Ladies stay at .500

Am Sonntag, den 22.04.07, fuhr das Challengers Softball-Team mit 14 Spielerinnen nach Therwil bei Basel, um gegen die Flyers anzutreten. Wie so oft begannen wir das erste Spiel mit einem schlechten Start: Im ersten Inning spielte unsere Defense traditionell eher schlafend als wach, so scorten die Flyers gleich 5 Runs. Im zweiten Inning waren es deren 2, und im dritten einen. Nach drei Innings war der Spielstand 8-0 für die Flyers. Endlich wachten wir auf und schlugen zurück. Durch ein sehr gutes Batting holten wir 2 Runs auf und verhinderten mit einer starken Defense jegliche Runs von Seiten unserer Gegner. Im fünften Inning scorten wir weitere 2 Runs, liessen jedoch einen Run der Flyers zu. Im letzten Inning hatten wir eine hohe Quality at Bat und holten mit vier Runs auf 8-9 auf. Leider gelang uns kein Ausgleich, so dass die zweite Hälfte des letzten Innings nicht mehr gespielt werden musste und die Flyers mit 9-8 gewannen. In diesem ersten Spiel war unsere Offense sehr gut. Jede einzelne Spielerin schlug je einen Hit, Corinne Wengi, Jennifer DeMattia und Simone Zurschmitten schlugen je einen Double. Jennifer DeMattia zeichnete sich als einzige mit 3 Hits aus. Sarah Uere spielte zum ersten Mal in der blauen Uniform der Challengers und meisterte diese Herausforderung mit Bravour: erstes at Bat, bei welchem sie sogleich einen RBI Single battete. In der Defense machte Flavia Von Meiss (2. Base) ein sehr schönes Fly Out, Leandra Simitovic auf Shortstop rannte sich ihre Beine aus dem Leib und fing hinter 2. Base einen nicht einfach zu erreichenden Fly Ball. Sandrine Montandon hatte am Sonntag ihr Debut als Pitcherin in einem offiziellen NLA-Softballgame der Saison 2007 und verbuchte sogleich 2 Strikeouts (bravo Sandrine!), ebenso Leandra Simitovic, die 2 Strikeouts erreichte. Simone Zurschmitten besetzte ebenfalls zum ersten Mal die Catcher-Position und erledigte diese Aufgabe mit einem guten Catching.
Das zweite Spiel wurde wegen einer Verletzung der Flyers Leftfielderin Lena Gfeller und daraus folgend wegen zu wenigen Spielerinnen bei den Therwil Flyers forfait zu unseren Gunsten gewertet. Wir wünschen Lena gute Besserung!
Alles in allem lässt sich zusammenfassen, dass wir dringend daran arbeiten müssen, dass diese Sache mit dem ersten verflixten Inning mit einer halbwachen Defense aufhört! Hätten wir nicht im ersten Inning die 5 Runs kassiert, dann hätten wir 8-4 gewinnen können… Hätte, wäre, würde bringt uns aber nicht weiter, deswegen werden wir neue Taktiken anwenden, um uns nicht weiter während einem Spiel das Leben schwer zu machen, unnötig gescorte Runs der Gegner aufholen zu müssen. Unser Batting ist – im Gegensatz zum Saisonstart letzten Jahres – um Einiges besser. Darauf müssen wir weiter aufbauen und die Defense mit viel Training stärken.

Weiterlesen » Ladies stay at .500

False start

In a disastrous start to the 2007 campaign, the Challengers got hammered by the Bern Cardinals 14-4 and 18-0. While bad defense ruined any chances for a win in Game 1, the Challengers’ offense got shut down by John Baum in Game 2 who tossed a perfect game, which ended after six innings on the mercy rule. Now the Challengers have to go over their books and try to fix their holes. Help is on the way as coach Andy Fleischacker will arrive on Monday, and Patrick Zöllig will return to the lineup for the Challengers’ next doubleheader. Saentis Zeller will return by mid-May after sitting out his suspension, and Joel Cox is on the way of returning to the lineup from his injury. Furthermore,  talks have started with possible new pitching candidates who would join the rotation.

Weiterlesen » False start

NLB-Team mit Marathonsieg

Let’s play two, war der Erkennungssatz von Cubs Legende Ernie Banks, der immer bereit war so viel wie möglich zu spielen. Aber was wir heute erlebten war kaum, was er sich darunter vorstellte. Wir wussten, dass es nicht einfach werden würde, aber in der Vergangenheit hatten wir gegen die Lions immer knapp gespielt. Mit Dean Scherbaum auf dem Mount begannen wir mit voller Zuversicht das erste Spiel. Nach dem ersten Inning, in dem die Lions fünf Runs erzielten, und fast jeder Spieler einen Ball fallen liess oder ins Kraut warf, begannen wir mit Schlagen. Eins, zwei, drei gingen wir out. Die Lions vermochten in den nächsten zwei Innings nur noch zwei Runs zu erzielen, was wir mit vier Runs beantworten konnten. Auch die Strikzone litt unter der Frühjahrssonne. Die achtzehn Runs der Lions vom vierten bis siebten Inning, konnten wir unter anderem mit elf und neun Runs kontern. Als die Stunden dahin krochen, hatten beide Teams zunehmend Mühe mit Schweizer Pitchern das Spiel zu beenden, wie es das neue Reglement verlangt. Die zwei Runs der Lions im achten Inning wurden mit sechs Runs unsererseits beantwortet. Und so verliessen wir nach viereinhalb Stunden beim Spielstand von 31-28 erschöpft aber siegreich das Feld.
Wir hatten keine allzu grosse Zuversicht, dass das zweite Spiel viel schneller verlaufen würde, doch der Spielstand blieb etwas tiefer und die Innings verliefen schneller. Stand beim dritten Inning war 4-2 für die Lions, und daran änderte sich bis ins sechste Inning nichts. Im sechsten Inning erzielten die Gegner zwar nur zwei Runs, im siebten Inning waren es dann aber schon 13, und das dritte Out wollte einfach nicht gelingen, da beschloss Coach Garcia das Spiel aufzugeben, um die strapazierten Wurfarme seiner Spieler zu schonen. Endstand 19-2 für die Lions. Es wird interessant werden zu sehen, wie sich die zweimal neun Innings, von denen die ersten neun von Schweizern gepitcht werden müssen, auf andere Teams auswirken.

Weiterlesen » NLB-Team mit Marathonsieg

Opening Day

Am Samstag fällt der Startschuss zur neuen Saison. Schon am ersten Spieltag stehen auch zwei Teams der Challengers im Einsatz. Das NLB-Team trifft in seinem ersten Spiel in der zweithöchsten Klasse seit 2003 auf den Stadtrivalen Zürich Lions. Spielbeginn ist um 11.00 & 14.00 Uhr auf dem Heerenschürli.
Das Softball-Team eröffnet seine Saison auf der Klopstockwiese gegen den letztjährigen Halbfinalisten Geneva Dragons. Spielbeginn ist 11.00 & 13.30 Uhr.
Das The NLA-Team bestreitet ebenfalls am Samstag beim deutschen Zweitligisten Neuenburg Atomics sein letztes Testspiel vor dem Saisonstart am 21. April gegen den Titelhalter Bern Cardinals.

Weiterlesen » Opening Day

Cadets Premiere mit Rang 2

Das neuformierte Challengers Cadets-Team feierte am Samstag, 24. März am Hallenturnier im zürcherischen Rümlang eine gelungene Premiere. Erstmals liefen die Junioren der Oberland Challengers und der Zürich Challengers unter der Führung von Joel Cox und Bryan Shemley gemeinsam auf. Und die jüngsten Challengers wussten zu überzeugen. Zwar ging das Startspiel gegen die Rümlang Kobras mit 1-6 verloren, doch mit drei Siegen in Folge gegen die Lions/Bandits (8-1), Flyers/Frogs (10-6) und Wittenbach Vikings (7-4) erspielten sich die Challengers, bei denen nicht weniger als acht Spieler ihr Debut gaben, den tollen 2. Rang. Turniersieger wurden die gastgebenden Rümlang Kobras.

Weiterlesen » Cadets Premiere mit Rang 2

Stadtrat sagt ja zum Heerenschürli

Am 31. Januar hat der Zürcher Stadtrat dem Gemeinderat zuhanden der Stimmbevölkerung einen Objektkredit von 49,96 Millionen Franken beantragt. Zwei Drittel davon entfallen auf die Erneuerung der Spielfelder (Baseball, Fussball, Skaterpark), ein Drittel auf den Ersatz der Hochbauten (Garderobe, Restaurant, Werkhof). Die Arbeiten beginnen ab Mitte 2008 und dauern voraussichtlich bis Ende November 2009. Weitere Infos unter www.baseball-zuerich.ch/stadion.asp 

Weiterlesen » Stadtrat sagt ja zum Heerenschürli

Challengers expandieren

Die Challengers haben ein neues Farmteam, die Oberland Challengers Es handelt sich dabei um 8 Junioren, die seit geraumer Zeit von Hansruedi Fisch, einem sportinteressierten und kooperativen Vater betreut werden. Seitens Challengers werden die 7 Knaben und 1 Mädchen von Joel Cox trainiert. Der Challengers Baseball Club wird diese jungen Spieler per dieser Saison in unsere Cadets Mannschaft integrieren. Wir freuen uns auf auf eine gute Zusammenarbeit und begrüssen unsere neuen Mitglieder ganz herzlich im Kreise der Challengers Familie!

Weiterlesen » Challengers expandieren

SMS-Dienst

Um immer rechtzeitig über Spielverschiebungen- oder absagen informiert zu sein, sende ein SMS mit dem folgenden Text an die Nummer 9292. Baseball: GRUPPE START CXB3MW Softball: GRUPPE START CBCZSB Junioren: GRUPPE START CBCZJUN
Du wirst im Verlauf der Saison automatisch via SMS informiert (Einmalige Anmeldung: CHF -.20, Preis pro SMS: CHF -.20). Abmeldung: GRUPPE STOP

Weiterlesen » SMS-Dienst