Juveniles mit zwei Siegen auf der Klopstockwiese

Für die U12-Juveniles der Challengers waren die beiden Partien vom Samstag die ersten in dieser Saison, die zur Meisterschaft zählen. Es gelangen zwei Siege, es bleibt aber auch noch Luft nach oben.

Der Start gegen die starken Rümlang Kobras verlief harzig. Diese konnten vor allem vom Batting Tee eins ums andere Mal Schaden anrichten in der Defensive des Heimteams, das selber offensiv selten richtig Druck erzeugen konnte. Die Challengers liefen von Beginn weg einem Rückstand hinterher, dank eines 3-run Doubles von Aiden Chaplin im ersten Inning blieben sie aber zumindest in Schlagdistanz, sodass ein 3-run Triple von Joseph Stotz im vierten Inning für die erstmalige Führung sorgte. Die Kobras steckten aber nicht auf und schafften im letzten Inning den Ausgleich. Erst im Zusatzinning gelang den Challengers der etwas glückliche Sieg. Der entscheidende Run zum 13-12 durch Jack Siemers kam durch ein Missverständnis in der Kobras Abwehr zustande.

Im zweiten Spiel standen die Challengers der SG Lions/Rainbows/Vikings gegenüber, welche ihren Vergleich mit den Rümlang Kobras etwas überraschend 10-8 gewinnen konnte. Die Challengers hatten das Geschehen aber über weite Strecken im Griff und feierten letztlich mit einer soliden Vorstellung einen 10-4 Erfolg.

Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.