Derbysieg für die Challengers

Mit einem 9-4 Sieg vermeiden die Challengers den Season Sweep im Stadtderby gegen die Zürich Barracudas. Für einmal bringen die Challengers eine Führung ins Ziel, auch wenn der eine oder andere Umweg dabei war.

Die Partie sah eine rekordverdächtige Anzahl von zehn Pitchern, je fünf auf beiden Seiten. Diese gaben insgesamt 16 Walks ab, was sich für die Partie mitunter als entscheidend erwies. Denn die Challengers scorten nicht weniger als drei Runs mit Walks bei geladenen Bases. Es gelangen ihnen aber auch entscheidende Hits, wie der Solo Homerun von Ryan Byrne und der RBI-Single von Säntis Zeller bei zwei Outs im siebten Inning zum 5-2.

Hatten die Challengers in dieser Saison schon ungewohnt oft Führungen verspielt, brachten sie diesmal die Ernte ins Trockene. Aber auf geradem Weg ging es auch diesmal nicht. Die Barracudas luden im achten Inning die Bases und kamen nochmals auf 4-5 heran, bevor Closer Tobias Siegrist mit einem Flyout den Ausgleich abwenden konnte. In der zweiten Hälfte des achten Innings machten die Challengers dann aber alles klar. Ein RBI-Single von David Castillo, ein RBI-Groundout von Leonel Sosa Marte sowie RBI’s von Luigi Cinardi und Patrick Maier sorgten für das 9-4 und den ersten Derbysieg in der laufenden Saison.

Am Samstag bestreiten die Challengers zum Abschluss der Vorrunde noch einen Doubleheader gegen die Wil Pirates. Am 22. August soll es dann bereits mit den Playoffs losgehen. Den Halbfinalgegner der Challengers ermitteln die Zürich Barracudas, die Therwil Flyers und die Bern Cardinals am letzten Spieltag.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.