Hall of Famerin ist Softball MVP 2021

An der 42. ordentlichen Generalversammlung des Challengers Baseball & Softball Clubs Zürich wurde nicht nur der zweite Schweizermeistertitel des Softball-Teams gefeiert, sondern auch die besten Spielerinnen der Meistersaison geehrt. Die Auszeichnung als MVP 2021 ging dabei an Carmen Lutz-Demetz, die seit zwei Jahren auch in der Hall of Fame der Swiss Baseball and Softball Federation ist.

Sie erzielte eine Batting Average von .431, eine On-Base Percentage von .545, 22 Hits, 19 Runs und 12 RBI und war ein Eckpfeiler in der Defense der Challengers. Den Preis für den Best Batter holte sich Taylor Mc Cants mit einer Batting Average von .463, einer On-Base Percentage von .545, 19 Hits, 18 Runs und 17 RBI. Zum achten Mal als Best Pitcher wurde Karen Heimgartner ausgezeichnet. Sie erzielte in der Meistersaison eine ERA von 3.35 bei einem Record von 4-1 mit 46 Strikeouts in 37.2 Innings pitched und holte sich zudem den Save im Championship Game gegen die Wittenbach Panthers. Best Fielder wurde Anouk Lkharrazi, während Carla Engler als Rookie of the Year ausgezeichnet wurde. Die ehemalige Leichtathletin und Volleyballerin erzielte in ihrer ersten Saison mit den Challengers eine Batting Average von .432, 19 Hits, 18 Runs und 13 RBI und schlug zudem mit einem RBI-Bunt Single den Championship Winning Run im Game 3 des Playoff-Finals nach Hause. (Foto Hans Dübendorfer)

Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.