Juniorenhallenturnier in Rümlang

Die Challengers Junioren standen am Samstag am traditionellen Hallenturnier in Rümlang im Einsatz. Sowohl die Juveniles als auch die Cadets steigerten sich im Vergleich zur Vorwoche.

Für die jüngsten Challengers ist die Serie der Hallenturniere in erster Linie zum Lernen da. Und dass die jungen und teilweise auch neuen Spieler bei jedem Turnier dazulernen, haben sie auch im Zürcher Unterland unter Beweis stellen können. Zwar gingen die drei Partien gegen die Zürich Kobras, die Wil Devils und die Rümlang Kobras allesamt verloren, aber allein die Resultate zeigen, dass sich die Challengers der Konkurrenz langsam aber stetig annähern. Gegen die Devils gab es ein 5-7 und auch gegen die beiden Teams der Kobras setzte es mit 6-7 und 4-5 nur knappe Niederlagen ab.

Bei den U15-Cadets verlief der Start ins Turnier noch etwas harzig. Gegen die erste Mannschaft des Gastgebers resultierte eine 1-5 Niederlage. Doch dann erreichten auch die Bats der Challengers Betriebstemperatur. Einem 12-6 gegen die Devils liessen die Stadtzürcher zwei weitere Erfolge gegen die zweite Equipe der Kobras und gegen die Bern Cardinals folgen. Im Finalspiel um den Turniersieg gab es einen spannenden Kampf zwischen den Kobras und den Challengers. Beim Stand von 1-2 im letzten Inning hatten die Challengers den tying Run auf der dritten Base und den leading Run auf der zweiten Base, dem Heimteam gelang jedoch das dritte Out und somit der Heimsieg.

Bevor Anfang April bereits die neue Saison unter freiem Himmel und auf Rasen beginnt, findet in zwei Wochen noch ein weiteres Hallenturnier in Therwil statt.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.