Challengers siegen zum Auftakt zwei Mal

Die Zürich Challengers gewannen das Startspiel des 14. Zürcher Frühlingsturnier gegen den Stadtrivalen Barracudas mit 10-4. Die Entscheidung fiel im dritten Inning, als die Challengers dank Hits von Yanik Probst, Carl Conway und Adrian Kämpfer fünf Runs erzielten und auf 9-2 davonzogen. Starting Pitcher Tobias Siegrist holte den Win.

Am Nachmittag legten die Challengers gegen die Dornbirn Indians einen 11-6 Erfolg nach. Gleich im ersten Inning gingen sie nach RBI-doubles von Chris Palatinus, Adrian Kämpfer und Gabe Staub mit 4-1 in Führung, mussten die Österreicher jedoch nochmals auf 5-5 herankommen lassen. In der zweiten Hälfte des fünften Innings gelangen den Zürcher unter anderem dank Hits von erneut Kämpfer, Willy Schaub und Daiki Sato fünf weitere Punkte zum Endstand von 11-6.

Nach dem ersten Tag führen die Challengers und die Tübingen Hawks mit je zwei Siegen die Tabelle an und sind somit vorzeitig für das Finalspiel qualifiziert, das am Sonntag um 14:00 Uhr über neun Innings ausgetragen wird.

Mehr Infos zum 14. Zürcher Frühlingsturnier gibt es unter turnier.challengers.ch/2011/

Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.