Joseph Stotz MVP in der NLB

Gleich in seiner ersten kompletten NLB Saison wurde Joseph Stotz nach zwei MVP Auszeichnungen in der 1. Liga mit dem MVP Award des NLB-Teams ausgezeichnet. Das Working Horse bei den Pitchern holte als einziger mehr als einen Win und beendete die Saison mit einer 11.49 ERA, einem 2-3 Rekord und 15 Strikeouts in 17.2 Innings und erzielte eine Batting Average von .194, 6 Hits, 6 BRI und 13 Runs.
Mit einer Batting Average von .341, 14 Hits, 12 RBI und 15 Runs ging der Award für den Best Batter an David Morroni, während Luis Mateo Jimenez den Award als Best Pitcher erhielt. Er erzielte eine ERA von 3.27 mit 21 Strikeouts in 15 Innings und einem Rekord von 1-1.

Weiterlesen » Joseph Stotz MVP in der NLB

NLB-Team verpasst Playoffs

Die Challengers waren im Kampf um den vierten und letzten Playoffplatz der Gruppe an diesem Wochenende in ein Fernduell mit den Lausanne Indians verwickelt. Beide Teams lagen vor dem letzten Spieltag gleich auf. Doch während die Romands einen Win holen konnten, kassierten die Challengers bei den Embrach Mustangs zwei Niederlagen nach Mercy-Rule. Damit verpassen sie die Playoffs.
Die Zürcher taten sich die ganze Saison über schwer mit dem Pitching und begingen in der Defense zu viele einfache Errors. Auch am letzten Spieltag der Vorrunde war dies so. Diesmal kam noch der Druck hinzu, ein Spiel gewinnen zu müssen. Jedenfalls ging der Start in Spiel 1 völlig daneben. Nach zwei Innings lagen die Challengers schon mit 0-9 im Hintertreffen. Sechs Hits der Mustangs und gleich vier Errors der Challengers waren verantwortlich dafür. Die Stadtzürcher gelangten im dritten Inning zu ihren ersten Runs. Nach einem Leadoff-Single von Alex Gordon und einem Error des Heimteams, führte letztlich ein weiterer Error der Zürcher Unterländer zu zwei Runs, bevor Oliver Bernet Garcia mit einem RBI-Single auf 3-9 verkürzte. Die Mustangs vergrösserten die Lücke aber rasch wieder auf 14-3, während bei den Challengers nur noch ein RBI-Single von David Morroni hinzukam. So endete die Partie mit 4-14 nach sechs Innings vorzeitig.
Den Gästen blieb noch eine letzte Chance, den benötigten Win zu holen. Doch der Start in die Partie war eine Kopie des Vormittagsspiels. Den Mustangs reichten drei Hits, um nach zwei Innings erneut mit neun Längen voraus zu liegen. Den Rest erledigten Errors und Walks der Challengers. Immerhin kopierten die Gäste auch ihr drittes Inning vom ersten Spiel und erzielten drei Runs. Noam Blickenstorfer wurde von Adderly Sarmiento nach Hause geschlagen und Oliver Bernet Garcia war für die Runs zwei und drei besorgt. In der Folge vermochten die Challengers zunächst weitere Runs des Heimteams zu unterbinden, sodass Jack Siemers im fünften Inning auf einen Sac Bunt von Oldie Juan Francisco Robles auf 4-9 verkürzen konnte. In der zweiten Hälfte des fünften Innings gelang Dave Grabher und Oliver Bernet Garcia ein sehenswertes Double Play. Dennoch kamen die Challengers nicht aus dem Inning. Mit zwei Outs scorten die Mustangs nicht weniger als sechs Runs und beendeten damit die Playoffhoffnungen der Stadtzürcher und kurz darauf das Spiel mit 15-4.
Für die Challengers steht somit noch das Platzierungsspiel um den neunten Platz gegen die Wil Pirates auf dem Programm.

Weiterlesen » NLB-Team verpasst Playoffs

Wichtige Siege des NLB-Teams

Dem NLB-Team gelingen gegen die Lausanne Indians zwei wegweisende Siege im Kampf um die Playoffplätze. Während die Gäste aus der Westschweiz das erste Spiel aufgeben, machen sich die Challengers in Spiel zwei nach einer klaren Führung das Leben selber schwer, sichern sich aber auf den letzten Drücker den Sieg.
Das erste Spiel wird mit einem 7-0 Sieg für die Challengers in die Wertung gehen. Die Waadtländer hatten nur einen Schweizer Pitcher mit dabei, der allerdings nicht lange im Spiel war. Nach der ersten Hälfte des dritten Innings warfen die Gäste das Handtuch. Auch in Spiel zwei sahen die Challengers lange wie der sichere Sieger aus. Drei Runs der Indians im ersten Inning konterten die Zürcher mit deren fünf und nach drei Innings lagen sie scheinbar entscheidend mit 14-4 vorne. Doch die Führung schmolz in der Folge dahin, wie der Schnee in der Frühjahrssonne. Vor dem letzten Inning lagen die Challengers noch mit 15-11 in Front. Doch die Westschweizer kamen mit einem Double, einem Walk und drei aufeinanderfolgenden RBI-Singles auf 14-15 heran mit dem Tying Run auf der zweiten Base. Closer Adderly Sarmiento gelang dann ein eminent wichtiger Pickoff, denn kurz darauf waren bei zwei Out die Bases geladen – und full count. Doch mit dem letzten Pitch gelang den Challengers das entscheidende Out, mit dem sie den Sieg festmachten. Damit überholen sie den heutigen Gegner in der Tabelle und liegen somit wieder auf einem Playoffplatz.
Nick Siemers erzielte einen Triple und einen Double und sammelte fünf RBI, David Morroni gelangen drei Hits und Alex Gordon steuerte zwei Hits und zwei RBI zum Sieg bei. Der Win ging an Joseph Stotz, während Adderly Sarmiento den Save holte.

Weiterlesen » Wichtige Siege des NLB-Teams

NLB-Team mit erneuter Derbyniederlage

Dem NLB-Team gelingt der Turnaround nicht. Nachdem sie das letzte Derby gegen die Barracudas Academy mit 13-14 denkbar knapp verloren, setzt es am Mittwochabend eine 2-8 Niederlage ab. Lediglich drei Hits, aber fünf Errors liefern die Hauptgründe für die erneute Derbyniederlage.
Die Challengers stehen damit nach neun Spielen bei zwei Siegen und sieben Niederlagen. Am kommenden Samstag kommt es im Zürcher Heerenschürli Stadion zum vorentscheidenden Aufeinandertreffen um eine Qualifikation für die Playoffs mit den Lausanne Indians. Diese liegen nämlich lediglich ein halbes Spiel vor den Challengers auf Rang vier.

Weiterlesen » NLB-Team mit erneuter Derbyniederlage

Zwei Nightgames in dieser Woche

Diese Woche gibt es gleich zwei Nightgames. Beide Male stehen siech Teams der Zürich Challengers und der Zürich Barracudas gegenüber.
Den Anfang machen die Softballerinnen, die sich am Dienstagabend, 27. Juni um 19.00 Uhr auf der Klopstockwiese in Zürich-Enge gegenüberstehen.
Am Mittwoch, 28. Juni kommt es zum selben Duell in der Baseball NLB. Da treffen die Challengers um 19.00 Uhr in einem Nachtragsspiel im Baseballstadion Heerenschürli auf die Barracudas Academy. Die Partie war ursprünglich für den Opening Day am 2. April angesetzt gewesen, damals aber der Witterung zum Opfer gefallen.

Weiterlesen » Zwei Nightgames in dieser Woche

Schlappe für das NLB-Team

Der Samstag war ein gebrauchter Tag für das NLB-Team. Gegen Angstgegner Embrach setzte es einmal mehr zwei hohe Niederlagen ab. Die Resultate täuschen allerdings darüber hinweg, dass auch auf Seiten der Stadtzürcher einiges gut war.
Zu Beginn sah noch alles gut aus. Nach zwei Innings wies das Scoreboard ein 1-1 Unentschieden aus. Dann aber verloren die Challengers den Faden. Die Mustangs scorten in jedem noch folgenden Inning mindestens vier Runs, in Durchgang vier schrieben sie sogar elf Runs an. Das Heimteam half allerdings kräftig mit. Sieben Errors, drei Hit-by-Pitches und neun Walks kamen zu den 17 Hits der Zürcher Unterländer hinzu, sodass am Ende ein brutales 24-7 stand.
Die zweite Partie ging mit 20-8 wiederum hoch verloren. Der Weg dorthin war jedoch ein anderer als in Spiel 1. Die Gäste aus Embrach erzielten gleich im ersten Inning sechs Runs. Man musste aus Perspektive der Challengers schlimmes befürchten, aber die Heerenschürli-Equipe kämpfte sich zurück ins Spiel. Im dritten Inning stellten die Challengers dank eines RBI-Groundouts von Joseph Stotz, einem RBI-Double von Florin Kämpfer, einem RBI-Single von Denyo Benz und einem 2-Run Double von David Morroni zum 6-7 den Anschluss wieder her. Im vierten Inning erhöhten die Mustangs wieder um zwei Längen, den Challengers bot sich aber die Gelegenheit, die Partie gänzlich zu drehen. Sie schafften bei einem Out, die Bases zu laden, der Ertrag blieb aber mit einem Steal auf Home von Joseph Stotz und einem Bases loaded Walk von Alex Gordon zu gering. Zu mehr als dem 8-9 reichte es nicht. Und plötzlich war der Faden wieder gerissen. In den restlichen Innings scorten die Mustangs noch elf unbeantwortete Runs. Trotz letztlich 14-10 Hits zu Gunsten der Challengers setzte es eine hohe Niederlage ab. Aber mit neun Errors standen sich die Zürcher auch selber im Weg.

Weiterlesen » Schlappe für das NLB-Team

NLA Nightgame am Freitag, 4 Teams am Samstag

Am kommenden Wochenende sind die Challengers auf vielen Hochzeiten am Tanzen. Den Reigen eröffnet das NLA-Team mit einem Nightgame am Freitagabend gegen den Stadtrivalen Zürich Barracudas. Die Partie beginnt um 18.30 Uhr im Baseballstadion Heerenschürli.
Tags darauf empfängt das NLB-Team die Embrach Mustangs zu einem Doubleheader im Heerenschürli. Die Anspielzeiten sind 11.00 und 14.00 Uhr.
Zeitgleich spielen die Softballerinnen auf der Klopstockwiese gegen die Sissach Frogs. Spielbeginn ist um 11.00 und 13.30 Uhr.
Ebenfalls am Samstag empfangen die U15-Cadets in Embrach die Hünenberg Unicorns. Die letzten zwei Begegnungen hätten unterschiedlicher nicht verlaufen können. Nach einer 1-2 Niederlage trotz gepitchtem No-Hitter gab es zuletzt für die Challengers einen 17-1 Sieg. Die Spiele beginnen um 11.00 und 13.30 Uhr im PZ Hard.
Zu guter Letzt beschliessen die U12-Juveniles am Samstag ihre Saison 2023. Dies allerdings nicht wie geplant. Der eigentliche Gegner, die SG Ravens/Frogs, musste wegen zu weniger Spieler Forfait erklären. Der SG Eagles/Unicorns ging es gleich, weshalb die Challengers nun statt nach Sissach zum Spiel um Rang fünf nach Luzern zu einem Friendly Game fahren.

Weiterlesen » NLA Nightgame am Freitag, 4 Teams am Samstag

Splitt für NLB-Team in Luzern

Das NLB-Team holt in Luzern einen Splitt gegen die Eagles. Es wäre eigentlich noch mehr drin, letztlich mussten die Zürcher froh sein, zumindest einen Win mitgenommen zu haben. Beide Partien wurden im sechsten Inning entschieden.
Über Spiel 1 werden die Challengers noch eine Weile nachdenken. Die Zürcher wiesen mit 11-8 mehr Hits auf, begingen mit 1-3 weniger Errors, erzielten mit 4-3 mehr Strikeouts und schlugen mit Runners in Scoring Position eine glatte .500. Zum Sieg reichte dies aber trotzdem nicht. Und dies trotz einer frühen 4-0 Führung und obschon den Zürchern im fünften Inning der Ausgleich zum 7-7 gelang. Im sechsten Durchgang waren es die Eagles, die mit vier Hits vier Runs erzielten und die Partie entscheiden konnten. Die Challengers brachten den tying Run noch an die Platte, zu mehr als dem 8-11 reichte es aber nicht.
David Morroni und Carlos Nepomuceno erzielten je zwei Hits und Nepomuceno und Luis Mateo Jimenez waren für je zwei RBI besorgt, während Florin Kämpfer und Joseph Stotz solide Leistungen vom Pitcher’s Mound zeigten, aber schlecht belohnt wurden.
Auch Spiel 2 stand lange auf der Kippe. Schon in den Anfangsinnings ging die Führung hin und her. Für das Highlight der Startphase sorgte Veteran Thomas Landis, der im dritten Inning mit einem Homerun über den Zaun im Right Center Field den 2-2 Ausgleich erzielte. Die Entscheidung fiel wiederum im sechsten Inning. Beim Stande von 2-3 gelang Adderly Sarmiento ein 2-Run Single, der Oliver Bernet Garcia und Florin Kämpfer nach Hause brachte und die Partie drehte. Im Anschluss scorte auch noch Alex Gordon zum 5-3, ein Sicherheits-Run, den die Challengers später noch dringend benötigten. Denn die Eagles kamen im sechsten Inning zum 4-5 und bliesen im siebten Durchgang nochmals zum Hallali. Nach einem Hit-by-Pitch, einem Single und einem Walk luden sie bei erst einem Out die Bases. Aber Challengers Pitcher Luis Mateo Jimenez entkam mit einem Flyout ins Left Field und einem Pop Fly zu ihm selbst dem letzten Angriff der Eagles und sicherte seinen Farben den Sieg.
Neben Landis mit seinem Homerun überzeugte auch Carlos Nepomuceno mit zwei Doubles, während Adderly Sarmiento und Ryan Koley je zwei RBI erzielten.

Weiterlesen » Splitt für NLB-Team in Luzern

NLA empfängt Wil, U12 spielt Wild Card Turnier in Zürich

Ein Kuriosum erwartet das NLA-Team am kommenden Sonntag. Die Challengers treffen nämlich gleich dreimal auf die Wil Pirates. Bevor es zum eigentlich geplanten Doubleheader auf dem Heerenschürli kommt, muss noch das letzte Inning von einem wegen Regens abgebrochenen Spiel aus dem April fertig gespielt werden. Die Partie wurde damals in der unteren Hälfte des siebten Innings bei einem Out und einer 14-10 Führung für die Challengers als suspended Game gewertet. Zwei Outs sind noch zu spielen. Die Trilogie beginnt um 10.45 Uhr im Baseballstadion Heerenschürli.
Bereits am Samstag reist das NLB-Team nach Luzern, wo es auf die Luzern Eagles treffen wird. Im ersten Aufeinandertreffen in dieser Saison in Zürich setzte es gegen die Zentralschweizer zwei schmerzliche Niederlagen ab. Die Spiele beginnen um 11.00 und 14.00 Uhr in Reussbühl Hinterruopigen.
Auch die U15-Cadets stehen am Samstag im Einsatz. Nach den zwei Niederlagen am vergangenen Wochenende ist eine Reaktion zu erwarten. Nach dem Startspiel gegen die SG Black Hawks kommt es zur direkten Revanche mit den Hünenberg Unicorns. Die Spiele finden in Embrach PZ Hard statt und beginnen um 10.00 und 15.00 Uhr.
Das Softball-Team trifft am Sonntag, 11. Juni ebenfalls auf die Luzern Eagles. Im Fall des Damen-Teams ging der erste Vergleich in dieser Saison zu Gunsten der Challengers aus. Die Spiele beginnen um 11.00 und 13.30 Uhr in Reussbühl Hinterruopigen.
Auf der Klopstockwiese sind dafür am Sonntag die U12-Juveniles im Einsatz. Als Zweitplatzierte der Zentralgruppe bestreiten sie das Wild Card Turnier um den vierten Startplatz am Final Four Turnier vom 18. Juni in Hünenberg. Die Challengers Junioren spielen um 10.00 und 15.00 Uhr.

Weiterlesen » NLA empfängt Wil, U12 spielt Wild Card Turnier in Zürich

Aufholjagd des NLB-Teams unbelohnt

Zum zweiten Mal in dieser Woche standen sich am Samstag die Zürich Barracudas Academy und die Zürich Challengers gegenüber. Letztere setzten sich am Mittwoch sicher mit 15-5 durch, liessen aber am Samstag zunächst alles vermissen, was sie am Mittwoch ausgezeichnet hatte. Im sechsten Inning aber drehten sie das Spiel auf spektakuläre Weise, um letztlich aber trotzdem mit 13-14 als Verlierer vom Platz zu gehen.
Zunächst spielte quasi nur die Academy. Giftig in jedem At Bat und grundsolide in der Defense, erspielten sich die jungen Barracudas bis ins vierte Inning eine 8-0 Führung. Die Challengers meldeten sich erst dann mit einem RBI-Single von Andreas Rüdisühli und einem Bases loaded Walk von Patrick Zöllig in der Partie an. Im sechsten Inning erreichten die Challengers dann endgültig Betriebstemperatur. Aus nicht weniger als zehn Hits machten sie neun Runs und lagen plötzlich mit 12-11 in Führung.
Den Reigen eröffnete Noam Blickenstorfer mit einem Single, gefolgt von einem Single von Adderly Sarmiento, ehe Tobias Siegrist mit einem 2-Run Single die ersten Runs nach Hause brachte. Thomas Landis mit einem Double, Florin Kämpfer mit einem 2-Run Single, Kurt Kovac mit einem RBI-Single und Jacob Stotz mit einem 2-Run Single machten weiter Boden gut, ehe Adderly Sarmiento mit einem weiteren 2-Run Single die Challengers erstmals in Führung brachte.
Passend zu diesem verrückten Spielverlauf kamen die Barracudas aber nochmals zurück. Mit zwei Errors half die Challengers Defense etwas mit, dass die Academy sich wieder einen 2-Run Vorsprung herausspielen konnte. Dieser reichte letztlich aus. Closer Seiya gab zwar gegen Thomas Landis einen lead-off Double ab und einen Run ab, beendete das Spiel aber mit zwei Strikeouts beim Stande von 14-13 für die Barracudas.

Weiterlesen » Aufholjagd des NLB-Teams unbelohnt