U20 Opening Day mit Split

Die aufgrund der weiterhin geltenden Beschränkungen im Sport spontan aus der Taufe gehobene U20 Liga feierte am Samstag ihre Premiere. Während auf dem Zürcher Heerenschürli die Zürich Barracudas und die SG Pirates aufeinandertrafen, spielte die SG Challengers/Cardinals in Therwil gegen die SG Flyers/Eagles.

Im ersten Spiel des Tages dominierte das Heimteam. Den Gästen gelangen nur zwei Hits. Die fehlende Spielpraxis war in allen Bereichen spürbar. So reultierte nach sechs Innings mit einem 11-1 ein klares Verdikt. Weit besser gelang der SG Challengers/Cardinals die zweite Partie. Im vierten Inning gelang ihr mit dem 2-1 die Führung und im fünften Inning konnten die Gäste mit neun Runs das Spiel entscheiden. Am Ende schaute ein souveräner 12-1 Erfolg heraus.

Hauptsache aber war, dass die U20-Spieler nun zumindest in ihrer Altersklasse Spiele austragen können. Der Dank geht an alle, die innert Wochenfrist den Spielbetrieb ermöglicht haben. Vielleicht wurde mit diesem Gefäss der U20-Liga gar etwas geschaffen, was auch in Zukunft seinen Platz im Schweizer Baseball haben kann.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.