Challengers müssen ins Pre-Playoff

Die Challengers hätten beim Tabellenführer Therwil Flyers zwei Siege benötigt, um die Chance auf die direkte Halbfinalqualifikation aufrecht zu erhalten. Gegen den Branchenleader war allerdings nichts zu holen.

Der Titelhalter war für die Zürcher in beiden Partien eine Nummer zu gross. Die Resultate lassen jedenfalls keine Diskussionen zu. Mit 3-9 und 1-10 zogen die Challengers zweimal deutlich den Kürzeren. Damit beendet das Team von Headcoach Robert Sedin die Vorrunde mit 14 Siegen und 10 Niederlagen auf dem dritten Rang. In den Pre-Playoffs kommt es nun zu einem Decider mit den Sissach Frogs um den Einzug ins Halbfinale. Würden sich die Challengers gegen die Oberbaselbieter durchsetzen, würde als Belohnung eine Halbfinalserie mit dem Stadtrivalen Zürich Barracudas warten.

Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.