SBSF GV vom 28. November

Am Samstag, 28. November fand im Haus des Sports in Ittigen bei Bern die ordentliche Generalversammlung der Swiss Baseball & Softball Federation statt. Die neue Organisationsstruktur, welche von den Vereinsvertretern gutgeheissen wurde, führte dazu, dass drei bisherige Mitglieder aus dem Zentralvorstand ausscheiden. Denise Dübendorfer, Pascale Rentsch und Thomas Benz über ihre bisherigen Funktionen ausserhalb des ZV jedoch weiterhin aus. Neu in den ZV gewählt wurde Bettina Burri (Flyers), die das Ressort Spielbetrieb übernehmen wird. Nach dem Rücktritt von Hans-Peter Schild bleibt das Ressort Marketing/Sponsoring verwaist.



Bei den Anträgen wurde unter anderem die Anpassung der Ausländerregel im Softball angenommen, die Nicht-EU Bürgerinnen unter 18 Jahre und solche mit Wohnsitz in der Schweiz einer Softball-Schweizerin gleichstellt. Ebenfalls angenommen wurde ein gemeinsamer Antrag der Zürich Barracudas und der Challengers zur Vereinfachung der Bedingungen für die Erlangung einer Schiedsrichterlizenz.



Die Jahresrechnung schloss mit CHF 5’956 knapp CHF 14’000 besser als budgetiert, wobei der grösste Teil des Ergebnisses auf nicht ausgegebene zweckgebundene Mittel für Förderprojekte zurückzuführen ist. Das Budget für 2016 sieht einen Verlust von CHF 8’010 vor. Das Highlight im Jahr 2016 wird die U15-Cadets B-EM sein, die vom 18.-25. Juli 2016 in Hünenberg stattfinden wird.



Serge Kuenzler präsentierte die Ergebnisse, der vom SBSF eingesetzten ARGE Softball, während der neue Headcoach der Schweizer Baseball Nationalmannschaften, James Sanders, den Coaching Staff und die geplanten Projekte rund um die Nationalmannschaften vorstellte. Die Auszeichnungen als MVP der NLA Baseball und Softball erhielten Jackson Shannon (Flyers) und Corina Casparis (Eagles).

Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.