Challengers bezwingen den Aufsteiger

Die Challengers gewinnen die beiden Heimspiele gegen den Aufsteiger Lausanne Indians. Trotz der deutlichen Resultate können die Zürcher nicht restlos überzeugen.

Das erste Spiel war länger als erwartet ein zähes Ringen. Zwar hatten die Challengers mit Starting Pitcher Stefan Haltmeier, er gab in fünf Innings lediglich drei Hits ab bei null Walks und drei Strikeouts, die gegnerischen Batter im Griff, aber auch die Challengers Offensive wusste sich vier Innings lang nicht wirklich zu entfalten. Ein Sacrifice Fly von Tobias Siegrist im ersten Inning zum 1-0 durch Robert Sedin blieb die einzige Ausbeute. Doch im fünften Inning brachen dann die Dämme. Die Zürcher schickten 17 Batter an die Platte, erzielten sieben Hits, darunter als Highlight ein Triple durch Säntis Zeller, und vier Walks, die Lausanner Defense produzierte vier Errors und das Score stand neu bei 13-0. Dies war gleichzeitig auch der Endstand. Tobias Siegrist machte zwei Hits und drei RBI, während auch Leonel Sosa Marte zwei Hits ablieferte.

Auch in der zweiten Partie gingen die Challengers im ersten Inning durch einen Run von Spielercoach Robert Sedin mit 1-0 in Führung. Diesmal blieben sie aber am Drücker. Drei Errors der Gäste im zweiten Inning nutzten die Zürcher zur 5-0 Führung. Und im vierten Durchgang machten sie bereits den Deckel drauf. Aus acht Hits und zwei Walks machten die Challengers neun Runs. Mit 14-0 war die Partie natürlich entschieden. Zu einem vorzeitigen Ende dank der Mercy Rule kam es aber dennoch nicht. Die Challengers stellten den Betrieb mit der hohen Führung im Rücken ein und die Lausanner bedankten sich mit noch sieben Runs zum 7-15.

Robert Sedin, Tobias Siegrist und Patrick Maier steuerten je drei Hits zum Sieg bei und Luigi Cinardi erzielte zwei Hits, einer davon ein Stand-up Triple. Mit den beiden Erfolgen gegen Lausanne machte die NLA-Equipe ein perfektes Wochenende für die Challengers komplett. Alle acht Partien mit Beteiligung der Challengers endeten mit einem Zürcher Sieg.

Am kommenden Samstag treffen die Challengers in einem Nightgame auf den Stadtrivalen und Tabellenführer Zürich Barracudas.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.