Auswärtssieg für das NLB-Team

Am Tag, an dem Zürich mit Auswärtssiegen Fussball- und Eishockeymeister werden könnte, macht das NLB-Team der Challengers schon einmal vor, wie es geht. Die Zürcher gewinnen gleich beide Spiele in Lausanne.

Nach einem umkämpften ersten Spiel zwischen den Challengers und den Lausanne Indians, das die Gäste mit 8-5 für sich entscheiden konnten, doppelten die Zürcher in der zweiten Partie nach und gewannen souverän mit 16-7. Den Challengers gelang damit eine eindrückliche Antwort auf die Niederlagen gegen die Sissach Frogs vor Wochenfrist.

Die Challengers legten die entscheidende Differenz in der Startpartie im dritten Inning. Nach zwei Errors der Lausanner Defense sowie einem RBI-Single von Jacob Stotz und einem 2-Run Single von Joseph Stotz, bei welchem Rookie David Morroni nach seinem ersten Hit auch gleich seinen ersten Run in der Challengers Uniform erzielte, zogen die Gäste vorentscheidend auf 6-1 davon. Die Indians verkürzten zwar im vierten Durchgang nochmals auf 5-7, Challengers Pitcher Tobias Siegrist liess in den letzten drei Innings jedoch nichts mehr anbrennen und holte seinen ersten NLB-Win seit 2002 – dazwischen lagen allerdings 50 Wins in der NLA.

Jacob Stotz glänzte mit zwei Hits und drei RBI, während auch Raffael Palmer, Kurt Kovac, Andreas Rüdisühli, David Morroni und Joseph Stotz allen je zwei Hits gelangen.

In Spiel 2 verzeichneten die Zürcher erneut einen guten Start. Nach zwei Innings führten sie 6-1, nach vier Innings 12-2. Massgebenden Anteil hatte David Morroni. Im ersten Inning erzielte er einen 3-Run Homerun. Im vierten Inning wiederholte er dies kurzerhand. Total kam er auf vier Hits und 7 RBI, Kurt Kovac trug ebenfalls vier Hits und fünf RBI zum Sieg bei, während Tobias Siegrist und Joseph Stotz je zwei Hits erzielten. Dies führte zum letztlich ungefährdeten 16-7 Erfolg der Gäste.

Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.