Cadets blank Indians

Nach zwei Auswärtsspieltagen stand für die Cadets am Sonntag, 3. Juni der Home Opener auf der Klopstockwiese auf dem Programm. Das gemeinsame Team der Oberland Challengers und der Zürich Challengers präsentierte sein Können erstmals dem heimischen Publikum. Und dieses war äusserst zahlreich erschienen. Die Challengers starteten optimal in die Partie gegen die Lausanne Indians. Alex Merlini, Dario Petruccelli und Ryan Engesser eröffneten mit drei aufeinanderfolgenden Hits und nach Alban Zumeris 2-run Single stand es schon 5-0 zugunsten der Challengers. Einen Punktezuwachs gab es im dritten Inning. Gabriel Staub erhöhte dank einem RBI Double von Simon Simard auf 6-0 und dieser stahl dank gutem Baserunning einen weiteren Run. Auf einen schönen Schlag ins rechte Centerfield von Elias Squalli brachte Hubert Rawyler bei seinem Debut in der Challengers Uniform den achten Punkt nach Hause. Damit war die Partie entschieden. Denn zeigten die Indians in der Defensive einige gute Spielzüge, waren sie mit den Würfen von Cadets-Nationalspieler Ryan Engesser überfordert. Dieser schickte neun von zehn Batter der Gäste per Strikeout wieder auf die Bank zurück. Ab dem vierten Inning übernahm Reliever Simon Simard, und der Kanadier machte mit den Strikeouts weiter, wo Engesser aufgehört hatte. Die Gastgeber erhöhten derweil durch Hits von Staub und Simard auf 10-0 und feierten den dritten Sieg im fünften Spiel. Am Sonntag reisen die Cadets nach Wil, wo sie auf die Devils/Vikings und auf die Kobras treffen werden.

Da der Titelverteidiger Geneva Dragons sein Team aus der Meisterschaft zurückgezogen hatte und das angesetzte Meisterschaftsspiel ausfiel, brachten die Challengers Plan B zur Anwendung. Dieser sah ein Family-Fun-Game zwischen den Cadets der Reussbühl Eagles mit ihren Eltern und den Challengers Cadets mit deren Eltern vor. Zwei Stunden lang wurde um jede Base und jeden Ball gekämpft, um dann letztlich mit dem Endstand von 8-8 einen würdigen Abschluss hinter einen gelungenen Baseballtag zu setzen.

Unser Dank geht an alle Eltern für den tollen Support und das Mitmachen am Fun-Game sowie an alle Helferinnen und Helfer für die tatkräftige Unterstützung. Ein grosses Dankeschön für die spontane Zusage und die rege Teilnahme auch an die zahlreich erschienenen Eagles!

Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.