NLA-Team mit erneutem Split

Das NLA-Team kommt nicht richtig vom Fleck. Auch gegen den Aufsteiger Sissach Frogs gab es am Samstag, 20. Juni im heimischen Baseballstadion Heerenschürli lediglich eine Punkteteilung. Schon der Beginn des ersten Spiels ging gründlich daneben, als die Gäste nach dem ersten Angriff bereits vier Runs vorlegten. Zwar kamen die Challengers zwischenzeitlich wieder auf 3-5 heran, dank insgesamt 16 Hits und zahlreichen Fehlern in der Zürcher Defensive blieb der 11-4 Sieg der Baselbieter letztlich ungefährdet. Besonders in der ersten Spielhälfte boten sich den Challengers noch Chancen zur Korrektur, diese liessen sie aber ungenutzt. Juan Guzman war mit drei Hits und zwei RBI’s noch der effizienteste Zürcher.

In der zweiten Partie standen die Zürcher im Hinblick auf die Playoffplätze bereits mit dem Rücken zur Wand. Im zweiten Inning gelang den Challengers aber die frühe Entscheidung. Vier Hits, zwei Hit by Pitches, ein Sac Fly und ein Sac Bunt brachten sechs Runs, welche bis am Ende Bestand hatten. Pitcher James Sanders gab nach langer Verletzungspause ein starkes Comeback. In vier Innings liess er lediglich sechs Hits und zwei Walks zu und erzielte fünf Strikeouts. Robert Sedin pitchte die letzten fünf Innings für einen ungefährdeten 6-0 Sieg.

Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.