Juveniles im Finale

Das Duell der beiden Erzrivalen steht bereits in seiner vierzigsten Saison. Und die Halbfinalpaarungen bei den U12-Juveniles und den U15-Cadets deuten darauf hin, dass es auch in Zukunft noch das eine oder andere Duell zwischen Challengers und Flyers geben wird. Am Samstag gehörte die Gegenwart auf der Zürcher Klopstockwiese den Juveniles der Challengers. Sie begannen aggressiv, konzentriert und agil und stellten die ersatzgeschwächten Gäste vor einige Probleme. Zudem zeigten die Starting Pitcher Jasper Freigang und Naël Frey eine gute Leistung, mit welcher sie sich mit je einem Win gleich selber belohnten.

Mit vielen schönen Hits und sicherem Baserunning erspielten sich die Zürcher im ersten Spiel schnell eine 12-1 Führung. Als im vierten Inning Yannik Hobi noch ein In-the-Park-Homerun gelang, war die Partie schon längst entschieden. Die zweite Begegnung begann um einiges ausgeglichener. Die Challengers lagen zwar von Beginn weg vorn, es brauchte aber einen 2-Run Double von Ilai Blickenstorfer zum 4-0 im dritten Inning, um die Weichen definitiv auf Sieg zu stellen. Den Challengers gelangen noch weitere acht Runs, um letztlich das Spiel mit 12-1 und die Serie mit 2-0 zu gewinnen.

Damit qualifizieren sich die Challengers zum fünften Mal Seit 2016 für das Finale. In diesem treffen sie am 18. September auf die Geneva Dragons. Die Genfer bezwangen die Wil Devils mit 5-4 und 22-10.

Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.