Derby geht an die Barracudas

Bei endlich einmal schönem Baseballwetter konnte am Dienstagabend das erste Stadtderby der Saison über die Bühne gehen. Die vom vergangenen Freitag aufgrund des Regens auf Dienstag verschobene Partie wurde eine klare Beute der Zürich Barracudas.

Das Schlussresultat von 7-3 widerspiegelt den Spielverlauf nur bedingt. Die Barracudas waren die klar bessere Equipe, was sich vor allem mit 16-4 erzielten Hits zeigt. Schon nach drei Innings lag das Heimteam mit 6-0 in Front. Auf Seiten der Challengers kam lediglich im fünften Inning etwas Hoffnung auf. Nachdem Thomas Burger und Carlos Nepomuceno mit zwei Walks auf Base kamen, brachte Francisco Perez den ersten Run der Gäste nach Hause, ehe Leonel Sosa Marte mit einem 2-Run Double auf 3-6 verkürzte. Allerdings blieb dies der einzige Durchgang, in dem die Challengers scoren konnten, ansonsten blieben sie gegen die jungen Pitcher der Barracudas mit Livio Bundi, Nik Diener und Cee-Jay Savoldelli auf verlorenem Posten. Zumindest in der Defense konnten die Challengers überzeugen, was sich in einigen schönen Plays, mitunter drei Double Plays, niederschlug.

Mit nun mehr drei Niederlagen de suite liegen die Challengers in der Tabelle im vierten Rang mit einem 3-3 Rekord. Am Samstag folgt in Wil das Aufeinandertreffen mit den Pirates. (Foto Hans Dübendorfer)

Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.