Remis im Duell der Erzrivalen

Der Spitzenkampf zwischen dem noch ungeschlagenen Titelhalter Therwil Flyers und den Zürich Challengers hielt, was er versprach. Letztlich gab es für beide Teams je einen Sieg.

Während die Gäste aus dem Baselbiet früh schon mit 3-0 in Führung gingen, dauerte die Warmlaufphase der Challengers Offensive etwas länger. Doch einmal am Laufen, war sie auch nicht mehr zu stoppen. Im vierten Inning sorgten nach einem Single von Nick Siemers nacheinander Ryan Byrne mit einem Triple, Robert Sedin mit einem Single und Leonel Sosa Marte mit einem Double für den Ausgleich.

Siemers und Byrne zeichneten im fünften Durchgang für die Führung verantwortlich und Sosa Marte sorgte mit einem Solo-Homerun zum 6-3 für das Highlight. Und es ging in ähnlichem Stil weiter, bis die Partie mit fünf weiteren Runs im achten Inning und dem Stand von 13-3 beendet war.

Die Flyers aber zogen ihre Lehren für Spiel 2. Zum Einen legten sie sich diesmal in den ersten drei Innings gleich neun Runs an Reserve an, zum Anderen brachte der australische Pitcher Chris Horne die Bats der Challengers unter Kontrolle. Am Ende ergab dies einen klaren 9-2 Sieg.

Sicher ist, dass uns das ewige Duell auch dieses Jahr noch weiter bestens unterhalten wird.

Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.