Junioren mit zwei Finalteilnahmen

Die Challengers erreichen am traditionellen Juniorenhallenturnier in der Sporthalle Heuel in Rümlang gleich mit beiden Nachwuchsteams den Final. Nach jeweils einem ersten Platz in der Vorrunde gehen die Finalspiele aber sowohl für die U12-Juveniles als auch für die U15-Cadets verloren.

Die Juveniles schlossen nahtlos am Turnier der Vorwoche in Olten an, das sie gewinnen konnten. Auch in Rümlang waren fast alle Spiele knapp. Schon das Startspiel gegen die Wil Devils ging nur dank der ablaufenden Zeit zu Gunsten der Blauen aus. Auch gegen die Therwil Flyers verspielten die Zürcher im letzten Inning eine 4-1 Führung, rettete aber zumindest das Unentschieden. Nach dem Duell mit den Zürich Kobras standen die Challengers auf Rang 1. Im Final trafen sie auf die Wil Devils. Doch plötzlich blieben die Bats der Zürcher stumm. Die Ostschweizer zogen auf 5-0 davon. Den Challengers gelangen zwar noch zwei Runs, der Sieg ging aber mit 5-2 an die Devils.

In der Altersklasse der Cadets blieben die Challengers in der Vorrunde ungeschlagen. Sowohl gegen die Therwil Flyers als auch gegen die beiden Teams des Gastgebers Rümlang Kobras gingen die Stadtzürcher als Sieger vom Platz. Dahinter blieb es aber spannend. Vor dem letzten Vorrundenspiel hätten noch drei Teams den zweiten Finalplatz ergattern können. Letztlich musste gar das Los entscheiden. Der Coin Toss liess die Bern Cardinals auf Rang drei zurück, während der Gastgeber Rümlang Kobras in den Final einziehen konnte. Dies setzte bei den Unterländern offenbar zusätzliche Energie frei. Während die Challengers Offensive lange nichts zustande brachte, entschwanden die Kobras mit 9-0 bis Spielmitte ausser Reichweite. Am Ende setzte es für die Challengers eine 4-9 Niederlage ab.

Für die Juveniles steht am 26. März in Therwil ein weiteres Hallenturnier auf dem Programm. Die Cadets werden gleichentags die ersten Freundschaftsspiele draussen austragen. In Rümlang Rümelbach wird es ein Tagesturnier mit den Rümlang Kobras und den Dortmund Wanderers geben, dem Team des Schweizer U15-Nationalcoachs Dennis Rübenstahl.

Weiterlesen » Junioren mit zwei Finalteilnahmen

Hallenturnier der Junioren in Rümlang

Am Samstag, 12. März findet das Juniorenhallenturnier der Kobras in Rümlang statt. Die Challengers werden mit einem U12-Juveniles und einem U15-Cadets Team am Start sein.

Das Turnier der Juveniles findet am Vormittag statt. Die Challengers treffen dabei ab 9.00 Uhr auf die Wil Devils, die Therwil Flyers und die Rümlang Kobras. Am Nachmittag ab 14.45 Uhr sind dann die Cadets an der Reihe. Gegner im Zürcher Unterland sind die Therwil Flyers sowie die beiden Teams des Gastgebers. Das Finalspiel in der Altersklasse U15 findet um 18.15 Uhr statt.

Weiterlesen » Hallenturnier der Junioren in Rümlang

Doppelsieg in Olten

Erfolgreicher Sonntag für die Challengers Junioren in Olten. Am Dreitannen-Cup gewinnen sowohl die U12-Juveniles als auch die U15-Cadets die Turniere in ihrer Altersklasse.

Die Juveniles machten es von Anfang an spannend. Schon im Startspiel gegen die Therwil Flyers gab es ein 2-2 Unentschieden. Mit einem 9-5 Sieg gegen die Rümlang Kobras brachten sich die Challengers dann in eine gute Ausgangslage. Gegen den neu unter dem Namen Dulliken Ravens auftretenden Gastgeber, bislang unter dem Namen TruckStar bekannt, gab es nach einem Hin und Her mit 9-9 erneut ein Unentschieden. Um den Turniersieg holen zu können, musste im letzten Spiel zwingend ein Erfolg gegen die Bern Cardinals her. Und die Zürcher lieferten. Mit einem 12-5 konnten sie letztlich den grössten Pokal stemmen.

Die U15-Cadets taten es am Nachmittag ihren jüngeren Vereinskollegen gleich. Den Challengers gelang mit einem 9-0 Sieg gegen allerdings ersatzgeschwächte Therwil Flyers ein Start nach Mass. Der Auftritt gegen die Hünenberg Unicorns gelang dann nicht mehr in gleicher Qualität. Die Zürcher steigerten sich nach verschlafenem Beginn zwar, streuten aber immer wieder Errors ein. Letztlich retteten sie sich aber mit 8-6 über die Ziellinie. Aufgrund der Ergebnisse in den anderen Spielen standen die Challengers schon vor dem abschliessenden Derby gegen die Rümlang Kobras als Turniersieger fest. Die beiden Zürcher Mannschaften boten sich ein Duell auf hohem Niveau mit gleich reihenweise sehenswerten Plays. Der Lucky Punch gelang dann den Kobras, die beim Stand von 3-2 mit einem 3-Run Homerun die Partie für sich entschieden. Die Challengers konnten sich dennoch bei ihrem dritten Auftritt in dieser Hallensaison zum zweiten Mal als Turniersieger feiern lassen.

Weiter geht es bereits am kommenden Samstag. Dann steht das Hallenturnier in Rümlang auf dem Programm.

Weiterlesen » Doppelsieg in Olten

Dreitannen-Cup in Olten

Bevor die Baseball- und Softballsaison so richtig los geht, stehen im März noch einige Juniorenhallenturniere auf dem Programm. Den Anfang macht der traditionelle Dreitannen-Cup in Olten.

Das Heimturnier der Dulliken TruckStar findet am Sonntag, 6. März in der Stadthalle Olten statt. Die Challengers werden sowohl am Turnier der U12-Juveniles als auch der U15-Cadets teilnehmen. Die Juveniles spielen am Vormittag, das Turnier der Cadets wird dann am Nachmittag gespielt.

Schon am Samstag, 12. März geht es dann für beide Altersklassen weiter mit dem Hallenturnier in Rümlang. Die U12-Juveniles beschliessen die Hallensaison am Samstag, 26. März mit dem Turnier in Therwil.

Weiterlesen » Dreitannen-Cup in Olten

Hallenturnier in Embrach

Am Samstag fand in Embrach das zweite Juniorenhallenturnier des Winters statt. Neben dem Turnier für die U15-Cadets fand auch ein Turnier für die U12-Juveniles statt.

Bei den Juveniles setzte es für die Challengers zwar drei Niederlagen ab. Das junge Team mit gleich einigen Debütanten – und erfreulicherweise auch Debütantinnen – zeigte aber gute Leistungen und konnte wertvolle Spielpraxis und erste Erfahrungen in einem Ernstkampf machen.

Die Cadets konnten zu Beginn des Turniers nicht ganz an die Leistung vom Heimturnier von Mitte November in Zürich anknüpfen, das sie erstmals hatten gewinnen können. Die Offensive kam erst verspätet in die Gänge. Gegen die Wil Pirates brachte sie nichts zählbares zu Stande, was letztlich auch die Finalqualifikation kostete. Nach einem klaren Sieg gegen die Heimmannschaft, kam es zum Prestigeduell gegen die Rümlang Kobras. In einem hochstehenden Spiel mit vielen guten Hits und teilweise sehr schönen Plays in der Defense, mussten sich die Challengers den Kobras wegen dreier Homeruns der Zürcher Unterländer mit 3-5 geschlagen geben. Mit einem Sieg im kleinen Final beendeten die Challengers das Turnier im dritten Rang.

Weiterlesen » Hallenturnier in Embrach

Juniorenhallenturnier in Embrach

Am kommenden Samstag findet in Embrach das Juniorenhallenturnier des Baseball Teams Embrach statt. Gespielt wird in den Altersklassen U12 und U15. Es ist dies das zweite Hallenturnier des Winters nach dem Turnier der Challengers von Mitte November in Zürich.

Die Challengers werden in beiden Alterskategorien mit einer Mannschaft am Start sein. Die U15-Cadets werden nach dem Turniersieg am Heimturnier versuchen, ihren guten Lauf mit ins Zürcher Unterland zu nehmen. Für die U12-Juveniles ist das Turnier in Embrach das erste Hallenturnier der Saison. Im jungen Challengers-Team werden gleich einige Spielerinnen und Spieler zu ihrem Turnierdebut im Baseball kommen.

Gespielt wird in der Sporthalle Breiti, Schützenhausstrasse 20 in Embrach. Das U12-Turnier beginnt um 09.00 Uhr, die U15-Cadets greifen um 14.00 Uhr ins Geschehen ein.

Wichtig: Für alle Teilnehmenden (Spieler, Trainer, Zuschauer, Helfer, usw.) ab 16 Jahren gilt eine Zertifikatspflicht (3G). Der Einlass in die Halle und die Teilnahme am Turnier ist nur mit einem gültigen Covid-Zertifikat möglich. Für Kinder unter 16 Jahren gilt keine Zertifikatspflicht. Zudem gilt eine Maskenpflicht für alle ab 12 Jahren. Ausgenommen davon sind die Spieler, während sie eine Partie bestreiten.

Weiterlesen » Juniorenhallenturnier in Embrach

Juveniles Meistertitel geht an die Challengers

Keine 24 Stunden nach dem Schweizermeistertitel im Softball bejubeln die Zürich Challengers auch bei den U12-Juveniles den Titelgewinn. Die Zürcher setzen sich im Entscheidungsspiel mit 11-4 gegen die Geneva Dragons durch.

Nach dem Split am ersten Finalspieltag reduzierte sich die Finalserie in der jüngsten Alterskategorie im Schweizer Baseball auf ein best-of-one. Die Partie musste aufgrund der nächtlichen Niederschläge in der Genferseeregion um rund eineinhalb Stunden nach hinten geschoben werden. Die Gäste aus der Deutschschweiz waren aber auf den Punkt bereit. Schon im ersten Schlagdurchgang gelangen ihnen durch Ilai Blickenstorfer, Fabrizio Bucher und Naël Frey drei Runs, womit sie die Dragons früh zu einer Reaktion zwangen. Die zwei Runs vom Heimteam vermochten die Challengers aber im zweiten Inning mit erneut drei Runs zu beantworten. Diesmal gelang den Calvinstädtern nur ein weiterer Run. Die Challengers hingegen nahmen den Fuss nicht vom Gas.

Doch plötzlich standen die Challengers Coaches mit Sorgenfalten da. Jasper Freigang gelang in der Offensive ein schöner Hit ins Rightfield und sorgte somit für das 7-3, jedoch stürzte er beim Turn an der ersten Base unglücklich auf die Wurfhand. Nach minutenlanger Pflege musste der Starting Pitcher der Challengers das Handtuch werfen. Im Spital wurde ein Bruch des kleinen Fingers diagnostiziert. Die Zürcher waren gezwungen, ihre halbe Defense umzustellen. An der Physiognomie des Spiels änderte sich dadurch allerdings nichts. Bevor die Challengers wieder in der Defense gefordert waren, erhöhte Jimmy Siemers noch auf 8-3.

Als Pitcher übernahm Ilai Blickenstorfer anstelle des Unglücksraben Jasper Freigang. Und der Linkshänder hielt die Genfer Bats weiter in Schach. Einzig mit einem RBI-Triple erzielten die Dragons einen Run, diesen holten sich die Challengers im nächsten Angriff aber sogleich wieder zurück. Der Glaube an den Sieg wurde beim Heimteam, das in der Vorrunde ungeschlagen geblieben war, von Inning zu Inning geringer. Um auch die letzten Zweifel zu beseitigen, erhöhten Fabrice Cadalbert und Fabrizio Bucher im fünften Durchgang gar noch auf 11-4 und Ilai Blickenstorfer beendete die Partie kurz darauf mit seinem achten Strikeout.

Die Challengers holten sich damit nach 2016, 2018 und 2019 den vierten Titel bei den U12-Juveniles in den letzten sechs Jahren.

U12 Playoff-Final (best-of-three): Geneva Dragons vs. Zürich Challengers, Endstand 1-2

Spiel 1 – Samstag, 18. September, Rümlang Rümelbach: Zürich Challengers vs. Geneva Dragons 15-5Spiel 2 – Samstag, 18. September, Rümlang Rümelbach: Geneva Dragons vs. Zürich Challengers 12-8Spiel 3 – Sonntag, 26. September, Veyrier Centre Sportif de Vessy: Zürich Challengers vs. Geneva Dragons 11-4

Weiterlesen » Juveniles Meistertitel geht an die Challengers

Drei Finals am Wochenende

Gleich in drei Finalserien um die Schweizer Meisterschaft im Baseball und Softball stehen Teams der Challengers am kommenden Wochenende im Einsatz. Während bei den Softballerinnen die Entscheidung am Samstag fallen wird und sie bei der NLB am Samstag fallen kann, erfolgt die Titelvergabe bei den U12-Juveniles am Sonntag.

Bereits am Samstag wird die Entscheidung in der Schweizer Softballmeisterschaft fallen. Entweder gelingt den Zürich Challengers der zweite Titelgewinn nach 2006 oder die Wittenbach Panthers feiern ihre Titelpremiere. In der best-of-three Serie steht es nach dem ersten Spiel vom vergangenen Samstag in Zürich 1-0 für die Challengers. Diese bezwangen dank eines One-Hitters von Pitcherin Karen Heimgartner den Qualifikationssieger aus der Ostschweiz in einer hochklassigen Partie mit 2-0. Die Spiele finden um 12.00 und 14.30 Uhr in Wittenbach auf der Sportanlage Grüntal statt.

Softball Playoff-Final (best-of-three): Wittenbach Panthers (1.) vs. Zürich Challengers (2.), Stand 0-1

Spiel 1 – Samstag, 18. September, Zürich Klopstockwiese: Wittenbach Panthers vs. Zürich Challengers 0-2Spiel 2 – Samstag, 25. September, 12.00 Uhr, Wittenbach Grüntal: Zürich Challengers vs. Wittenbach PanthersSpiel 3 – Samstag, 25. September, 14.30 Uhr, Wittenbach Grüntal (falls nötig): Zürich Challengers vs. Wittenbach Panthers

Ebenfalls am Samstag finden die beiden ersten Spiele des diesjährigen NLB-Finals im Baseballstadion Heerenschürli in Zürich statt. Auch dieser wird nach dem Modus best-of-three gespielt. Die Ausgabe 2021 ist eine rein zürcherische Angelegenheit, denn es treffen die Embrach Mustangs aus dem Zürcher Unterland auf den Stadtclub Zürich Challengers. Beide hatten die Vorrunde in ihrer Gruppe auf dem zweiten Platz abgeschlossen und jeweils im Halbfinal den Gruppenersten der anderen Gruppe im dritten und entscheidenden Spiel bezwungen. Die Anspielzeiten lauten 11.00 und 14.00 Uhr.

NLB Playoff-Final (best-of-three): Zürich Challengers vs. Embrach Mustangs, Stand 0-0

Spiel 1 – Samstag, 25. September, 11.00 Uhr, Zürich Heerenschürli: Embrach Mustangs vs. Zürich ChallengersSpiel 2 – Samstag, 25. September, 14.00 Uhr, Zürich Heerenschürli: Embrach Mustangs vs. Zürich ChallengersSpiel 3 – tbd (falls nötig): Zürich Challengers vs. Embrach Mustangs

Bei den U12-Juveniles kommt es am Sonntag, 26. September in Genf zur Belle. Am vergangenen Wochenende gelang sowohl den Zürich Challengers als auch den Geneva Dragons je ein Sieg, womit die best-of-three Serie 1-1 steht. Die Partie findet im Centre sportiv de Vessy in Veyrier im Genfer Süden statt. Angespielt wird um 12.00 Uhr.

U12 Playoff-Final (best-of-three): Geneva Dragons vs. Zürich Challengers, Stand 1-1

Spiel 1 – Samstag, 18. September, 11.00 Uhr, Rümlang Rümelbach: Zürich Challengers vs. Geneva Dragons 15-5Spiel 2 – Samstag, 18. September, 13.30 Uhr, Rümlang Rümelbach: Geneva Dragons vs. Zürich Challengers 12-8Spiel 3 – Sonntag, 26. September, 12.00 Uhr, Veyrier (GE) Centre Sportiv de Vessy: Zürich Challengers vs. Geneva Dragons

Weiterlesen » Drei Finals am Wochenende

Juveniles-Final geht ins Entscheidungsspiel

Der Final der U12-Juveniles Meisterschaft geht in eine Belle. Am ersten Finaltag gelingt sowohl den Zürich Challengers als auch den Geneva Dragons je ein Sieg.

Die Finalbegegnung durfte mit Spannung erwartet werden. Da sich die beiden Teams in der Vorrunde nie gegenüber gestanden hatten, waren die Stärkeverhältnisse von vornherein nicht klar. Spiel eins entwickelte sich aber rasch zu einer eindeutigen Angelegenheit. Die Zürcher lagen schon nach zwei Innings mit 8-0 on Front und bauten ihre Führung im dritten Durchgang gar auf 10-0 aus. Den Genfern gelang mit gütiger Mithilfe der Challengers Defense ein gutes Inning mit vier Runs, die Challengers setzten aber mit weiteren fünf Runs im fünften Durchgang zum 15-5 Schlussresultat ein letztes Ausrufezeichen hinter diese Partie.

Mit dem Titel vor Augen stieg in Spiel zwei jedoch die Nervosität auf Seiten der Challengers. Ihnen unterliefen plötzlich Fehler, die sie im ersten Spiel noch nicht gemacht hatten. Zu allem Überfluss steigerten sich die Geneva Dragons mindestens so stark, wie die Challengers nachgelassen hatten. So kam es nicht von ungefähr, dass die Calvinstädter nach drei Innings mit 6-2 vorne lagen. Immerhin kam dann die stärkste Phase der Challengers. Sie verkürzten im vierten Durchgang auf 5-6 und setzten die in der Vorrunde ungeschlagenen Genfer nochmals arg unter Druck. Diesen gelangen aber im fünften Inning nochmals einige schöne Hits und vor allem sechs Runs. Dieses Defizit wog für die Zürcher zu schwer. Sie verloren Spiel 2 letztlich mit 8-12.

So kommt es nun am Sonntag, 26. September in Genf zur Belle. Man darf gespannt sein, wer seine Nerven besser im Griff haben wird und die bessere Tagesform wird ausspielen können. Jeder Ausgang ist möglich.

U12 Playoff-Final (best-of-three): Geneva Dragons vs. Zürich Challengers, Stand 1-1

Spiel 1 – Samstag, 18. September, 11.00 Uhr, Rümlang Rümelbach: Zürich Challengers vs. Geneva Dragons 15-5Spiel 2 – Samstag, 18. September, 13.30 Uhr, Rümlang Rümelbach: Geneva Dragons vs. Zürich Challengers 12-8Spiel 3 – Sonntag, 26. September, 12.00 Uhr, Veyrier Centre Sportiv de Vessy: Zürich Challengers vs. Geneva Dragons

Weiterlesen » Juveniles-Final geht ins Entscheidungsspiel

Zwei Finals am Samstag

Zwei der drei Finalserien mit Beteiligung der Challengers beginnen am Samstag. Während bei den Softballerinnen auf der Klopstockwiese Spiel 1 gegen die Wittenbach Panthers ansteht, bestreiten die U12-Juveniles in Rümlang Rümelbach zwei Partien gegen die Geneva Dragons. Hier könnte schon am Samstag die Entscheidung fallen.

Die Softballerinnen befinden sich bei ihrer zweiten Finalteilnahme in Folge wohl in der Aussenseiterrolle. Obschon sie im Halbfinal den Titelhalter Zürich Barracudas in zwei Spielen eliminierten, dürften die Wittenbach Panthers in ihrem ersten Finale in der Favoritenrolle sein. Im Direktvergleich in der Qualifikation lagen die Ostschweizerinnen gegen die Zürcherinnen mit 2-1 Siegen vorn. Spiel 1 findet am Samstag um 11.00 Uhr auf der Klopstockwiese statt.

Softball Playoff-Final (best-of-three): Wittenbach Panthers (1.) vs. Zürich Challengers (2.), Stand 0-0

Spiel 1 – Samstag, 18. September, 11.00 Uhr, Zürich Klopstockwiese: Wittenbach Panthers vs. Zürich Challengers Spiel 2 – Samstag, 25. September, 12.00 Uhr, Wittenbach Grüntal: Zürich Challengers vs. Wittenbach PanthersSpiel 3 – Samstag, 25. September, 14.30 Uhr, Wittenbach Grüntal (falls nötig): Zürich Challengers vs. Wittenbach Panthers

Schon um die Entscheidung um den Schweizer Meistertitel geht es bei den U12-Juveniles. Die Challengers treffen dabei in Rümlang zweimal auf die Geneva Dragons, welche die Westgruppe gewinnen konnten und sich im Halbfinale gegen die Wil Devils durchsetzten. Die Challengers gewannen ihre Serie gegen die Therwil Flyers. Vor 15 Jahren gab es bei den U15-Cadets bereits einmal in einer Finalserie diese Affige. Damals gewannen die Westschweizer den Titel. Die Challengers werden versuchen, es diesmal besser zu machen. Spielbeginn ist um 11.00 und 13.30 Uhr.

U12 Playoff-Final (best-of-three): Geneva Dragons vs. Zürich Challengers, Stand 0-0

Spiel 1 – Samstag, 18. September, 11.00 Uhr, Rümlang Rümelbach: Zürich Challengers vs. Geneva Dragons Spiel 2 – Samstag, 18. September, 13.30 Uhr, Rümlang Rümelbach: Geneva Dragons vs. Zürich ChallengersSpiel 3 – Sonntag, 26. September, 12.00 Uhr, Veyrier Centre Sportiv de Vessy (falls nötig): Zürich Challengers vs. Geneva Dragons

Weiterlesen » Zwei Finals am Samstag