Another false start, another rally, ladies split again

Hoch motiviert trafen wir uns am Samstag, den 19.05.07, auf der Klopstockwiese, um zwei Spiele gegen die Unicorns aus Hünenberg auszutragen. Das erste Spiel begann mit einem klassischen Fehlstart: Fünf Errors von Seiten unserer Defense hatten die Folge, dass die Unicorns sogleich fünf Runs scoren konnten. In der Offense machten wir zwar zwei Runs, kassierten wiederum im zweiten Inning durch zwei weitere Errors deren zwei. Nach 2 Innings führten unsere Gegner mit 7-2. Ab diesem Zeitpunkt hatten wir uns wieder gefangen und unsere Aufholjagd begann. Im dritten Inning sorten beide Teams je zwei Runs, im 4. Inning erreichten wir dank einer starken Defense und einem aggressivem at Bat einen Spielstand von 7-9, ein Inning später lagen wir sogar nur noch einen Run im Rückstand. Leider scorten die Unicorns im letzten Inning zwei weitere Runs und bauten so ihren Vorsprung wieder aus. Mindestens drei Runs hätten erzielt werden müssen, um wenigstens einen Gleichstand zu erreichen. Trotz Bases loaded gelang uns dieser Ausgleich nicht und das Spiel endete mit einem 11-9 Sieg für die Softballerinnen aus Hünenberg. Unsere Offense war während dem ersten Spiel dauerhaft gut und solide: Leandra Simitovic, Isabella Yaheya und Corinne Wengi batteten je 2 Hits, Leandra und Corinne davon je einen Double. Karin Mittelstädt machte einen RBI, Corinne ganze drei davon. Und abgesehen von den ersten zwei katastrophalen Innings spielte auch unsere Defense sehr gut: Leandra leistete ein super Pitching, Corinne catchte zum ersten Mal und machte ihre Arbeit hinter der Platte sehr gut. Karen Heimgartner auf Shortstop machte einige sehr schöne und schnelle Plays auf First und Third Base. Zudem machten Katrin Dresbach und Karen Heimgartner ein wunderschönes Double-Play auf Third und Second Base.

Das zweite Spiel war eine einzige “one woman show”! Karen Heimgartner pitchte einen No-Hitter. 17 mal ging eine Hünenbergerin at Bat, 12 davon gingen strike out! Dem entsprechend “langweilig” sah das Scoring-Sheet aus. Das geniale Pitching und eine gute Offense führten uns dann auch zum Sieg mit einem Punktestand von 7-0! In der Offense schlug Sandrine Montandon zwei schöne Hits, davon einen Double, und scorte zwei Runs. Karin Mittelstädt battete 2 RBIs und brachte somit zweimal eine Runnerin nach Hause. Katrin Dresbach spielte auf der Catcher-Position und fing Karens schnelle Pitches sicher und gut.
Brigit Zuber spielte an diesem Tag zum ersten Mal in der blauen Uniform der Challengers! Herzlich willkommen im Team, Brigit!

Zusammenfassend hatten wir beide Spiele ein gutes Batting und ein aggressives Baserunning. In zwei Wochen treten wir in Bern gegen die Cardinals an. Bis dahin muss sich dringend und ganz schnell etwas in unseren Köpfen ändern, damit dieses verflixte erste Inning endlich Geschichte sein wird und wir uns dem Vorsprungausbauen statt dem Rückstandaufholen widmen können!

by Simone Zurschmitten

Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.