Challengers verlieren erneut knapp, 0-2 in der Serie

Die Challengers unterliegen auch im zweiten Spiel des Playoff Halbfinals den Zürich Barracudas knapp, diesmal mit 4-5. Nach einem frühen 0-5 Rückstand kämpfen sich die Challengers nochmals heran, der Ausgleich bleibt ihnen jedoch verwehrt.



Zwar dominierten die Challengers die zweite Spielhälfte, sie wiesen am Ende mit 12-8 auch mehr Hits auf, die Hypothek des frühen Rückstands wog jedoch zu schwer, zumal die Chancenauswertung ebenfalls zu wünschen übrig liess. Die Aufholjagd leitete Spielertrainer Clayton Carson ein, der nach einem Double von Tobias Siegrist nach Hause geschlagen wurde. Im fünften Inning verkürzten Robert Sedin und erneut Siegrist auf 3-5 und im sechsten Inning schien der Anschluss geschafft, Jay Casimiro wurde jedoch auf Home out gegeben. So kam das 4-5 erst im achten Durchgang, als Siegrist auf einen Wild Pitch nach Hause kam. Im letzten Inning erreichte Säntis Zeller die zweite Base bei einem Out, die Barracudas konnten allerdings den Sack zumachen. In der Best-of-5 Serie steht es somit 2-0 für die Barracudas, womit die Challengers die verbleibenden drei Partien allesamt gewinnen müssen. Spiel 3 findet am Samstag, 5. September im Heerenschürli statt.

Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.