NLB eliminated from Swiss Cup

The Challengers’ A-team needed seven innings to advance to the third round of the Swiss Cup by beating the club’s B-team 12-0 on Sunday. Tobias Siegrist hit a walk off 3-run homer that delivered the necessary 10-run margin for the mercy rule to take effect after seven innings.

Zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte trafen sich die zwei Challengers Teams in einer Begegnung, bei der es um etwas geht. Das erste mal war 1995. Das NLA Team hatte damals eine schwache Saison und befand sich in der Abstiegsrunde, das NLB Team hatte einen weiteren Meistertitel errungen. Und so mussten die Lineups beider Teams eingefroren werden, um eine Resultatkosmetik zu verhindern. Erwhnenswert, dass Harry Bregy damals der NLA zugesprochen wurde, whrend Benny Rber fr das NLB Team spielte.
Wir wussten, dass es nicht einfach wird gegen ein Top NLA Team zu schlagen, was sich auch in dem “zu null” Resultat wiederspiegelt. Immerhin gelang es Manuel Schretzmann durch seinen Single den No-Hitter zu verhindern. Starting Pitcher Simon Saxer liess in keinem Inning mehr als vier runs zu, und liess sogar im dritten Inning gar keinen Run zu. Auch der zwischendurch eingewechselte Wascar De Leon machte seine Sache gut. Auch wenn das Spiel im siebten Inning mit einem Dreipunkte-Homerun endete, sind wir doch stolz sieben Innings gespielt zu haben.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.