Ladies verlieren zweimal gegen Flyers

Am Samstag, den 01.09.07, begegneten wir zum zweiten Mal in dieser Saison den Flyers aus Therwil. Im ersten Spiel gingen die Flyers bereits im ersten Inning mit 2 Runs in Führung und bauten diesen Vorsprung im zweiten Inning auf 3-0 aus. Im dritten und vierten Inning konnten wir zwar 4 Runs scoren, die Flyers hielten aber jeweils mit der gleichen Anzahl gescorten Runs stand. Der Spielstand betrug nun 7-4. Eigentlich wäre zu diesem Zeitpunkt noch nichts verloren gewesen, leider waren wir in der Offense wohl zu wenig aggressiv. In den weiteren Innings scorten die Flyers insgesamt noch 4 Runs, wir 3. Somit gewannen die Baslerinnen das erste Spiel mit 11-7. In der Offense schlugen Flavia von Meiss, Karen Heimgartner, Andrea Wirth und Simone Zurschmitten je zwei Hits, während des gesamten Spiels hatten wir 11 Hits, die Flyers derer 10. Elisabete Vieira battete einen wunderschönen Linedrive ins Outfield und hatte somit ihren zweiten Hit überhaupt. Unser Outfield spielte hervorragend und machte vier Flyouts durch Elisabete Vieira, Corinne Wengi und Andrea Wirth. Leandra Simitovic pichte ein complete Game mit 11 Runs, 10 Hits und 2 Strikeouts. Unsere Offense war zwar stark, wir haben jedoch unsere Scoringchancen viel zu wenig genutzt. Zudem können wir uns solch folgenschwere Errors in unserer Defense wie im ersten Spiel gegen ein Team wie die Flyers nicht erlauben.

Das zweite Spiel ging sehr spannend zu und her. Im ersten Inning gingen die Flyers erneut in Führung, diesmal nur mit einem Run. Bis zum Ende des fünften Innings hielten sie ihren Vorsprung. Durch das gute Pitching der US-Pitcherin Lauren Nicholson im Flyers-Team und durch unser teilweise zu verhaltenes Batting gelang es uns nicht, eine Challengerin über die Platte zu bringen. Zwar waren manchmal Leute von uns auf Base, bis zu einem Run brachten wir es aber nicht. Im sechsten Inning machten die Flyers einen weiteren Run und gewannen schliesslich nach 7 Innings mit 2-0. Die Flyers hatten insgesamt zwei Hits, für unser Team schlug Corinne Wengi den einzigen Hit des gesamten Spiels. Karen Heimgartner pichte das gesamte Spiel mit 2 Runs, einer davon unearned, liess 2 Hits und einen Walk zu und machte 11 Strikeouts. Unsere Defense war im zweiten Spiel einiges besser (und sogar gut), Brigitte Zuber machte im Leftfield ein wunderschönes Flyout. Unsere Offense fand nicht wirklich statt und unseren Schwung aus San Marino konnten wir leider nicht fortführen.
Insgesamt können wir sagen, dass wir gut gespielt haben, um jedoch gegen die Flyers zu gewinnen, brauchen wir ein perfektes Spiel. In dieser Woche werden wir noch einmal hart trainieren, um am Sonntag gegen die Devils zwei super Spiele zu liefern.
Vielen Dank noch an Gregory und Werner Zingg für das Coaching im ersten Spiel, das habt ihr super gemacht!

Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.