Spiel 1 im Softball-Halbfinal geht an die Challengers

Die Challengers setzen sich in Spiel 1 der best-of-three Halbfinalserie gegen die Zürich Barracudas mit 16-6 durch. Das Resultat täuscht jedoch über den Spielverlauf hinweg.
Den besseren Start erwischte nämlich das Heimteam, das nach drei Innings mit 2-0 in Führung lag und auch auf den Ausgleich der amtierenden Schweizermeisterinnen im vierten Inning eine Antwort wussten. Zwei Errors im selben Spielzug durch die Barracudas Defense brachte die erste Führung für die Challengers, welche von Mia Matas mit einem RBI-Single auf 5-3 ausgebaut wurde. Doch die Barracudas glichen die Partie mit zwei Runs in der zweiten Hälfte des fünften Innings erneut aus. Die Entscheidung fiel dann im sechsten Inning. Die Challengers erzielten wiederum mit gütiger Mithilfe der Gegnerinnen sechs Runs und fügten im letzten Durchgang nochmals fünf Runs hinzu für einen letztlich zu hohen 16-6 Sieg. Die Statistik wies nämlich am Schluss für beide Teams sieben Hits aus.
Auf Seiten der Challengers kam Marina Vaccaro Brüderli auf zwei Hits, während Carmen Lutz-Demetz, Isabelle Tan, Simone Zurschmitten und Anouk Lkharrazi alle zwei RBI sammelten. Spiel 2 und falls nötig 3 finden am Sonntag ab 11.00 Uhr auf der Klopstockwiese in Zürich-Enge statt.
Softball Playoff-Halbfinal Zürich Barracudas (3.) vs Zürich Challengers (2.), Stand 0-1 (best-of-three):

Samstag, 03. September, Rümlang Rümelbach, Game 1: Challengers vs. Barracudas 16-6
Sonntag, 04. September, 11.00 Uhr, Zürich Klopstockwiese, Game 2: Barracudas vs. Challengers
Sonntag, 04. September, 13.30 Uhr, Zürich Klopstockwiese, Game 3 (falls nötig): Barracudas vs. Challengers

Weiterlesen » Spiel 1 im Softball-Halbfinal geht an die Challengers

Neue Anspielzeiten für die Playoffspiele am Samstag

Am Wochenende fallen in den Playoffs die nächsten Entscheidungen. Für die NLA Mannschaft, das Softball Team und die U15 Cadets geht es um den Einzug in den Final. Zu beachten gilt es die geänderten Anspielzeiten für die Begegnungen am Samstag in Zürich, Rümlang und Hünenberg.
Die NLA-Equipe führt in ihrer best-of-five Halbfinalserie gegen die Zürich Barracudas nach zwei Partien mit 2-0 Siegen und benötigt noch einen Erfolg, um die Serie zu beenden. Auf einen famosen Series Opener am vergangenen Samstag folgte ein solider Auftritt der Challengers am Sonntag, der ihnen eine gute Ausgangslage verschafft. Derweil stehen die Barracudas mit dem Rücken zur Wand, was in Playoffserien bekanntermassen aber oftmals neue Kräfte freisetzt.
NLA Playoff-Halbfinal Zürich Barracudas (3.) vs Zürich Challengers (2.), Stand 0-2 (best-of-five):
Spielplan:

Samstag, 27. August, Zürich Heerenschürli, Game 1: Barracudas vs. Challengers 3-9
Sonntag, 28. August, Zürich Heerenschürli, Game 2: Challengers vs. Barracudas 7-4
Samstag, 03. September, 14.00 Uhr, Zürich Heerenschürli, Game 3: Barracudas vs. Challengers
Sonntag, 04. September, 14.00 Uhr, Zürich Heerenschürli, Game 4 (falls nötig): Challengers vs. Barracudas
Samstag, 10. September, 18.00 Uhr, Zürich Heerenschürli, Game 5 (falls nötig): Barracudas vs. Challengers

In der Softballmeisterschaft kommt es wie im Vorjahr im Halbfinal zum Zürcher Derby zwischen den Challengers und den Barracudas. In dieser Saison konnten die Blauen drei der vier Direktbegegnungen für sich entscheiden. Nachdem die Challengers zuletzt am Premiere Cup im italienischen Bollate gegen die besten Teams aus Europa die klaren Aussenseiterinnen waren, dürften sich im Halbfinale in der Favoritenrolle befinden.
Softball Playoff-Halbfinal Zürich Barracudas (3.) vs Zürich Challengers (2.), Stand 0-0 (best-of-three):
Facts & Figures:

Historie seit 2011: 29-11 Wins
Saison 2022: 1-3 Wins (2-9, 16-17, 11-13, 18-13)
Letzte Playoffserie: 0-2 (Halbfinal 2021)

Spielplan:

Samstag, 03. September, 10.30 Uhr, Rümlang Rümelbach, Game 1: Challengers vs. Barracudas
Sonntag, 04. September, 11.00 Uhr, Zürich Klopstockwiese, Game 2: Barracudas vs. Challengers
Sonntag, 04. September, 13.30 Uhr, Zürich Klopstockwiese, Game 3 (falls nötig): Barracudas vs. Challengers

Zu einem Decoder kommt es bei den U15-Cadets, nachdem sich die beiden ewigen Rivalen Challengers und Therwil Flyers am vergangenen Wochenende zwei äusserst ausgeglichene Duelle lieferten. Beide Teams konnten jeweils eine Partie mit einem winzigen Run Vorsprung für sich entscheiden. Im dritten Akt dieses Dramas ist auf jeden Fall für Spannung gesorgt.
U15 Playoff-Halbfinal Zürich Challengers (2.) vs. Therwil Flyers (1.), Stand 1-1 (best-of-three):
Spielplan:

Sonntag, 28. August, Therwil Känelmatt, Game 1: Challengers vs. Flyers 4-3
Sonntag, 28. August, Therwil Känelmatt, Game 2: Challengers vs. Flyers 2-3
Samstag, 03. September, 16.00 Uhr, Hünenberg Rony, Game 3: Flyers vs. Challengers

Weiterlesen » Neue Anspielzeiten für die Playoffspiele am Samstag

Überzeugender Playoffstart der Challengers

Die Challengers unterstreichen ihre Ambitionen mit einem überzeugenden Auftritt in Spiel 1 am Samstagabend. Mit einer soliden Darbietung am Sonntagnachmittag doppeln sie nach und führen in der best-of-five Halbfinalserie gegen die Zürich Barracudas nach dem ersten Wochenende mit 2-0 Siegen.
Der Vorrundenzweite blies gleich im ersten Schlagdurchgang zur Attacke. Ein Single von Ryan Byrne und ein Bunt Single von Robert Sedin gefolgt von einem Sacrifice Fly von Leonel Sosa Marte sorgten schon für den ersten Run. Und nach einem Double von Dawson Dullnig und einem 2-Run Single von Adam Greenberg wies das Scoreboard bereits eine 3-0 Führung aus. Dullnig und Greenberg waren auch im dritten Inning massgeblich daran beteiligt, dass der Vorsprung der Challengers auf 5-0 anwuchs, während im siebten Inning auf ein Groundout von James Sanders zwei weitere Runs scorten und Säntis Zeller nach einem Bases Loaded Walk auf 8-0 stellte.
Stark spielte auch die Defensive auf. Starting Pitcher Stefan Haltmeier gab in sieben Innings lediglich drei Hits und einen Walk ab bei fünf Strikeouts, derweil vorab Robert Sedin und Leonel Sosa Marte gleich reihenweise sehenswerte Plays ablieferten, deretwegen sich das Kommen allein schon lohnte. Dawson Dullnig produzierte drei Hits und drei Runs, Leonel Sosa Marte erzielte drei Hits und zwei Runs und Adam Greenberg totalisierte drei RBI.
Der besseren Start in Game 2 am Sonntagnachmittag gelang dann aber den Barracudas. Nach drei Innings lagen sie 3-1 vorne. Im vierten Inning erreichte dann auch der Angriff der Challengers Betriebstemperatur. Nach einem Single von Robert Sedin gelang Leonel Sosa Marte mit einem RBI-Double das 2-3 und Dawson Dullnig sorgte mit einem RBI-Groundout für den Ausgleich. Erneut Sosa Marte war im fünften Durchgang für die erste Challengers Führung besorgt, die Barracudas kamen aber umgehend wieder zum 4-4 Ausgleich.
Die Entscheidung fiel dann im siebten Inning. Robert Sedin brachte seine Farben nach einem Wild Pitch wiederum in Front und ein RBI-Double von Adam Greenberg war gleichbedeutend mit dem 6-4. Sosa Martes Sac Fly im achten Inning sorgte für das 7-4.
Pitcher Dawson Dullnig lieferte ein famoses Complete Game ab, in welchem er dem Gegner lediglich fünf Hits und zwei unearned Runs zugestand und starke neun Strikeouts erzielte.
Am kommenden Samstag kommt es um 18.00 Uhr im Baseballstadion Heerenschürli zu Spiel 3 dieser best-of-five Serie. Im anderen Halbfinale liegt der Titelverteidiger und Qualifikationssieger Therwil Flyers gegen die Wil Pirates nach zwei Spielen ebenfalls mit 2-0 Siegen vorne.
NLA Playoff-Halbfinal Zürich Barracudas (3.) vs Zürich Challengers (2.), Stand 0-2 (best-of-five):
Spielplan:

Samstag, 27. August, Zürich Heerenschürli, Game 1: Barracudas vs. Challengers 3-9
Sonntag, 28. August, Zürich Heerenschürli, Game 2: Challengers vs. Barracudas 7-4
Samstag, 03. September, 18.00 Uhr, Zürich Heerenschürli, Game 3: Barracudas vs. Challengers
Sonntag, 04. September, 14.00 Uhr, Zürich Heerenschürli, Game 4 (falls nötig): Challengers vs. Barracudas
Samstag, 10. September, 18.00 Uhr, Zürich Heerenschürli, Game 5 (falls nötig): Barracudas vs. Challengers

Weiterlesen » Überzeugender Playoffstart der Challengers

Gleichstand im Halbfinal der Cadets

Im Playoff-Halbfinal zwischen den Zürich Challengers gegen Therwil Flyers steht es nach dem ersten Wochenende unentschieden. Die Partien waren an Dramatik kaum zu überbieten. Die beiden Erzrivalen bewegten sich absolut auf Augenhöhe. Letztlich entschied beide Male lediglich ein Run über Sieg und Niederlage.
Der Series Opener ging mit 4-3 an die Challengers, während das Heimteam mit einem 3-2 Sieg in Spiel 2 ein Entscheidungsspiel in dieser Serie erzwingen konnte. Der Sieger trifft im Final auf die Rümlang Kobras, die sich klar in zwei Spielen gegen die Geneva Dragons durchsetzten.
U15 Playoff-Halbfinal Zürich Challengers (2.) vs. Therwil Flyers (1.), Stand 1-1 (best-of-three):
Spielplan:

Sonntag, 28. August, Therwil Känelmatt, Game 1: Challengers vs. Flyers 4-3
Sonntag, 28. August, Therwil Känelmatt, Game 2: Challengers vs. Flyers 2-3
Samstag, 03. September, tbd, Game 3: Flyers vs. Challengers

Weiterlesen » Gleichstand im Halbfinal der Cadets

Saisonende für NLB-Team

Das NLB-Team scheitert im Viertelfinale am Stadtrivalen Zürich Barracudas in zwei Spielen. Liegen sie in Spiel 1 von Beginn weg im Hintertreffen, kostet ein schlechtes Inning Spiel 2. Nach einem starken Saisonstart kam der Mannschaft das Momentum etwas abhanden.
Zwar blieben die Challengers in Spiel 1 immer in Schlagdistanz, den Rückstand von vier Runs aus dem ersten Inning der Barracudas vermochten sie jedoch nie mehr ganz wettzumachen. Das Spiel des Heimteams harzte sichtlich. Die Offensive kam nicht wie gewohnt in Fahrt, die Pitcher liessen zu viele Walks zu und die Defensive streute immer wieder Fehler ein. Aus dem 0-4 wurde dank einem Sacrifice Fly von Kurt Kovac und einem RBI-Groundout von Armin Blickenstorfer ein 2-4 und im vierten Inning schien eine Rückkehr in die Partie möglich, als die Challengers mit sechs Runs auf 8-10 verkürzten. Doch schon im nächsten Schlagdurchgang zogen die Barracudas wieder auf 14-8 davon und siegten letztlich klar mit 16-10. Auf Seiten der Challengers verzeichneten Adderly Sarmiento und Thomas Landis je zwei Hits.
In der zweiten Partie zeigten sich die Challengers verbessert. Sie erzielten 10-8 Hits, während die Gäste in der Verteidigung vier Errors mehr produzierten, und verloren das Spiel dennoch. Zum Verhängnis wurde den Challengers das dritte Inning, in dem die Barracudas mit vier Hits, drei Walks und einem Hit by Pitch acht Runs machten. Mit einem RBI-Double von Nick Siemers, einem seiner insgesamt vier Hits, einem Error und einem RBI-Groundout von Armin Blickenstorfer verkürzten die Challengers sofort auf 4-8 und im fünften Inning gelang Kurt Kovac nach einem Wild Pitch das 5-8. Die Barracudas schafften ihrerseits nochmals drei Runs, sodass die drei Runs der Challengers im sechsten Inning die letzten der Saison 2022 bleiben sollten. Die Barracudas gewannen auch die zweite Partie mit 11-8 und ziehen in den Halbfinal ein, während für die Challengers die Saison zu früh zu Ende geht.
Nach einem gelungenen Saisonstart, welcher das Team in der Tabelle auf Rang zwei brachte, zeigte die Formkurve zuletzt eher nach unten. In den Viertelfinale gelang die Trendwende nicht.
NLB Playoff-Viertelfinal Zürich Barracudas (3.) vs Zürich Challengers (2.), Endstand 2-0 (best-of-three):
Spielplan:

Samstag, 27. August, Zürich Heerenschürli, Game 1: Barracudas vs. Challengers 16-10
Samstag, 27. August, Zürich Heerenschürli, Game 2: Barracudas vs. Challengers 11-8

Weiterlesen » Saisonende für NLB-Team

Playoffstart am Samstag im Heerenschürli

Am Samstag beginnen in der Schweizer Baseballmeisterschaft die Playoffs. Und gleich dreimal kommt es zum Duell der Stadtrivalen Zürich Barracudas und Zürich Challengers. Diese treffen sowohl in der Halbfinalserie in der NLA, in den Viertelfinale der NLB als auch im Halbfinale im Softball aufeinander.
NLA Playoff-Halbfinal Zürich Barracudas (3.) vs Zürich Challengers (2.), Stand 0-0 (best-of-five):
Facts & Figures:

Historie seit 1994: 65-62 Wins
Saison 2022: 0-4 Wins (3-7, 0-15, 11-13, 5-10)
Letzte Playoffserie: 2-3 (Halbfinal 2018)

Spielplan:

Samstag, 27. August, 18.00 Uhr, Zürich Heerenschürli, Game 1: Barracudas vs. Challengers
Sonntag, 28. August, 14.00 Uhr, Zürich Heerenschürli, Game 2: Challengers vs. Barracudas
Samstag, 03. September, 18.00 Uhr, Zürich Heerenschürli, Game 3: Barracudas vs. Challengers
Sonntag, 04. September, 14.00 Uhr, Zürich Heerenschürli, Game 4 (falls nötig): Challengers vs. Barracudas
Samstag, 10. September, 18.00 Uhr, Zürich Heerenschürli, Game 5 (falls nötig): Barracudas vs. Challengers

NLB Playoff-Viertelfinal Zürich Barracudas (3.) vs Zürich Challengers (2.), Stand 0-0 (best-of-three):
Facts & Figures:

Historie seit 1994: 25-24 Wins
Saison 2022: noch keine Direktbegegnungen
Letzte Playoffserie: 1-2 (Halbfinal 2021)

Spielplan:

Samstag, 27. August, 11.00 Uhr, Zürich Heerenschürli, Game 1: Barracudas vs. Challengers
Samstag, 27. August, 14.00 Uhr, Zürich Heerenschürli, Game 2: Barracudas vs. Challengers
Samstag, 03. September, tbd, Zürich Heerenschürli, Game 3 (falls nötig): Challengers vs. Barracudas

Softball Playoff-Halbfinal Zürich Barracudas (3.) vs Zürich Challengers (2.), Stand 0-0 (best-of-three):
Facts & Figures:

Historie seit 2011: 29-11 Wins
Saison 2022: 1-3 Wins (2-9, 16-17, 11-13, 18-13)
Letzte Playoffserie: 0-2 (Halbfinal 2021)

Spielplan:

Samstag, 03. September, tbd, Rümlang Rümelbach, Game 1: Challengers vs. Barracudas
Sonntag, 04. September, 11.00 Uhr, Zürich Klopstockwiese, Game 2: Barracudas vs. Challengers
Sonntag, 04. September, 13.30 Uhr, Zürich Klopstockwiese, Game 3 (falls nötig): Barracudas vs. Challengers

Weiterlesen » Playoffstart am Samstag im Heerenschürli

Playoff-Halbfinal der Cadets in Therwil

Am Sonntag kommt es – wie eigentlich immer in den letzten fünf Jahren – in den Playoff-Halbfinals der U15-Cadets Meisterschaft zum Duell der Erzrivalen und Gründungsmitgliedern der Swiss Baseball and Softball Federation Therwil Flyers gegen Zürich Challengers. Die letzten Playoffduelle gingen immer, wenn auch zumeist äusserst knapp, an die Leimentaler. Ob die Challengers dies 2022 ändern können, wird sich am Sonntag auf der Therwiler Känelmatt zeigen.
U15 Playoff-Halbfinal Zürich Challengers (2.) vs. Therwil Flyers (1.), Stand 0-0 (best-of-three):
Spielplan:

Sonntag, 28. August, 11.00 Uhr, Therwil Känelmatt, Game 1: Challengers vs. Flyers
Sonntag, 28. August, 13.30 Uhr, Therwil Känelmatt, Game 2: Challengers vs. Flyers
Samstag, 03. September, tbd, Game 3 (falls nötig): Flyers vs. Challengers

Auch die U12-Juveniles reisen am Sonntag, 28. August nach Therwil. Nach der für 2022 erfolgten Modusänderung geht es bei den Juveniles jedoch nicht um den Einzug in den Playoff-Final. Für die U12 beginnt mit dem Traditionsduell zwischen Flyers und Challengers die Saison 2022/23 mit dem ersten Spieltag. Die Spiele starten um 11.00 und 13.30 Uhr auf der Therwiler Känelmatt II.

Weiterlesen » Playoff-Halbfinal der Cadets in Therwil

Challengers beenden Vorrunde mit zwei Siegen

Die Challengers setzen sich am letzten Vorrundenspieltag gegen die Bern Cardinals zweimal durch. In beiden Spielen gelingen ihnen früh die entscheidenden Runs.
Die junge Berner Equipe erwies sich jedoch als zäher Gegner. Sie hätte mit zwei Siegen noch den Sprung in die Playoffs schaffen können und warfen deshalb alles in die Waagschale. Allerdings waren die Challengers nicht in Geberlaune. Im Gegenteil. Sie nutzten die Fehler der Berner Defense gnadenlos aus und scorten im zweiten und dritten Inning vier unearned Runs. Zuerst war Dawson Dullnig nach zwei Berner Errors für zwei RBI besorgt, im dritten Durchgang führte ein Error direkt zu einem Run und Leonel Sosa Marte erhöhte auf 4-0.
Diese Führung reichte dem glänzend aufgelegten Starting Pitcher Stefan Haltmeier. Er liess in sieben Innings nur einen Run bei sechs Hits, gab keinen Walk ab und erzielte starke zehn Strikeouts. Ryan Byrne holte in den letzten zwei Inning seinen dritten Save der Saison. In der Offensive waren Robert Sedin und Säntis Zeller mit zwei Hits erfolgreich.
In Spiel zwei zeigten sich die Zürcher an der Platte äusserst geduldig. Konsequent nutzten sie jede Unzulänglichkeit in der Berner Defense aus. Nachdem im ersten Inning Robert Sedin und Leonel Sosa Marte mit zwei RBI-Singles das Score eröffneten, stellte Simon Steffen mit einem Bases loaded Walk auf 3-0. Im zweiten Inning sorgten ebenfalls bei geladenen Bases zwei Hit by Pitches, ein Wild Pitch, ein Walk, ein Walk und ein Error zu einer komfortablen 9-0 Führung. Zwar verkürzten die Gäste noch auf 6-10, ihre Aufholjagd wurde jedoch nach sechs Innings durch den Regen gebremst, der zum vorzeitigen Spielabbruch führte.
Robert Sedin und Leonel Sosa Marte schafften bis zum Wolkenbruch zwei Hits, während James Sanders seinen zweiten Win der Saison und Denyo Benz seinen ersten Save in der NLA holte. Benz gab in zwei Innings keinen Hit, keinen Walk und nur einen unearned Run ab und erzielte zwei Strikeouts.
Am kommenden Samstagabend starten die Challengers in die Playoff-Halbfinals gegen den Stadtrivalen Zürich Barracudas nach dem Modus Best-of-five.

Weiterlesen » Challengers beenden Vorrunde mit zwei Siegen

Starke Challengers zum Abschluss des Premiere Cups

Beim letzten Einsatz der Challengers am diesjährigen Premiere Cup in Bollate gelang den Zürcherinnen die beste Turnierleistung. Gegen die Titelverteidigerinnen aus Forli hielten die Challengers die Partie bis zum Schluss offen. Am Ende resultierte eine 4-6 Niederlage.
Schon die zweite Batterin von Forli, Suzannah Brookshire, gab mit einem Homerun bekannt, was die Challengers zum Abschluss des Premiere Cups zu erwarten haben. Die Zürcherinnen hatten sich jedoch vorgenommen, das Turnier mit einem guten letzten Eindruck zu verlassen. Leadoff Batterin Sofia Gregnanin kam mit einem Walk auf Base und konnte mit einem Wild Pitch, einem Sacrifice Bunt von Leandra Simitovic und einem Double Steal den Ausgleich erzielen.
Im zweiten Durchgang übernahm Forli nach einem 2-Run Double erneut die Führung. Doch im dritten Inning zeigten die Challengers ihren besten Schlagdurchgang des Turniers. Nach einem erneuten Leadoff Walk von Sofia Gregnanin sorgten Carmen Lutz-Demetz und Taylor Mc Cants mit Back-to-back Hits für das 2-3. Und es kam noch besser. Carmen Lutz-Demetz gelang nach einem Wild Pitch der Ausgleich und Isabelle Tan legte einen perfekten Sac Bunt vor den Pitcher’s Circle, der Taylor Mc Cants die 4-3 Führung für die Challengers ermöglichte.
Auch im weiteren Spielverlauf bekundeten die turmhohen Favoritinnen von Forli etwelche Probleme. Mit einem Sacrifice Fly im vierten Inning schafften sie aber dennoch den Ausgleich und ein erneuter Solo-Homerun von Suzannah Brookshire im sechsten Inning brachte die 5-4 Führung für die Italienerinnen. Nach einem Wild Pitch im siebten Inning kassierten die Challengers noch das 4-6 und im letzten Angriff mussten sie sich mit drei Strikeouts den Favoritinnen letztlich doch geschlagen geben.
Im Hinblick auf die Playoffs in der heimischen Meisterschaft gibt dieser letzte Auftritt den Zürcherinnen aber nochmals einen gehörigen Boost. Am 3. und 4. September treffen sie im Halbfinale auf die Stadtrivalinnen der Zürich Barracudas.
Der Turniersieg ging zum ersten Mal an Olympia Haarlem, die sich im Finalspiel nach Extra-Innings mit 4-3 Walk-off Sieg gegen Forli durchsetzen konnten. Das Finale bot ziemlich alles, was Softball ausmacht. Forli ging im siebten Inning mit 2-1 in Führung, was Haarlem in der unteren Hälfte des Innings korrigieren konnte und das Spiel in die Extra-Innings schickte. Dort legte erneut Forli mit 3-2 vor, Haarlem gelang aber mit einem RBI-Double abermals der Ausgleich und nach einem weiteren Single der Walk-off Win.
Weitere Infos, den Gamecast sowie den Live-Stream gibt es auf der WBSC Europe Website.
Spielplan:

Montag, 15. August: Challengers vs. Joudrs Prag 0-7 (5 Inn.)
Dienstag, 16. August: Rivas vs. Challengers 8-0 (5 Inn.)
Dienstag, 16. August: Challengers vs. Olympia Haarlem 0-11 (4 Inn.)
Mittwoch, 17. August: Challengers vs. Wesseling Vermins 0-7 (6 Inn.)
Mittwoch, 17. August: Bollate vs. Challengers 15-0 (3 Inn.)
Donnerstag, 18. August: Forli vs. Challengers ppd. rain
Freitag, 19. August: Les Comanches vs. Challengers 8-1 (5 Inn.)
Samstag, 20. August: Forli vs. Challengers 6-4
Samstag, 20. August, Final: Forli vs. Olympia Haarlem 3-4 (8 Inn.)

Weiterlesen » Starke Challengers zum Abschluss des Premiere Cups