Entscheidung im Softball vertagt

Dem Qualifikationssieger Zürich Challengers gelingt mit einer herausragenden Leistung der Ausgleich in der best-of-three Finalserie gegen den Titelverteidiger Zürich Barracudas. Das entscheidende dritte Spiel musste nach drei Innings wegen Regens abgebrochen werden. Somit ist die Entscheidung um den Titel vertagt.

Die Eröffnungspartie in diese Finalserie vor einer Woche lief an den Challengers vorbei. Ganz anders hingegen ihr Auftritt am Samstag auf der heimischen Klopstockwiese. Gleich im ersten Inning sandten sie ein starkes Signal in Richtung Widersacher. Lead-off Batter Taylor Mc Cants eröffnete mit einem aggressiv ausgelaufenen Double und gab somit die Marschrichtung vor. Ein RBI-Single von Carmen Lutz-Demetz sorgte für den ersten Run. Es folgte ein RBI-Single von Isabelle Tan sowie ein Fehler in der Verteidigung der Barracudas, womit die Challengers mit drei Runs schon im ersten Inning mehr Runs scorten als in Spiel 1.

Und der Qualisieger spielte sich in einen Rausch. Angeführt von Pitcherin Karen Heimgartner, die in fünf Innings keinen Hit und nur drei Baserunner zuliess, schraubten die Challengers das Score stetig in die Höhe. Sie liessen zu keinem Zeitpunkt einen Zweifel über den Ausgang der Partie aufkommen. In jedem Inning brachten die Challengers den Lead-off Batter auf Base, dreimal gar mit einem Double. Damit setzten sie den Gegner ständig unter Druck. Am Ende totalisierten sie sagenhafte achtzehn Hits und gewannen das Spiel mit 16-1. Es dürfte die wohl beste Leistung einer Challengers Equipe gewesen sein seit dem letzten Finaleinzug von 2010.

Taylor Mc Cants erzielte vier Hits und scorte drei Runs, Isabelle Tan steuerte drei Hits und vier RBI bei, Karen Heimgartner kam auf drei Hits und drei Runs und Carmen Lutz-Demetz gelangen zwei Hits und drei RBI. Jede Challengers Spielerin hatte am Schluss mindestens einen Hit und auch in der Defensive überzeugten sie, wobei die Plays von Mia Matas, Molly Mullens und Carmen Lutz-Demetz zu den Highlights gehörten.

Das damit fällige Entscheidungsspiel um den Titel musste wegen Regens und unbespielbaren Terrains nach drei Innings abgebrochen werden. Zum Zeitpunkt des Abbruchs lagen die Barracudas mit 5-4 in Führung. Die technische Kommision der Swiss Baseball & Softball Federation wird den neuen Austragungstermin der Belle so bald als möglich bekannt geben. (Foto Hans Dübendorfer)

Playoff-Final (best-of-three): Zürich Challengers (1.) vs. Zürich Barracudas (2.) 1-1

– Spiel 1: Sa. 19.09.20, Rümlang Rümelbach: Zürich Challengers vs. Zürich Barracudas 2-4

Spiel 2: Sa. 26.09.20, Zürich Klopstockwiese: Zürich Barracudas vs. Zürich Challengers 1-16

Spiel 3, tbd: Zürich Barracudas vs. Zürich Challengers

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.