Niederlage im Nightgame für NLB-Team

Im vierten Stadtderby der Saison zwischen den Challengers und den Barracudas setzt es für die Challengers die dritte Niederlage ab. Der Spielstand ist lange Zeit knapp, im sechsten Inning folgt jedoch der Einbruch.

Starting Pitcher Denyo Benz zeigte bei regnerischen Bedingungen eine starke Leistung und hielt sein Team während fünf Innings im Spiel. Der 16-jährige gab lediglich fünf Runs ab, vier davon earned, mit vier Hits, acht Walks und vier Strikeouts. Eindrücklich war dabei das fünfte Inning, wo er sich bei null Outs mit geladenen Bases konfrontiert sah, dank zweier Strikeouts aber unbeschadet aus dem Inning kam.

Die Challengers ihrerseits, bei denen mit Oliver Bernet im vierten Inning der nächste Leistungsträger verletzungsbedingt die Segel streichen musste, konnten offensiv keine Akzente setzen. Lediglich im vierten Inning scorten sie zwei Runs, als Alex Gordon Kurt Kovac nach Hause brachte und Willy Schaub Nicholas Motte einen Run ermöglichte zu einem zwischenzeitlichen 2-5. Im sechsten Inning gelangen den Barracudas dann aber mit sieben Hits insgesamt neun Runs, sodass der Schlussstand mit 14-2 letztlich zu extreme Ausmasse annahm.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.