Softballerinnen zu fehlerhaft

Das Softball-Team verlor am Mittwochabend ein wichtiges Spiel im Kampf um die Playoffplätze gegen die Wil Devils auf der Klopstockwiese. Die Challengers vermochten sich im Vergleich zu den letzten Partien in der Offensive zwar zu steigern, just diesmal produzierten sie in der Defense nicht weniger als acht Errors, die zu acht unearned Runs führten. Schon im ersten Inning gerieten die Challengers nach drei Hits und drei Errors mit 0-4 in Rücklage. Im dritten Durchgang gab es das erste Lebenszeichen der Zürcherinnen. Drei Hits von Meret Roth, Leandra Simitovic und Simona Cellar brachten zwei Runs aufs Scoreboard. Doch ein schlechtes fünftes Inning besiegelte die 4-14 Niederlage. Alyssa Razo und Simona Cellar erzielten je zwei Hits und Sabina Sokolowski steuerte einen Double bei.

Bereits am Donnerstag, 7. Juli kommt es um 19.00 Uhr zum nächsten Heimspiel auf der Klopstockwiese. Dann werden die Barracudas zu einem Stadtderby zu Gast sein.

Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.