-3 und holten sich die Siege Nummer elf und zwölf in dieser Saison bei lediglich zwei Niederlagen.

Weiterlesen » Sweep der Challengers in Therwil, Softball-Team weiter stark

Wettkampfglück nicht auf Seiten der Challengers

Den Challengers ist Fortuna derzeit nicht hold. Sie kassieren am Samstag in Therwil die dritte und vierte Walk-off Niederlage in Folge.

In Spiel 1 müssen sich die Zürcher an der eigenen Nase nehmen. Bis ins siebte Inning erarbeiteten sie sich eine scheinbar komfortable 7-1 Führung. Ein 2-Run Homerun von Ryan Byrne brachte die Zürcher im fünften Durchgang in Führung. Doch der Vorsprung schmolz wie der Schnee in der Frühlingssonne, sodass es mit dem Stand von 7-7 ins Tie-Break ging, in welchem die Flyers die Oberhand behielten und mit 8-7 siegten. Für die Zürcher steuerten Ryan Byrne einen Homerun und drei RBI sowie David Castillo drei Hits bei.

Die zweite Partie verlief zunächst ausgeglichen. Die Gäste führten gegen den Leader bis ins sechste Inning mit 2-1. Doch dann zogen die Flyers gleich auf 8-2 davon. An diesem einmal mehr verrückten Spieltag zwischen den beiden Erzrivalen war das aber noch nicht die Entscheidung. Die Challengers kamen durch einen 3-Run Homerun von David Castillo umgehend wieder auf 5-8 heran und glichen die Partie im neunten Inning mit einem RBI-Double erneut durch Castillo gar auf 8-8 aus. Das letzte Wort hatten aber dennoch die Flyers, die mit dem 9-8 in der unteren Hälfte des neunten Innings den Challengers die vierte Walk-off Niederlage in Serie beifügten.

Weiterlesen » Wettkampfglück nicht auf Seiten der Challengers