Erfolge am Rümlanger Hallenturnier

Das Hallenturnier in Rümlang vom Samstag, 19. März wurde für die Challengers Junioren zum krönenden Abschluss der Hallensaison. Die U12-Juveniles erreichten den dritten Turniersieg in Folge und knüpften dort an, wo sie in Olten aufgehört hatten. Allerdings trafen sie auf starke Gegenwehr. Das Team von Headcoach Adrian Kämpfer unterlag in der Vorrunde den Vikings/Devils, schaffte jedoch trotzdem den Finaleinzug. Und dort gelang den Challengers gegen die Ostschweizer die Revanche. Unter anderem durch einen Homerun von Bastian Kämpfer, dem zweiten des Tages, nachdem Nick Siemens in der Vorrunde schon erfolgreich war, gab es einen 11-5 Sieg.

Im Anschluss an das Turnier der Juveniles fand das Turnier der U15-Cadets statt. Und auch da hatten die Challengers, verstärkt mit zwei Spielern der Jona Bandits, etwaszu feiern. Sie erreichten im ersten Spiel ein 5-5 gegen die Therwil Flyers und nach einem überraschenden 6-3 Sieg gegen die Vikings/Devils war die Finalqualifikation perfekt. In diesem trafen die Challengers/Bandits auf die Rümlang Kobras. Kurz durfte man vom grossen Coup träumen, doch die Kobras vermochten ein anfängliches 0-4 noch in einen 8-6 Sieg drehen. Mit Rang 2 und der erstmaligen Finalqualifikation gelang den Challengers/Bandits aber die klar stärkste Leistung der Saison.

Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.