Finalchancen für NLB-Team intakt

In der NLB-Halbfinalserie zwischen den Zürich Challengers und den Embrach Mustangs steht es nach den ersten beiden Spielen 1-1. Während die Mustangs im ersten Spiel zu einem sicheren Erfolg kamen, antworteten die Challengers mit einem Sieg in Spiel 2.

Die Zürcher Unterländer eliminierten im Viertelfinale etwas überraschend die höher gehandelten Hünenberg Unicorns. Und sie untermauerten, dass dieser Exploit kein Zufall war. Nach drei scorelosen Innings waren es die Gäste, die im vierten Durchgang drei Runs scorten. Dabei halfen die Challengers mit nicht weniger als fünf Errors aber tüchtig nach. Kam hinzu, dass die Challengers Bats nicht auf Betriebstemperatur kamen. Und nachdem die Embracher gar auf 9-1 erhöhten, war das Spiel gelaufen. Die Challengers hatten nach sechs Innings erst zwei Hits erzielt, im letzten Durchgang betrieben sie immerhin noch etwas Resultatkosmetik. An der klaren 4-9 Niederlage änderte dies aber nichts. Dominik Gisin blieb der einzige Challenger mit zwei Hits, während Francesco Falcone zwei RBI’s gelangen.

Ganz anders präsentierten sich die Challengers in Spiel 2. Starting Pitcher Yusuke Azuma dominierte die gegnerischen Batter und in der Offensive vermochten die Stadtzürcher regelmässig zu scoren. Somit gingen sie mit einem beruhigenden 6-0 Polster ins letzte Inning – und dennoch wurde es nochmals spannend. Die Mustangs reduzierten den Rückstand dank drei Hits, einem Walk und einem Hit by Pitch noch auf 4-6, ehe die Challengers mit dem letzten Out den Sieg doch noch klarmachten. Adderly Sarmiento steuerte zwei Hits zum Erfolg bei, während Juan Francisco Robles mit einem Double, einem RBI, einem Run sowie dem Save ebenfalls massgeblichen Anteil hatte, dass die Saison für die Challengers zumindest noch eine Woche weiter geht.

Am kommenden Wochenende kommt es in Embrach zum Entscheidungsspiel um den Finaleinzug. Dort warten überraschenderweise die Lausanne Indians, die sich in der anderen Serie gegen die Zürich Barracudas mit 2-1 Siegen durchsetzten.
NLB Playoff-Halbfinal (best-of-three): Stand 1-1

  • Spiel 1 – Sonntag, 3. September: Embrach Mustangs vs. Zürich Challengers 9-4
  • Spiel 2 – Sonntag, 3. September: Embrach Mustangs vs. Zürich Challengers 4-6
  • Spiel 3 – Embrach PZ Hard: Zürich Challengers vs. Embrach Mustangs
Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.