Schweizerinnen zweimal geschlagen

Das Schweizer Softball Nationalteam verlor an der Softball Europameisterschaft im italienischen Ronchi dei Legionari beide Dienstag Spiele. Gegen Bulgarien zogen die Schweizerinnen in einer ausgeglichenen Partie mit 2-5 den Kürzeren. Den Osteuropäerinnen gelangen die sogenannten Big Points, während die Schweizerinnen einem frühen 1-3 Rückstand vergeblich nachrannten. Simona Cellar erzielte einen Hit, einen RBI und einen Run, während Andrea Wirth mit einem Walk auf Base kam. Im zweiten Spiel unterlagen die Schweizerinnen dem Gruppenfavoriten Russland klar mit 0-12.

Die Challengers Spielerinnen Simona Cellar, Leandra Simitovic und Andrea Wirth wurden von Headcoach Jerome Müller ins 13-köpfige EM-Kader berufen. 

Die Schweizerinnen spielen zum Abschluss der Gruppenphase am Mittwoch, 3. August um 12.00 Uhr gegen die Slowakei.

Weitere Informationen:

www.echw2011.eu

Kader Schweiz 

Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.