Premierensieg am Heimturnier

Die U15-Cadets gewinnen erstmals überhaupt das eigene Hallenturnier im ETH Sport Center auf dem Zürcher Hönggerberg. Im Finale bezwingen die Challengers die Therwil Flyers mit 8-4.

Dass es das Heimteam überhaupt ins Finale schaffte, hing an einem seidenen Faden. Nach einem 4-4 im Derby gegen die Rümlang Kobras setzte es nämlich eine 4-5 Niederlage gegen die Schweizer U15 Nationalmannschaft ab, die ohne die Spieler der Challengers, Flyers und Kobras das Teilnehmerfeld komplettierte. Im letzten Vorrundenspiel holten die Zürcher mit einem 5-4 Erfolg gegen die Flyers den dringend benötigten Sieg und überflügelten in der Tabelle die Kobras um die Winzigkeit von einem Run für die Finalqualifikation. Dort setzten die Zürcher ihren Steigerungslauf fort und holten letztlich erstmals überhaupt den Sieg am Heimturnier und bereiteten somit Headcoach Adrian Kämpfer ein besonderes Geburtstagsgeschenk.

Nicht nur der Heimsieg war eine Premiere. Die Challengers organisierten nämlich das erste Hallenturnier im Schweizer Baseball und Softball seit Pandemiebeginn. Vor dem Turnier der Cadets fanden zudem noch die Try-outs für das U15-Nationalteam statt, die im Hebst dem schlechten Wetter zum Opfer gefallen waren. Die Kandidaten konnten den Coaches im anschliessenden Turnier gleich noch zeigen, wie sie sich im Wettkampfmodus schlagen. Bleibt zu hoffen, dass im Laufe des Winters andernorts noch weitere Hallenturniere hinzukommen.

Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.