Series Opener geht an die Flyers

Der Series Opener wird zur Beute der Therwil Flyers. Der Titelverteidiger unterstrich seine Ambitionen mit einem 17-4 Erfolg in aller Deutlichkeit.

Den nach sieben Siegen in Serie mit viel Selbstvertrauen ins Baselbiet gereisten Challengers missriet der Start in den Playoff-Final vollkommen. Schon im ersten Inning setzten die Flyers mit einem RBI-Double von Javier Rodriguez und einem 2-Run Double von Rafael Eigenmann eine erste Duftmarke. Nach drei Durchgängen bestanden über den Ausgang der Partie dann bereits keine Zweifel mehr, das Heimteam führte mit 9-0. Und der Titelhalter powerte unaufhaltsam weiter. Die Zürcher kamen beim Stand von 0-12 zu ihrem ersten Run, ein 2-Run Single von Robert Sedin und ein RBI-Double von Leonel Sosa Marte im neunten Inning zum Endstand von 4-17 waren nicht mehr als die vielbesagte Resultatkosmetik.

Die Challengers tun gut daran, die Partie so rasch wie möglich abzuhaken, ihre Schlüsse zu ziehen und sich an ihre Leistungen im Halbfinal gegen die Zürich Barracudas zu erinnern. In Spiel 2 am Sonntagnachmittag um 14.00 Uhr im Baseballstadion Heerenschürli müssen sie sich aber zwingend auch am Finale 2022 anmelden.

NLA Playoff-Final Zürich Challengers (2.) vs. Therwil Flyers (1.), Stand 0-1 (best-of-five):

  • Samstag, 10. September, Therwil Känelmatt, Game 1: Challengers vs. Flyers 4-17
  • Sonntag, 11. September, 14.00 Uhr, Zürich Heerenschürli, Game 2: Therwil Flyers vs. Challengers
  • Samstag, 17. September, tbd, Therwil Känelmatt, Game 3: Challengers vs. Therwil Flyers
  • Samstag, 24. September, tbd, Zürich Heerenschürli, Game 4 (falls nötig): Therwil Flyers vs. Challengers
  • Sonntag, 25. September, tbd, Therwil Känelmatt, Game 5 (falls nötig): Challengers vs. Therwil Flyers
Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.