Galavorstellung der Challengers

Im zweiten Stadtderby der Saison bewegen sich die Challengers nahe an der Perfektion. Eine geballte Ladung Offensivpower, starkes Pitching und eine bisweilen spektakuläre Defense sorgen für einen 15-0 Erfolg gegen die Zürich Barracudas. Es ist ihr siebter Sieg in Serie.

Die Challengers legten los wie die sprichwörtliche Feuerwehr. Bevor die Gästeabwehr das erste Out verbuchen konnte, lagen die Challengers bereits 2-0 in Front. Leonel Sosa Marte besorgte die ersten Runs mit einem 2-Run Double. Und das Heimteam drückte das Gaspedal weiter durch. Ein Error der Barracudas, ein 2-Run Single von Nick Siemers und ein RBI-Single von Carlos Nepomuceno ergaben nach dem ersten Inning eine 6-0 Führung. Die Gäste erholten sich von diesem Schock nicht mehr, derweil den Challengers alles zu gelingen schien. Selbst als die Barracudas beim Stand von 0-9 bei keinem Out im vierten Inning die Bases laden konnten, hielt sich die Challengers Defense mit einem Strikeout von Starting Pitcher Stefan Haltmeier und einem sehenswerten Double Play von Säntis Zeller und Robert Sedin schadlos.

Von den total 16 Hits entfielen je drei auf Ryan Byrne, Leonel Sosa Marte und Vladimir Mordan de la Rosa, während Nick Siemers für drei RBI verantwortlich zeichnete. Stefan Haltmeier liess in vier Innings drei Hits und einen Walk zu bei zwei Strikeouts, Simon Steffen stand in seinen zwei Innings mit drei Strikeouts nur einem Batter mehr als dem Minimum gegenüber, was ihm den bereits vierten Win der Saison eintrug.

Am nächsten Sonntag kommt es im Baseballstadion Heerenschürli zum Spitzenkampf zwischen den Challengers und dem noch ungeschlagenen Tabellenführer Therwil Flyers. Spielen die Challengers auf diesem Level weiter, ist für einen Baseball-Leckerbissen gesorgt.

Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.