Challengers beenden Vorrunde im vierten Rang

Die Challengers können den Derbysieg vom Vorabend nicht wiederholen und verlieren im letzten Spiel der Vorrunde gegen die Zürich Barracudas mit 4-6. Damit klassieren sie sich nach der Qualifikationsphase im vierten Rang.

Der Titelhalter konnte lange nicht an die Leistung vom Freitag anschliessen. Den Barracudas genügte ein solider Auftritt zu einer schnellen 5-0 Führung. Dennoch wurde es zum Ende nochmals spannend. Die Challengers verkürzten im sechsten Inning nach einem Single von James Sanders und einem Bases loaded Walk von Patrick Maier auf 2-5 und im siebten Inning erzielte Carlos Nepomuceno mit einem Homerun über die Mauer im Left Field das 3-5. Das Heimteam verschaffte sich darauf mit dem 6-3 nochmals etwas Luft, aber Robert Sedin sorgte im letzten Durchgang für das 4-6 und nach einem Single von Tanner Donnels stand der Tying Run auf der zweiten Base. Barracudas Closer Livio Bundi sicherte sich aber seinem Team mit einem Strikeout den Sieg. Es war sein vierter Save der Saison.

Die Challengers treffen somit in den Playoff-Halbfinals, die nach dem Modus Best-of-Five ausgetragen werden, entweder auf die Luzern Eagles oder den letztjährigen Finalgegner Therwil Flyers. Diese beiden Teams machen in einem Nachholspiel am Sonntag den Qualifikationssieger noch unter sich aus.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.