1.Ligisten hieven sich auf Rang drei

Das 1.Liga-Team gewinnt auch am letzten Spieltag beide Partien, womit es die Saison mit vier Siegen in Folge im dritten Rang beendet.

Die Spiele gegen die Wil Devils und die SG Devils/Submarines wurden de facto zu einem Doubleheader, da die Ostschweizer in beiden Partien mit praktisch demselben Roster antraten. Die Challengers Offensive zeigte sich in Spiel 1 in bester Spiellaune und produzierte nicht weniger als 15 Hits. Im zweiten Inning gelang es den Zürchern mit sechs Runs auf 10-4 davonzuziehen. Diesen Vorsprung gaben sie in der Folge nicht mehr Preis. Am Ende siegten sie mit 16-9. In der Offensive glänzten Sebastian Lippok mit vier Hits, Dominic Gisin mit drei Hits, Nick Lehmann mit fünf RBI und Noa Francisco Robles mit drei RBI, während die Pitcher Robin Gisin und Jan Hector jeweils nur zwei Hits abgaben.

In der zweiten Partie schienen die Challengers nach einer 9-0 Führung nach zwei Innings alles im Griff zu haben. Doch die Devils waren nicht gewillt, sich einfach ihrem Schicksal zu ergeben. Und tatsächlich glichen die Ostschweizer das Spiel zum 10-10 nochmals aus. Im letzten Inning gelang den Challengers das 11-10, als Bastian Kämpfer mit einem 2-Out RBI-Single Robin Gisin nach Hause brachte. Coach Juan Francisco Robles erklärte dann das letzte Inning zur Chefsache und holte sich mit drei erzielten Outs einen Save und sicherte der Mannschaft so den dritten Rang in der Meisterschaft.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.