Leader zu stark für Softballerinnen

Auch im vierten Nightgame gegen den Tabellenführer Zürich Barracudas gab es für die Challengers nichts zu holen. Diesmal fiel das Ergebnis mit 0-9 etwas weniger krass aus als am Dienstag.

Während die Challengers Offensive gegen die amerikanische Pitcherin Noelle Thomas Johnson ohne Chance blieben, waren die Bats der Barracudas so richtig auf Betriebstemperatur. Zwölf Hits musste die Challengers Defense über sich ergehen lassen und hätte das Outfield nicht noch den einen oder anderen Flyball gepflückt, wäre der Schaden noch grösser gewesen. Zwar war die Partie mit 5-0 nach zwei Innings eigentlich schon entschieden, eine Kanterniederlage konnten die Challengers diesmal zumindest verhindern. Trotz den Niederlagen gegen den Leader haben die Challengers als drittplatziertes Team die Qualifikation für die Playoffs auf sicher. Nächster Gegner sind die Therwil Flyers, die auf Rang zwei liegend aller Voraussicht nach auch der Halbfinalgegner sein werden.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.