Challengers im dritten Rang

 

Die Zürich Challengers beenden den European Cup Qualifier im belgischen Antwerpen auf Rang 3. Zum Abschluss gab es einen 15-14 Sieg gegen die Vienna Wanderers.

 

Dabei begaben sich die Zürcher auf eine Achterbahnfahrt. Viele Führungswechsel, fünf Homeruns, eine Entscheidung in der Verlängerung aber auch viele Fehler prägten die Partie. Der Amerikaner Robert Sedin glänzte mit drei Homeruns und insgesamt fünf Hits und sorgte im Alleingang für sieben Punkte. Die durch ihn im ersten Spielabschnitt erzielte 3:0 Führung verspielten die Challengers zwar rasch, doch zeigten sie Moral, indem sie in der zweiten Spielhälfte einen 6:11 Rückstand wettmachten.

 

Im siebten Spielabschnitt brachte Eidrys Reyes das Team von Cheftrainer Chris Palatinus zum zweiten Mal in Front, jedoch hielt auch das 14:11 nicht lange. Die Österreicher retteten sich in die Verlängerung, wo die Stadtzürcher durch Tobias Siegrist wieder einen Run vorlegen konnten. Die Wanderers kamen dem Ausgleich zwar nochmals bedrohlich nahe, doch Willy Schaub erzielte die beiden letzten Outs im Right Field mit einem Runner auf der dritten Base. 

 

Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen belegen die Challengers den dritten Schlussrang. Im Finale treffen die Brasschaat Braves und Leksand Baseball aufeinander. 

 

Weitere Informationen gibt es auf der Turnier Homepage.

Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.