Challengers mit Split bei den Eagles

Die Challengers schafften es nicht, den Rückstand auf die zweitplatzierten Zürich Barracudas zu verringern. Gegen die Luzern Eagles erreichte das Team von Headcoach Robert Sedin lediglich eine Punkteteilung.

Ein besseres Ergebnis vergaben die Zürcher schon in Spiel 1, das sie dem Gastgeber mit 7-11 überlassen mussten. In Spiel 2 hingegen konnten die Challengers dann immerhin Schadensbegrenzung betreiben, indem sie sich mit 6-2 durchsetzten. Am Mittwoch kommt es zu einem Nightgame gegen die Wil Devils im Baseballstadion Heerenschürli.

Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.