Splitt im U20 Stadtderby

Die Serie der U20 Freundschaftsspiele ging am Samstag in die dritte Runde. Dabei kam es im Baseballstadion Heerenschürli zum Aufeinandertreffen der SG Barracudas/Indians mit der SG Challengers/Cardinals. Die Spiele bewegten sich auf gutem Niveau. Die SG Challengers/Cardinals feierte einen 8-7 Walk-off Win in Spiel 1, die zweite Partie des Tages ging mit 12-6 einigermassen klar an die SG Barracudas/Indians.

Zu Beginn dominierten die Starting Pitcher Livio Bundi für die Barracudas und Nick Siemers für die Challengers das Geschehen. Im vierten Inning stand es insbesondere ihretwegen lediglich 1-0. Nachdem die Challengers zunächst eine 5-1 Führung wieder Preis gaben, schafften sie mit zwei Runs im sechsten Innning den Ausgleich zum 7-7. Dabei blieb es, bis Kuno Knoll per Walk auf Base und durch einen Single von Nick Siemers auf die dritte Base kam. Nach einem intentional Walk für Noam Blickenstorfer blieb es Denyo Benz vorbehalten, die Partie mit einem Walk-off RBI-Single mit einem Ausrufezeichen abzuschliessen.

Im zweiten Spiel zog die SG Barracudas/Indians rasch auf 8-2 davon. Zwar glich sich das Geschehen danach aus, das Defizit erwies sich für die SG Challengers/Cardinals aber als zu hoch. Auf Seiten der Challengers gab Erik Poell sein Baseball-Debut.

Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.