Softballerinnen diesmal ohne Chance gegen den Leader

Beim dritten Zürcher Derby der Saison war die Rollenverteilung von Anfang an klar. Der Leader Zürich Barracudas liess zu keinem Zeitpunkt Zweifel am Ausgang der Partie aufkommen. Die amerikanische Pitcherin Anne Kelly dominierte die Challengers Batterinnen, während die Barracudas Offensive im dritten Inning ein Feuerwerk abbrannte und das Spiel mit Mercy Rule 15-0 gewann. Die Challengers hielten sich in den ersten beiden Innings mit einer stabilen Defense zwar noch einigermassen in Schlagdistanz, wie schon vor einer Woche folgte dann aber ein Einbruch. Das vierte Nightgame zwischen den beiden Zürcher Teams findet bereits übermorgen Donnerstag, 19. Juli auf der Zürcher Klopstockwiese statt.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.