43. ordentliche Generalversammlung

Am Sonntag fand im Baseball in the City in Dübendorf die 43. ordentliche Generalversammlung des Challengers Baseball & Softball Clubs Zürich statt.
Nach zwei virtuellen GV’s konnten die Mitglieder wieder in grosser Runde miteinander diskutieren. In Form eines Workshops wurde von dieser Möglichkeit entsprechend rege Gebrauch gemacht wird. Neben dem sportlichen Bereich, vier Teams mit Finalteilnahmen sowie der Europacupqualifikation im Baseball wie auch im Softball, gab es auch aus dem Finanzressort Positives zu berichten. Die Jahresrechnung schloss mit einem kleinen Gewinn.
Zu Wechseln kam es im Vorstand. Leandra Simitovic nach 14 Jahren und Meret Roth nach acht Jahren gaben ihren Rücktritt aus der Vereinsführung. An ihrer Stelle wurden Nicola Ernst und Taylor McCants neu in den Vorstand gewählt. Mindy Siemers, Carlos Nepomuceno und Präsident Serge Kuenzler wurden für ein weiteres Jahr im Amt bestätigt.
Als MVP’s ihrer jeweiligen Teams wurden Ryan Byrne (NLA), Leandra Simitovic (Softball), Andreas Rüdisühli (NLB) und Joseph Stotz (1. Liga) ausgezeichnet.

Weiterlesen » 43. ordentliche Generalversammlung

Liga MVP Byrne auch von den Challengers geehrt

Zum zweiten Mal nach 2014 wurde Ryan Byrne als MVP der Challengers ausgezeichnet. Der MVP der Liga erzielte eine Batting Average von .470, 39 Hits, 37 Runs und 30 Stolen Bases. Dazu erzielte er als Pitcher eine ERA von 2.35 mit einem 1-0 Rekord und 41 Strikeouts in 23 Innings pitched, was ihm zusätzlich die Auszeichnung als Best Pitcher einbrachte.
Den Award für den Best Batter erhielt Leonel Sosa Marte. Er beendete die Saison mit einer Batting Average von .392, 40 Hits, 14 Extra Basehits, davon 4 Homeruns, 38 RBI und 31 Stolen Bases.

Weiterlesen » Liga MVP Byrne auch von den Challengers geehrt

Awards Night, Ryan Byrne MVP der NLA

Am Samstag fand im Zürcher Crowne Plaza die Swiss Baseball and Softball Awards Night statt. Unter den fast 200 Anwesenden um die Verbandsspitze der Swiss Baseball & Softball Federation war mit Kruno Karin auch der Präsident der WBSC Europe.
Neben den Schweizermeistern in den sechs verschiedenen Ligen der Junioren, Baseballern und Softballerinnen wurden auch die individuellen Awards bei den Erwachsenen vergeben. Challengers Spieler Ryan Byrne wurde dabei als MVP der NLA ausgezeichnet. Er erreichte eine Batting Average von .508 und erzielte 31 Hits, beides Ligabestwerte, 28 Runs und 12 RBI. Zudem erzielte er als Pitcher eine ERA von 2.35 mit einem Win und 41 Strikeouts in 23 Innings pitched. Byrne erhielt zudem auch den Awards für den Best Batter der Saison 2022.
Die weiteren MVP Auszeichnungen gingen an Kim Zehnder von den Wittenbach Panthers (Softball), Taylor Eichhorst von den Sissach Frogs (NLB) und Noah Sutter von den Wil Pirates (1. Liga).
Mit der Chinese Auction und dem 50:50 Raffle konnte an der Awards Night ein substantieller Betrag für die Nationalteams gesammelt werden.

Weiterlesen » Awards Night, Ryan Byrne MVP der NLA

Flyers nicht zu stoppen

Die Zürich Challengers finden auch im dritten Finalspiel kein Rezept gegen die Therwil Flyers und müssen sich in der best-of-five Serie auf dem schnellstmöglichen Weg geschlagen geben. Nach einer sehr guten Saison verlief die Finalserie für das Heimteam durchaus ernüchternd. Aus der erwartet engen Serie wurde eine äusserst einseitige Sache für den Serienmeister aus Basel.
Nach den zwei Niederlagen vor Wochenfrist standen die Challengers mit dem Rücken zur Wand. Sie legten noch einmal alles in die Waagschale, um die Saison nochmals zu verlängern. Leadoff Batter Ryan Byrne lancierte mit einem wunderbar ausgeführten Bunt die Partie für die Zürcher und scorte auf einen Sacrifice Fly von Robert Sedin den ersten Run. Die Flyers stempelten im dritten Inning dann ebenfalls ein. Mit einem 2-Run Single brachte Sven Leemann seine Farben erstmals in Führung. Das Heimteam glich die Partie aber sofort wieder aus. Nach einem Double scorte erneut Ryan Byrne zum 2-2 dank eines RBI-Single von Leonel Sosa Marte.
Dann übernahmen die Flyers endgültig das Kommando. Konnten die Challengers bis zum fünften Inning die Partie offen halten, hatten sie ab dann dem Titelhalter nichts mehr entgegenzusetzen. Mit vier Runs zum 6-2 gelang den Baselbietern die Entscheidung. Nun rollte die Flyers Lawine quasi ungebremst über die Zürcher. Von den letzten 23 Battern der Challengers kamen gerade einmal vier auf Base und gar nur noch zwei überhaupt in Scoring Position, während sich die Baselbieter mit 14-6 Hits und letztlich 10-2 Runs ihren nun bereits vierten Titel in Serie sicherten.
Aus der erwartet engen Serie wurde nichts. Zu dominant war die Equipe aus Therwil. Die Flyers erreichten erneut in den Playoffs die Höchstform. Ihre letzten drei Titel holten sie jeweils ohne eine einzige Niederlage, seit nunmehr beeindruckenden 20 Playoffpartien sind sie ungeschlagen. Für die Zürcher endete die Saison somit ernüchternd. Insgesamt präsentierten sie sich aber auf konstant gutem Niveau und erreichten die Finalserie souverän. Dort erwies sich der Erzrivale dann jedoch als übermächtig.
NLA Playoff-Final Zürich Challengers (2.) vs. Therwil Flyers (1.), Endstand 0-3 (best-of-five):

Samstag, 10. September, Therwil Känelmatt, Game 1: Challengers vs. Flyers 4-17
Sonntag, 11. September, Zürich Heerenschürli, Game 2: Therwil Flyers vs. Challengers 7-3
Samstag, 17. September, Zürich Heerenschürli, Game 3: Therwil Flyers vs. Challengers 10-2

Weiterlesen » Flyers nicht zu stoppen

Finalspiel Nummer 3 am Samstag im Heerenschürli

Falls der Wettergott es zulässt, finden am Wochenende die Baseball- und Softball-Finalspiele Nummer drei – und im Falle von Siegen der Challengers auch Nummer vier – statt. Solche sind ein absoluter Imperativ. Sowohl die Herren gegen die Therwil Flyers als auch die Damen gegen die Wittenbach Panthers liegen in ihren best-of-five Serien jeweils mit 0-2 Siegen im Rückstand und müssen am Samstag das Saisonende abwenden.
Nach einem Abtausch des Heimrechts, weil am Buss- und Bettag im Kanton Baselland im Gegensatz zu Zürich gespielt werden kann, empfangen die Challengers Herren die Therwil Flyers am Samstagnachmittag um 14.00 Uhr im heimischen Baseballstadion Heerenschürli. Im Falle eines Heimsieges kommt es am Sonntag in Therwil zu Spiel 4.
NLA Playoff-Final Zürich Challengers (2.) vs. Therwil Flyers (1.), Stand 0-2 (best-of-five):

Samstag, 10. September, Therwil Känelmatt, Game 1: Challengers vs. Flyers 4-17
Sonntag, 11. September, Zürich Heerenschürli, Game 2: Therwil Flyers vs. Challengers 7-3
Samstag, 17. September, 14.00 Uhr, Zürich Heerenschürli, Game 3: Therwil Flyers vs. Challengers
Sonntag, 18. September, 14.00 Uhr, Therwil Känelmatt, Game 4 (falls nötig): Challengers vs. Therwil Flyers
Samstag, 24. September, tbd, Therwil Känelmatt, Game 5 (falls nötig): Challengers vs. Therwil Flyers

Für die Softballerinnen steht am Samstag in Wittenbach ein Doubleheader auf dem Programm. Auch sie können sich keine Niederlage mehr leisten, da sie sonst den im Vorjahr errungenen Titel ihren Gegnerinnen weitergeben müssen. Besonders in der Offensive muss bei den Challengers eine Leistungssteigerung her, wenn die Saison noch eine Woche länger dauern soll.
Softball Playoff-Final Zürich Challengers (2.) vs. Wittenbach Panthers (1.), Stand 0-2 (best-of-five):

Sonntag, 11. September, Zürich Klopstockwiese, Game 1: Challengers vs. Wittenbach Panthers 0-6
Sonntag, 11. September, Zürich Klopstockwiese, Game 2: Wittenbach Panthers vs. Challengers 16-6
Samstag, 17. September, 11.00 Uhr, Wittenbach Grüntal, Game 3: Challengers vs. Wittenbach Panthers
Samstag, 17. September, 13.30 Uhr, Wittenbach Grüntal, Game 4 (falls nötig): Wittenbach Panthers vs. Challengers
Samstag, 24. September, 12.00 Uhr, Wittenbach Grüntal, Game 5 (falls nötig): Challengers vs. Wittenbach Panthers

Weiterlesen » Finalspiel Nummer 3 am Samstag im Heerenschürli

Challengers mit dem Rücken zur Wand

Die Challengers finden zwar weit besser ins Spiel als noch beim Opener am Samstag, die Therwil Flyers behalten aber erneut die Oberhand und führen in der best-of-five Serie bereits mit 2-0. Die Challengers können sich keine Niederlage mehr leisten, wollen sie am Ende die Trophäe stemmen.
Dawson Dullnig brachte mit einem RBI-Single im ersten Inning seine Farben zum ersten Mal in diesem Finale in Führung. Auf zwei Runs der Flyers im dritten Durchgang konnte das Heimteam mit einem RBI-Single von Adam Greenberg zum 2-2 auch noch reagieren. Im fünften ind sechsten Inning waren aber erneut die Flyers mit je einem Run erfolgreich. Säntis Zellers RBI-Single in der zweiten Hälfte des sechsten Innings zum 3-4 hielt die Challengers aber weiter im Spiel. Doch den Zürchern gelang nichts zählbares mehr, derweil die Baselbieter mit drei weiteren Runs im neunten Inning den Deckel drauf machten.
Während bei den Challengers Dawson Dullnig und James Sanders die einzigen Spieler waren, denen zwei Hits gelangen, produzierten bei den Flyers nicht weniger als sechs Spieler zwei oder mehr Hits. Die Challengers müssen sich etwas einfallen lassen, wollen sie noch mal in die Serie zurückkommen. Sie haben bisher die starken Auftritte aus dem Halbfinal noch nicht reproduzieren können, während sich die Flyers einmal mehr zum richtigen Zeitpunkt im oberen Bereich ihres Leistungsvermögens bewegen.
Bei den Spielansetzungen der Spiele 3 und falls nötig 4 und 5 gab es Anpassungen. Da am Buss- und Bettag im Kanton Basel-Landschaft gespielt werden kann, wurde das Heimrecht der Partien 3 und 4 getauscht.
NLA Playoff-Final Zürich Challengers (2.) vs. Therwil Flyers (1.), Stand 0-2 (best-of-five):

Samstag, 10. September, Therwil Känelmatt, Game 1: Challengers vs. Flyers 4-17
Sonntag, 11. September, Zürich Heerenschürli, Game 2: Therwil Flyers vs. Challengers 7-3
Samstag, 17. September, tbd, Zürich Heerenschürli, Game 3: Therwil Flyers vs. Challengers
Sonntag, 18. September, tbd, Therwil Känelmatt, Game 4 (falls nötig): Challengers vs. Therwil Flyers
Samstag, 24. September, tbd, Therwil Känelmatt, Game 5 (falls nötig): Challengers vs. Therwil Flyers

Weiterlesen » Challengers mit dem Rücken zur Wand

Series Opener geht an die Flyers

Der Series Opener wird zur Beute der Therwil Flyers. Der Titelverteidiger unterstrich seine Ambitionen mit einem 17-4 Erfolg in aller Deutlichkeit.
Den nach sieben Siegen in Serie mit viel Selbstvertrauen ins Baselbiet gereisten Challengers missriet der Start in den Playoff-Final vollkommen. Schon im ersten Inning setzten die Flyers mit einem RBI-Double von Javier Rodriguez und einem 2-Run Double von Rafael Eigenmann eine erste Duftmarke. Nach drei Durchgängen bestanden über den Ausgang der Partie dann bereits keine Zweifel mehr, das Heimteam führte mit 9-0. Und der Titelhalter powerte unaufhaltsam weiter. Die Zürcher kamen beim Stand von 0-12 zu ihrem ersten Run, ein 2-Run Single von Robert Sedin und ein RBI-Double von Leonel Sosa Marte im neunten Inning zum Endstand von 4-17 waren nicht mehr als die vielbesagte Resultatkosmetik.
Die Challengers tun gut daran, die Partie so rasch wie möglich abzuhaken, ihre Schlüsse zu ziehen und sich an ihre Leistungen im Halbfinal gegen die Zürich Barracudas zu erinnern. In Spiel 2 am Sonntagnachmittag um 14.00 Uhr im Baseballstadion Heerenschürli müssen sie sich aber zwingend auch am Finale 2022 anmelden.
NLA Playoff-Final Zürich Challengers (2.) vs. Therwil Flyers (1.), Stand 0-1 (best-of-five):

Samstag, 10. September, Therwil Känelmatt, Game 1: Challengers vs. Flyers 4-17
Sonntag, 11. September, 14.00 Uhr, Zürich Heerenschürli, Game 2: Therwil Flyers vs. Challengers
Samstag, 17. September, tbd, Therwil Känelmatt, Game 3: Challengers vs. Therwil Flyers
Samstag, 24. September, tbd, Zürich Heerenschürli, Game 4 (falls nötig): Therwil Flyers vs. Challengers
Sonntag, 25. September, tbd, Therwil Känelmatt, Game 5 (falls nötig): Challengers vs. Therwil Flyers

Weiterlesen » Series Opener geht an die Flyers

3x Playoff-Final am Wochenende

Am vergangenen Wochenende haben mit der NLA-Mannschaft, den Softballerinnen und den U15-Cadets gleich drei Challengers Teams mit dem Gewinn ihrer jeweiligen Halbfinalserien den Einzug in den Final um die Schweizermeisterschaft geschafft.
Damit stehen am Samstag und Sonntag gleich 3 Finalserien an! In der NLA und im Softball werden die Finals nach dem Modus best-of-five gespielt, bei den U15-Cadets nach dem Modus best-of-three, womit die Entscheidung bereits am Samstag in Rümlang fallen könnte.
Im Baseball kommt es zum grossen Klassiker zwischen den beiden Erzrivalen Therwil Flyers und Zürich Challengers. Die beiden Gründungsmitglieder der Swiss Baseball and Softball Federation haben in den vergangenen über 40 Jahren schon manchen Strauss ausgefochten. Zuletzt standen sich die beiden Schwergewichte im Schweizer Baseball 2018 und 2019 im Final gegenüber. 2018 behielten die Challengers das bessere Ende für sich, 2019 setzten sich die Baselbieter durch.
NLA Playoff-Final Zürich Challengers (2.) vs. Therwil Flyers (1.), Stand 0-0 (best-of-five):
Facts & Figures:

Historie seit 1994: 60-93 Wins
Saison 2022: 2-2 Wins (13-3, 2-9, 10-12, 5-4)
Letzte Playoffserie: 1-3 (Final 2019)

Spielplan:

Samstag, 10. September, 15.00 Uhr, Therwil Känelmatt, Game 1: Challengers vs. Flyers
Sonntag, 11. September, 14.00 Uhr, Zürich Heerenschürli, Game 2: Therwil Flyers vs. Challengers
Samstag, 17. September, tbd, Therwil Känelmatt, Game 3: Challengers vs. Therwil Flyers
Samstag, 24. September, tbd, Zürich Heerenschürli, Game 4 (falls nötig): Therwil Flyers vs. Challengers
Sonntag, 25. September, tbd, Therwil Känelmatt, Game 5 (falls nötig): Challengers vs. Therwil Flyers

In der Softballmeisterschaft stehen sich wie im Vorjahr die Wittenbach Panthers und die Zürich Challengers gegenüber. Konnten die Zürcherinnen im letzten Jahr noch von der Unerfahrenheit der Ostschweizerinnen in solchen Situationen profitieren, gehen die Panthers in diesem Jahr als Favoritinnen in die Finalserie. Die Challengers werden jedoch alles in die Waagschale werfen, um ihren Titel verteidigen zu können.
Softball Playoff-Final Zürich Challengers (2.) vs. Wittenbach Panthers (1.), Stand 0-0 (best-of-five):
Facts & Figures:

Historie: 6-7 Wins
Saison 2022: 1-3 Wins (6-9, 13-12, 2-9, 4-11)
Letzte Playoffserie: 2-1 (Final 2021)

Spielplan:

Sonntag, 11. September, 11.00 Uhr, Zürich Klopstockwiese, Game 1: Challengers vs. Wittenbach Panthers
Sonntag, 11. September, 13.30 Uhr, Zürich Klopstockwiese, Game 2: Wittenbach Panthers vs. Challengers
Samstag, 17. September, 11.00 Uhr, Wittenbach Grüntal, Game 3: Challengers vs. Wittenbach Panthers
Samstag, 17. September, 13.30 Uhr, Wittenbach Grüntal, Game 4 (falls nötig): Wittenbach Panthers vs. Challengers
Samstag, 24. September, 12.00 Uhr, Wittenbach Grüntal, Game 5 (falls nötig): Challengers vs. Wittenbach Panthers

Zu einem Zürcher Derby kommt es im Final der U15-Cadets. In der best-of-three Serie stehen sich die Rümlang Kobras und die Zürich Challengers gegenüber. In der Qualifikationsrunde hatten die Kobras die Nase leicht vorn, von den beiden Direktbegegnungen konnten allerdings beide Equipen je eine gewinnen. Während die Kobras im Halbfinal die Geneva Dragons glatt in zwei Spielen bezwangen, mussten die Challengers gegen die Therwil Flyers über die volle Distanz gehen. Ob die Woche Pause oder der bessere Spielrhythmus ein Vorteil war, wird sich am Samstag weisen.
U15 Playoff-Final Zürich Challengers (2.) vs. Rümlang Kobras (1.), Stand 0-0 (best-of-three):
Spielplan:

Samstag, 10. September, 11.00 Uhr, Rümlang Rümelbach, Game 1: Challengers vs. Rümlang Kobras
Samstag, 10. September, 13.30 Uhr, Rümlang Rümelbach, Game 2: Rümlang Kobras vs. Challengers
Samstag, 24. September, 12.00 Uhr, Rümlang Rümelbach, Game 3 (falls nötig): Challengers vs. Rümlang Kobras

Weiterlesen » 3x Playoff-Final am Wochenende

Challengers im Final gegen die Flyers

Die Playoff-Halbfinals in der NLA sind auf dem schnellstmöglichen Weg entschieden. Während Qualifikationssieger Therwil Flyers seine Halbfinalserie gegen die Wil Devils mit 3-0 Siegen gewann, setzen sich die Zürich Challengers im Derby gegen die Zürich Barracudas nach einem 7-2 Erfolg in Spiel 3 ebenfalls mit 3-0 durch.
Nach zwei überzeugenden Auftritten am vergangenen Wochenende und einer 2-0 Führung im Rücken wollten die Challengers nichts mehr anbrennen lassen. Jedenfalls waren auch in Spiel 3 von Beginn weg parat. Schon im ersten Inning sorgte ein RBI-Groundout von Dawson Dullnig für die Führung, ehe Carlos Nepomuceno und Nick Siemers im zweiten Inning je auf einen Wild Pitch scoren konnten und Adam Greenberg bei geladenen Bases mit einem Walk auf 4-0 stellte. Mehr war für den erneut glänzend aufgelegten Starting Pitcher Stefan Haltmeier eigentlich auch gar nicht nötig. Haltmeier lieferte wie schon in Spiel 1 sieben starke Innings ab, in denen er den Barracudas nur gerade zwei Hits zugestand bei sieben Strikeouts und nur gerade 82 Pitches. Letztlich gewannen die Challengers mit 7-2. Im Final treffen sie auf den ewigen Rivalen Therwil Flyers.
Nick Siemers führte die Offensive mit drei Hits an, Leonel Sosa Marte und Carlos Nepomuceno erzielten beide je zwei Hits und Sosa Marte und Adam Greenberg verbuchten je zwei RBI. Mit dem glatten 3-0 Erfolg in der Serie glichen die Challengers ausserdem den Head-to-Head Vergleich mit dem Stadtrivalen seit 1994 gerechnet auf 65-65 Siege aus.
NLA Playoff-Halbfinal Zürich Barracudas (3.) vs Zürich Challengers (2.), Endstand 0-3 (best-of-five):
Spielplan:

Samstag, 27. August, Zürich Heerenschürli, Game 1: Barracudas vs. Challengers 3-9
Sonntag, 28. August, Zürich Heerenschürli, Game 2: Challengers vs. Barracudas 7-4
Samstag, 03. September, Zürich Heerenschürli, Game 3: Barracudas vs. Challengers 2-7

Weiterlesen » Challengers im Final gegen die Flyers

Neue Anspielzeiten für die Playoffspiele am Samstag

Am Wochenende fallen in den Playoffs die nächsten Entscheidungen. Für die NLA Mannschaft, das Softball Team und die U15 Cadets geht es um den Einzug in den Final. Zu beachten gilt es die geänderten Anspielzeiten für die Begegnungen am Samstag in Zürich, Rümlang und Hünenberg.
Die NLA-Equipe führt in ihrer best-of-five Halbfinalserie gegen die Zürich Barracudas nach zwei Partien mit 2-0 Siegen und benötigt noch einen Erfolg, um die Serie zu beenden. Auf einen famosen Series Opener am vergangenen Samstag folgte ein solider Auftritt der Challengers am Sonntag, der ihnen eine gute Ausgangslage verschafft. Derweil stehen die Barracudas mit dem Rücken zur Wand, was in Playoffserien bekanntermassen aber oftmals neue Kräfte freisetzt.
NLA Playoff-Halbfinal Zürich Barracudas (3.) vs Zürich Challengers (2.), Stand 0-2 (best-of-five):
Spielplan:

Samstag, 27. August, Zürich Heerenschürli, Game 1: Barracudas vs. Challengers 3-9
Sonntag, 28. August, Zürich Heerenschürli, Game 2: Challengers vs. Barracudas 7-4
Samstag, 03. September, 14.00 Uhr, Zürich Heerenschürli, Game 3: Barracudas vs. Challengers
Sonntag, 04. September, 14.00 Uhr, Zürich Heerenschürli, Game 4 (falls nötig): Challengers vs. Barracudas
Samstag, 10. September, 18.00 Uhr, Zürich Heerenschürli, Game 5 (falls nötig): Barracudas vs. Challengers

In der Softballmeisterschaft kommt es wie im Vorjahr im Halbfinal zum Zürcher Derby zwischen den Challengers und den Barracudas. In dieser Saison konnten die Blauen drei der vier Direktbegegnungen für sich entscheiden. Nachdem die Challengers zuletzt am Premiere Cup im italienischen Bollate gegen die besten Teams aus Europa die klaren Aussenseiterinnen waren, dürften sich im Halbfinale in der Favoritenrolle befinden.
Softball Playoff-Halbfinal Zürich Barracudas (3.) vs Zürich Challengers (2.), Stand 0-0 (best-of-three):
Facts & Figures:

Historie seit 2011: 29-11 Wins
Saison 2022: 1-3 Wins (2-9, 16-17, 11-13, 18-13)
Letzte Playoffserie: 0-2 (Halbfinal 2021)

Spielplan:

Samstag, 03. September, 10.30 Uhr, Rümlang Rümelbach, Game 1: Challengers vs. Barracudas
Sonntag, 04. September, 11.00 Uhr, Zürich Klopstockwiese, Game 2: Barracudas vs. Challengers
Sonntag, 04. September, 13.30 Uhr, Zürich Klopstockwiese, Game 3 (falls nötig): Barracudas vs. Challengers

Zu einem Decoder kommt es bei den U15-Cadets, nachdem sich die beiden ewigen Rivalen Challengers und Therwil Flyers am vergangenen Wochenende zwei äusserst ausgeglichene Duelle lieferten. Beide Teams konnten jeweils eine Partie mit einem winzigen Run Vorsprung für sich entscheiden. Im dritten Akt dieses Dramas ist auf jeden Fall für Spannung gesorgt.
U15 Playoff-Halbfinal Zürich Challengers (2.) vs. Therwil Flyers (1.), Stand 1-1 (best-of-three):
Spielplan:

Sonntag, 28. August, Therwil Känelmatt, Game 1: Challengers vs. Flyers 4-3
Sonntag, 28. August, Therwil Känelmatt, Game 2: Challengers vs. Flyers 2-3
Samstag, 03. September, 16.00 Uhr, Hünenberg Rony, Game 3: Flyers vs. Challengers

Weiterlesen » Neue Anspielzeiten für die Playoffspiele am Samstag